Grundsteinlegung für die Florida-Eis-Manufaktur – beschlossene Sache

Gute Nachrichten aus der leckeren Ecke von Spandau: Florida Eis wird eine neue Manufaktur bauen. Wie es in einer aktuellen Pressemeldung des Bezirksamtes Spandau heißt, erfolgt noch diese Woche die Grundsteinlegung.  Es soll eine der modernsten und vor allem eine CO²-freie Eis-Manufaktur gebaut werden. Bereits  Ende letzten Jahres äußerte sich Olaf Höhn in einem Interview mit der Berliner Morgenpost wie folgt:

„Wir werden allein im ersten Produktionsjahr zusätzlich 40 neue Arbeitsplätze schaffen“, sagt Höhn. Grund für den Neubau ist, dass der Eisbedarf der vier eigenen Filialen sowie der mehr als 200 Kunden die Produktionsstätte an der Klosterstraße an die Grenzen ihrer Kapazität gebracht hat. Im Produktionsjahr 2010 produzierten dort bis zu 170 Mitarbeiter rund 650 Tonnen Speiseeis. In der neuen Fabrik können jährlich bis zu 1500 Tonnen Speiseeis hergestellt und gelagert werden. Dadurch können bis zwölf Millionen Euro Jahresumsatz erzielt werden.“

Grundsteinlegung erfolgt am  Mittwoch, den 07. September 20011, 13:00 Uhr, Am Zeppelinpark 53, 13591 Berlin

In der Meldung des Bezirksamtes freut sich  Baustadtrat Carsten Röding auf dieses Ereignis:

„Es ist nicht nur die Tatsache, dass es beim „Made in Spandau“ bleibt, vor allem freut es mich, dass mit dieser Investition in den Standort Spandau 40 neue Arbeitsplätze für den Bezirk entstehen!“


Zu finden unter: Kurznews aus Spandau

Tags:

Artikel drucken Artikel drucken

Über den Autor:

RSSKommentare(0)

Trackback URL

Feedback

You must be logged in to post a comment.

Jetzt Neu: Kleinanzeigen in Berlin und Spandau