Berufsfindungsbörse ausgezeichnet

Im Rahmen der diesjährigen Berufsfindungsbörse auf der Spandauer Zitadelle erhielt Organisator casa e.V. Qualitätsauszeichnung.

Auch das Projekt „Vorfahrt für Spandauer Schüler“ hat seinen Ursprung in der Berufsfindungsbörse Spandau, die von Sozial-kulturelle Netzwerke casa e.V., dem Bezirksamt Spandau und der Agentur für Arbeit veranstaltet wird und bereits seit 1997 jedes Jahr stattfindet. Am Mittwoch war es auf der Zitadelle wieder so weit und tausende von überwiegend Spandauer Schülerinnen und Schüler strömten, meist im Klassenverband, in die Festungsanlage um sich über Berufe und Ausbildungsmöglichkeiten zu informieren. Im Laufe der Jahre hat sich aus der singulären Großveranstaltung ein eng aufeinander abgestimmtes Netz mit unterschiedlichen Angeboten und Veranstaltungen an der Schnittstelle zwischen Schule und Beruf entwickelt, die alle unter dem „Dach“ der Berufsfindungsreihe zusammengefasst werden.

Auszeichnung des casa e.V. im Gotischen Saal.

Auszeichnung des casa e.V. im Gotischen Saal.

Perspektiven bieten

Im Rahmen des Projektes „Vorfahrt für Spandauer Schüler“ werden die Wünsche und Möglichkeiten von Spandauer Schülerinnen und Schülern nach einem passenden Ausbildungsplatz mit den Interessen von Wirtschaftsbetrieben nach passenden Auszubildenden verbunden. Initiator des Projektes, Bildungsstadtrat Gerhard Hanke, unterstützt die Initiative ebenso wie die Agentur für Arbeit und Jobcenter Spandau, die Vereinigung Wirtschaftshof Spandau e.V. und die Schulaufsicht des Bezirks. Ziel des Projektes ist die Verbesserung der Chancen von Spandauer Schülerinnen und Schülern beim Übergang von der Schule in das Berufsleben – dem längsten Lebensabschnitt. Im Rahmen von „Vorfahrt für Spandauer Schüler“ kooperiert das BerufsFindungsZentrum Spandau (BFZ) derzeit mit 5 Spandauer Oberschulen.

Auch in diesem Jahr strömten wieder Spandauer Schülerinnen und Schüler zur Berufsfindungsbörse auf die Zitadelle.

Auch in diesem Jahr strömten wieder Spandauer Schülerinnen und Schüler zur Berufsfindungsbörse auf die Zitadelle. Fotos (2): Patrick Rein

Ausgezeichnete Qualität

Die hohe Qualität der Arbeit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ist die Basis der langjährig erfolgreichen sozialen und kulturellen Angebote als auch Dienstleistungen von Sozial-kulturelle Netzwerke casa e.V.. Nicht zuletzt dieser – auch im Leitbild des Trägers verankerte – Grundsatz hat dazu geführt, dass Sozial-kulturelle Netzwerke casa e.V. seit mehreren Jahrzehnten nachhaltig als sozialer und kultureller Dienstleister in Spandau aktiv ist. Qualität in der Arbeit geht dabei immer einher mit verbindlichen Absprachen, transparenten Strukturen und dem permanenten Bemühen um stetige Verbesserung in allen Prozessen und Bereichen. Das bestätigte auch die Zertifizierung als zugelassener Träger nach der Akkreditierungs- und Zulassungsverordnung Arbeitsförderung (AZAV), welche im Dezember 2012 erhalten wurde. Am Mittwoch folgte jetzt eine weitere Auszeichnung: für die von dauerhaft hohen fachlichen Standards getragenen Angebote zur Berufsorientierung und Berufsfindung wurde die Qualitätsauszeichnung Berlin-Brandenburg 2013 überreicht.

Patrick Rein


Zu finden unter: Arbeiten & LernenFeaturedNewsSchulen

Tags:

Über den Autor:

RSSKommentare(0)

Trackback URL

Feedback

You must be logged in to post a comment.

Jetzt Neu: Kleinanzeigen in Berlin und Spandau