Entwendete Geldautomaten – Zeugen gesucht

Im Frühjahr 2012 wurden mehrfach Geldausgabeautomaten von Berliner S-Bahnhöfen entwendet. Die letzten beiden Taten wurden am 22. Mai in der Zeit zwischen 3 Uhr 41 und 4 Uhr 25 begangen.

Zwei nicht verankerte Geldausgabeautomaten wurden von den S-Bahnhöfen Messe-Nord und Alexanderplatz, Eingang Brücke Rathausstraße, entwendet.
Auf den Überwachungsbildern können vier Männer im geschätzten Alter zwischen 20 und 30 Jahren erkannt werden, die einen abgedeckten Geldautomaten auf einem Hubwagen abtransportieren.

Die Automaten wurden wenige Tage später im Berlin-Spandauer-Schifffahrtskanal, Höhe Saatwinkler Damm 43, ausgeschlachtet aufgefunden.

 

Die Polizei fragt:

  • Wer kann Angaben zu den Tatverdächtigen machen?
  • Wer hat in den frühen Morgenstunden des 22. Mai 2012 auf den genannten Bahnhöfen oder in deren Umgebung verdächtige Beobachtungen gemacht?
  • Wer hat ein verdächtiges, für einen Transport geeignetes Fahrzeug, an den Tatorten oder am Fundort gesehen?


Hinweise nimmt das Landeskriminalamt Berlin, LKA 451, in 12101 Berlin-Tempelhof, Tempelhofer Damm 12, unter der Telefonnummer (030) 4664 945 103 oder per E-Mail LKA 451 sowie jede andere Polizeidienststelle entgegen.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Bisher keine Bewertungen)
Loading ... Loading ...

Zu finden unter: News

Artikel drucken Artikel drucken

RSSKommentare(0)

Trackback URL

Feedback

Jetzt Neu: Kleinanzeigen in Berlin und Spandau