Harte Vorbereitung bei der SG Spandau

Handballerinnen bereiten sich auf die Oberliga-Saison vor

In der kommenden Saison geht Regionalliga-Absteiger SG ASC/VfV Spandau in der Oberliga an den Start. Die Vorbereitung für die neue Spielzeit läuft bereits auf Hochtouren.

Draußen holt sich die SG Kondition

Momentan wird draußen an Kondition und Fitness gearbeitet. „Es eine harte Vorbereitung zu nennen, wäre noch untertrieben“, schmunzelt SG-Coach Henry Germann, der das Team im Laufe der vergangenen Saison übernommen hat. Genau hier habe das Team in der Abstiegssaison  Probleme gehabt. „Konditionell waren wir nicht auf der Höhe. Das kann in der laufenden Saison nur schwer nachgeholt werden, deshalb nehmen wir das diesmal vorher in Angriff“, so der Coach.

Bescheidener Favorit

Als Absteiger gilt die SG in der kommenden Saison als Favorit auf den Titel. Diesen Druck will Germann dem Team bewusst nicht machen: „Es sind harte Gegner dabei. Da sehe ich uns nicht automatisch als Favorit. Trotzdem sollten wir im oberen Tabellendrittel landen“, denkt Germann. Zum Auftakt (10. September) wird es dann gleich ernst für die Spandauerinnen: Mit dem BVB-Füchse Berlin II ist gleich ein Spitzenteam zu Gast. „Damit haben wir gleich den schwersten Gegner zum Beginn“, weiß Germann.

Keine Neuzugänge und Abgänge

Ein Vorteil ist laut Germann das eingespielte Spandauer Team, das ohne Neuzugänge und Abgänge in die kommende Saison startet: „Alle kennen sich und das Team ist eingespielt!“


Zu finden unter: Freizeit & Sport

Tags:

Artikel drucken Artikel drucken

Über den Autor:

RSSKommentare(0)

Trackback URL

Feedback

You must be logged in to post a comment.

Jetzt Neu: Kleinanzeigen in Berlin und Spandau