Infostand zum Fluglärm am Spandauer Marktplatz

26 Starts, 31 landungen

Der ansteigende Fluglärm besorgt immer mehr Bürger © Dieter Schütz / PIXELIO

Piraten und GPS setzen sich jetzt auch online gegen den Fluglärm ein

Nächsten Samstag, 18. August, von 10 bis 13 Uhr werden die Spandauer Piraten und die Grüne Perspektive Spandau (GPS) am Marktplatz einen Infostand betreiben um den Bürgen Fragen zum Fluglärm und zur Einhaltung des Nachtflugverbotes zu beantworten. Der Fluglärm besorgt immer mehr Spandauer, da er in der letzten Zeit deutlich ngestiegen ist. Der Infostand wird auch dazu Nützen Unterschriften für das „Volksbegehren Nachtflugverbot“ zu sammeln.

Außerdem planen die zwei Parteien jetzt auch Online-Maßnahmen zu ergreifen, um sich gegen den Fluglärm einzusetzen. Am Infostand werden die Parteimitglieder den Bürgern helfen die kostenlose Smartphone App „Lärmmessung – Soundmeter“ herunterzuladen und zu kalibrieren. So kann jeder den Fluglärm messen und auf die Überschreitung des Nachtflugsverbots hinweisen. Auf einer Webseite kann dann jeder seine Messungen eintragen. Der Fraktionsführer der Piraten Emilio Paolini ergänzt:

„Da uns immer häufiger Bürger wegen zusätzlicher nächtlicher Flüge ansprechen, werden wir Informationen zu einem neuen Online-Dienst für Bürger geben, auf dem Nachtflüge von jedem Bürger eingetragen und damit erfasst und dokumentiert werden sollen. „


Zu finden unter: Kurznews aus SpandauNews

Tags:

Artikel drucken Artikel drucken

Über den Autor:

RSSKommentare(0)

Trackback URL

Feedback

You must be logged in to post a comment.

Jetzt Neu: Kleinanzeigen in Berlin und Spandau