Bewegte Winterspielplätze im Falkenhagener Feld

Sport, Spiel und Spaß mit der Familie

Bewegte Winterspielplätze

Bewegte Winterspielplätze

Ein Erfolgsmodell geht in die Verlängerung. Sport hält Gesund, das ist eine alte Weisheit. Am 4. November starteten im Falkenhagener Feld die „Bewegten Winterspielplätze“, um ein sportliches Angebot für Kinder mit ihren Familien zu bieten. Kinder und ihre Eltern konnten bis zum letzten Dezember-Wochenende gemeinsam spielen und toben. Dieses Angebot wurde nun bis zum Winterausklang, Ende März, Anfang April 2013 verlängert. Das Jugendamt finanziert das Projekt der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin am Evangelischen Waldkrankenhaus.

Mangelnde Bewegung führt zu Koordinationsschwierigkeiten

Viele Menschen bewegen sich in heutiger Zeit viel zu wenig. Übergewicht und schlechte Körperkoordination sind keine Ausnahmeerscheinungen mehr, ganz besonders in Familien aus ärmeren Bevölkerungsschichten. Bei Einschulungsuntersuchen im Falkenhagener Feld wurde eine stete Zunahme dieses Umstandes registriert. Kinder haben diese Probleme nicht von Natur aus. Die Ursache liegt im familiären Umfeld und dem dort praktizierten Freizeitverhalten. Computerspiele und Fernsehkonsum sind in vielen Familien die typischen Freizeitgestaltungen. Überraschend scheint, dass dieses Problem von den Betroffenen durchaus erkannt wird.

Einseitigem Freizeitverhalten entgegenwirken

Gesundes Aufwachsen verhindert Kranksein im Erwachsenenalter (wir berichteten)! Auch im neuen Projekt ist das „Netzwerk Präventionsmedizin und Gesundheitsförderung im Kindes- und Jugendalter“, kurz KiJu Fit, federführend beteiligt.

Aus dem einseitigen Freizeitverhalten ergeben sich neben den körperlichen Folgen noch andere Umstände, die eher zwischenmenschlicher Natur sind. Das familiäre Miteinander wird nicht mehr trainiert. Familienmitglieder entfremden sich. Die Eltern-Kind-Bindung ist gestört.

Das sportliche Angebot im Falkenhagener Feld ist gerade im Winter sehr überschaubar. Mit den „Bewegten Winterspielplätzen“ gibt es ein kostenloses Angebot, welches gerade am letztgenannten Punkt ansetzt. In der Sport- und Begegnungsstätte im Spektefeld, bei Schwarz-Weiß Spandau und in der Siergerland-Grundschule soll ein buntes Angebot mit Sport, Spiel und Spaß, diese gestörte Beziehung wieder ins rechte Lot bringen.

In anderen Bezirken funktionieren die Winterspielplätze kleinteiliger und finanziell besser ausgestattet. Trotzdem muss man sich auch über die in Spandau eher beschränkten Mittel freuen. Kinder im Alter von 3 bis 10 Jahren, aber auch älter, können sonntags drei Stunden lang mit ihren Eltern etwas gemeinsam unternehmen. Bis zu 85 Kinder nutzten dieses Angebot zu Spitzenzeiten in der Siegerland-Grundschule, während sich die Nutzerzahlen in der Sport- und Begegnungsstätte eher in Grenzen hielten. Möglicherweise liegt dies auch an der besseren Ausstattung der Sporthalle in der Grundschule.

Eltern können ihre Kinder nicht einfach abgeben, um sich anderweitig zu vergnügen. Sie müssen explizit Verantwortung übernehmen. Unterstützt durch fachkundige Übungsleiter vom TSV-Spandau 1860 werden die Familien an die zur Verfügung gestellten Materialien herangeführt.

 

Ralf Salecker

 

Bewegte Winterspielplätze in Spandau

  • sonntags zwischen 14:30 und 17:30Uhr
  • Sporthalle der Siegerland Grundschule
    • Westerwaldstr. 19
  • Sport- und Begegnungsstätte im Spektefeld – bei Schwarz-Weiß Spandau
    • Spektefeld 27a

Zu finden unter: FeaturedFreizeitFreizeittippsSport

Tags:

Artikel drucken Artikel drucken

Über den Autor:

RSSKommentare(0)

Trackback URL

Feedback

You must be logged in to post a comment.

Jetzt Neu: Kleinanzeigen in Berlin und Spandau