Deutlich zu schnell unterwegs

Polizei-SpandauWährend sich bei einer Geschwindigkeitskontrolle Freitag Vormittag in Spandau die meisten Verkehrsteilnehmer an die Regeln hielten, gab es einen Kradfahrer, der die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h deutlich überschritten hatte. Zwischen 9.40 Uhr und 11.40 Uhr überprüften Polizisten des Abschnitts 21 im Altstädter Ring die in Richtung Falkenseer Platz fahrenden Autos, Motorräder und Lastwagen. Nur wenige Minuten nachdem die Kontrollstelle ihren Betrieb aufgenommen hatte, wurde ein 23-Jähriger „Suzuki“-Fahrer mit 112 Stundenkilometern gemessen. Den jungen Mann erwarten nun ein Bußgeld in Höhe von 480 Euro, vier Punkte im Verkehrszentralregister und ein dreimonatiges Fahrverbot.


Zu finden unter: Polizeimeldungen

Artikel drucken Artikel drucken

Über den Autor:

RSSKommentare(0)

Trackback URL

Feedback

You must be logged in to post a comment.

Jetzt Neu: Kleinanzeigen in Berlin und Spandau