Gedenkveranstaltung anlässlich der 50. Wiederkehr des Berliner Mauerbaus am 12.08.2011

Auf Anregung der Heimatkundlichen Vereinigung Spandau e.V. ist an der ehemaligen innerdeutschen Grenze im Bereich der Heerstraße/Ecke Bergstraße vom Bezirksamt Spandau eine Spandauer Mauergedenkstätte errichtet und im letzten Jahr eingeweiht worden.

Am 12. August 2011 werden die Heimatkundlichen Vereinigung Spandau e.V. und das Bezirksamt Spandau um 16.00 Uhr dort im Rahmen einer Gedenkveranstaltung anlässlich der 50. Wiederkehr des Mauerbaus daran erinnern, welche schrecklichen Folgen mit dem Verlust vieler Menschenleben von der gewaltsamen Teilung unseres Landes fast drei Jahrzehnte lang ausgegangen sind.

Neben einleitenden und begrüßenden Worten durch Bezirksbürgermeister Konrad Birkholz, Baustadtrat Carsten Röding und dem Vorsitzenden der Heimatkundlichen Vereinigung Spandau e.V., Karl-Heinz Bannasch, wird seine Exzellenz Andrew Noble, amtierender Botschafter Großbritanniens, als Hauptredner sprechen.

Im Anschluss an die Redebeiträge werden noch Kränze an der Mauergedenkstätte niedergelegt.


Zu finden unter: Veranstaltungen

Tags:

Artikel drucken Artikel drucken

Über den Autor:

RSSKommentare(0)

Trackback URL

Feedback

You must be logged in to post a comment.

Jetzt Neu: Kleinanzeigen in Berlin und Spandau