Erntedankfest im Evangelischen Johannesstift

Erst gestritten, dann Steine geworfen

Zu einer Schlägerei zwischen vier Männern, die letztendlich in Steinwürfen gipfelte, kam es gestern Abend in Spandau. Ein 16-Jähriger stritt sich gegen 18 Uhr 30 lautstark mit seinem 26-jährigen Bruder vor einem Geschäft in der Schönwalder Straße. Ein 23-jähriger Mitarbeiter des Ladens, hörte den Streit und ging nach draußen. Dort kam es zu einer Schlägerei zwischen den Brüdern, dem 23-Jährigen und einem Freund des Angestellten, der helfen wollte. Der 23-jährige Helfer wurde am Auge und an der Hand verletzt, sein Bekannter blieb unverletzt. Die Brüder erlitten Kratzer an Hals und Schulter sowie eine Prellung am Auge.
Etwa eine Stunde später befanden sich die Brüder in der Schönwalder Ecke Stadtheidestraße. Der 26-Jährige warf einen Stein gegen einen 22-Jährigen, der dort mit den beiden 23-jährigen vorherigen Kontrahenten und einem weiteren 22-Jährigen unterwegs war.
Der Stein verfehlte den Kopf des jungen Mannes nur knapp. Der Angreifer war mit zwei 16- und 19-jährigen Mädchen, seinem Bruder sowie zwei 28- und 16-jährigen Männern unterwegs. Die Sieben beleidigten und bedrohten ihre Opfer und es flogen weitere Steine in ihre Richtung. Alarmierte Polizisten wurden ebenfalls angepöbelt. Bei der Durchsuchung des 26-jährigen Steinewerfers fanden die Einsatzkräfte ein Tütchen Cannabis. Nach einer erkennungsdienstlichen Behandlung und einer Blutentnahme durfte er seinen Weg fortsetzen. Alle anderen Beteiligten wurden nach einer Identitätsfeststellung am Ort entlassen. Die Einsatzkräfte fertigten Strafanzeigen wegen gefährlicher Körperverletzung, besonders schweren Landfriedensbruchs, Beleidigung und Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Bisher keine Bewertungen)
Loading ... Loading ...

Zu finden unter: Kurznews aus Spandau

Artikel drucken Artikel drucken

RSSKommentare(0)

Trackback URL

Feedback

Jetzt Neu: Kleinanzeigen in Berlin und Spandau