3

Alle Einträge unter "Kurznews aus Spandau"

Neu für Berlin: TB GUIDE Gesundheit & Medizin

Top-Tipps von „FOCUS Gesundheit“ und Top-Kontakte von „Das Telefonbuch“

Studien belegen: Gesunde Ernährung und ausreichend Bewegung sind das beste Mittel, um den sogenannten Volkskrankheiten wirksam vorzubeugen. Aber wo finden sich die wirklich passenden Angebote in der Nähe? Mit dem neuen „TB GUIDE Gesundheit & Medizin“ für Berlin bietet der TVG Verlag jetzt die ideale Lösung.

Berlin, 31.03.2014

Der TB GUIDE Gesundheit & Medizin für Berlin - ab sofort in Ihrer Apotheke!

Der TB GUIDE Gesundheit & Medizin für Berlin – ab sofort in Ihrer Apotheke!

Seinen Apotheker fragt man in Zukunft nicht nur zu Risiken und Nebenwirkungen – sondern auch nach dem aktuellen „TB GUIDE Gesundheit & Medizin“. Das Buch ist ab April kostenlos in über 300 Apotheken in ganz Berlin erhältlich und bringt das Beste aus zwei Welten zusammen: Unter dem Motto „Berlins gesündeste Seiten“ bietet der TB GUIDE zahlreiche Hauptstadt-Adressen von Das Telefonbuch – von Ärzten über Apotheker bis hin zu Massagepraxen oder Fitnessstudios – sowie Qualitätsjournalismus der renommierten Magazine „FOCUS Gesundheit“ und „FIT FOR FUN“.

Auf den modern gestalteten Seiten finden sich Ratgeberinformationen zu Themen wie Diabetes oder Burn-out ebenso wie Tipps zu Wellness, Körperpflege und Kosmetik. Hinzu kommen die bekannten Bestenlisten der „FOCUS“-Gesundheitsredaktion, etwa zu Krankenhäusern und Ärzten. „So findet der Nutzer nicht nur die passenden Gesundheitsangebote in seiner Nähe, sondern gleichzeitig aktuelle Top-Infos für mehr Wohlbefinden“, erklärt TVG Geschäftsführer Gerhard Kinzl.

Der „TB GUIDE Gesundheit & Medizin“ erscheint zunächst mit einer Auflage von 300.000 Stück. Natürlich gibt es ihn auch im Internet: Unter www.tb-guide.de bietet er neben den Kontaktadressen von Anbietern in der Stadt auch aktuelle Gesundheitsinfos für den Tag, etwa zum Pollenflug oder den UV-Index, sowie das TB GUIDE Gesundheitslexikon mit Fachbegriffen und Expertentexten zu Krankheiten und Symptomen.

Der TB GUIDE soll in den kommenden Jahren sukzessive zum Auskunftsmedium Nr.1 rund um die Themen Gesundheit & Medizin ausgebaut werden.

Über den TVG Verlag
Als einer der bedeutenden Telefonbuchverlage in Deutschland ist der TVG Verlag Herausgeber der drei Telefonbücher Berlin, Hamburg, München sowie mehrerer lokaler Ausgaben von Das Örtliche. Die Telefonbücher des TVG Verlages erscheinen als Printversion, online und mobil. Darüber hinaus vertreibt der TVG Verlag unter anderem nationale Auskunftsprodukte auf DVD-ROM sowie das Datenqualitäts-Tool AdressExpert. Als kompetenter Ansprechpartner für KMUs im Bereich Online-Marketing werden Adwords-Kampagnen angelegt, Webseiten erstellt und die Auffindbarkeit der Kunden im Netz optimiert.

Pressekontakt
TVG Telefonbuch – und Verzeichnisverlag GmbH & Co. KG
Melanie Krisch
Emser Straße 36
10719 Berlin
presse(at)tvg-verlag.de
www.tvg-verlag.de
www.tb-guide.de

Alles in einem. Aus Berlin. Für Berlin.

FanMeilen direkt aufs Smartphone – echte Hertha Fans profitieren bei Gewinnspiel-Aktion von Das Telefonbuch Berlin

Das Telefonbuch Berlin verlost am 7. Spieltag (28.9.2013 gegen 1. FSV Mainz 05) 10 x 10.000 Hertha BSC FanMeilen – erstmalig in der Bundesliga via Smartphone exklusiv und rund ums Stadion. Eine neue Technik macht es möglich an einem genau definierten Ort zielgerichtete Informationen an interessierte Nutzer zu senden.

Berlin, September 2013. Nach der Idee, seinen persönlichen Eintrag im Berliner Telefonbuch online und in der Printausgabe mit dem blau-weißen Hertha-Logo zu schmücken, hat Das Telefonbuch Berlin als New Media Partner von Hertha BSC eine weitere Aktion geplant. 10 eingefleischte Hertha BSC Fans haben die Chance jeweils 10.000 Hertha FanMeilen zu gewinnen. Zusätzlich erwartet die ersten 1.111 Stadionbesucher, die an dem Gewinnspiel von Das Telefonbuch teilnehmen, noch ein Highlight. Sie erhalten 250 Hertha FanMeilen als Dankeschön. Die Hertha FanMeilen können im Prämienshop von Hertha BSC gegen wertvolle Fanartikel eingelöst werden.

Jetzt mit Das Telefonbuch Hertha FanMeilen gewinnen!

Jetzt mit Das Telefonbuch Hertha FanMeilen gewinnen!

„Wir freuen uns, den Fans dieses FanMeilen-Gewinnspiel auf so moderne Weise über die Telefonbuch-App bieten zu können,“ so der Leiter des Berliner Verlagsbüros Thomas Henseler, und ergänzt: „Durch die Kooperation zwischen Das Telefonbuch Berlin und Hertha BSC treffen zwei Berliner Urgesteine zusammen, die beide erstklassig sind und bleiben.“

Am Spieltag werden die Besucher im Olympiastadion durch ein freundliches Promotionteam empfangen und auf das Gewinnspiel hingewiesen.

Die Teilnahme vor Ort ist ganz einfach:

  1. QR-Code fotografieren.
  2. App von Das Telefonbuch downloaden.
  3. Push- und Ortungsdienst aktivieren.
  4. Hertha FanMeilen für exklusive Prämien gewinnen.

Wer zu den über 2,7 Mio. Smartphone-Besitzern gehört, die die Telefonbuch-App bereits installiert haben, braucht sich nur noch vergewissern, dass die aktuelle App-Version geladen ist und Push-Nachrichten zugelassen sind.

Am Spieltag zum Spiel Hertha BSC gegen den 1. FSV Mainz 05 werden die Stadionbesucher via News-Box und Push-Nachricht über die aktuelle Gewinnspielteilnahme informiert.

Weniger smart – auch Fans ohne Smartphone können am Gewinnspiel auf dieser Microsite teilnehmen.

Die App Das Telefonbuch als Helfer in allen Lebenslagen

Die mobilen Applikationen von Das Telefonbuch weisen nicht nur den Weg zur gesuchten Firma, sondern bieten z.B. eine kostenlose Voll-Navigation mit Sprachansage (für iPhone, iPad und Android). Die Applikation greift auf mehr als 30 Mio. Einträge zu, bietet zahlreiche Services wie Detailansichten, Umkreissuche und Routenplanung und erfreut sich daher einer immer größeren Beliebtheit, inzwischen auf über 2,7 Millionen Smartphones. Die App Das Telefonbuch ist kostenlos in den jeweiligen App-Stores verfügbar.

Das Orts- und Event-basierte Verschicken und zur Verfügung stellen von Nachrichten wird im Rahmen der Fan-Aktion mit Hertha BSC erstmals in der Bundesliga mit der App Das Telefonbuch eingesetzt.

Hertha FanMeilen sind die Währung des Hertha BSC Bonusprogramms. Zum offiziellen Bonusprogramm von Hertha BSC geht es auf dieser Website.

Spandau-Kalender 2014 frisch erschienen

Präsentation am Donnerstag in der Touristeninformation

Kalender „Unterwegs in Spandau 2014“

Kalender „Unterwegs in Spandau 2014“

Öffentliche Präsentation des Kalenders „Unterwegs in Spandau 2014“ am Donnerstag, den 19.9. um 11 Uhr in der Touristeninformation Spandau. Dauer der Veranstaltung etwa 30 Minuten.

Spandau lohnt sich!

Sechs Jahre „Spandau-Kalender: „Unterwegs in Spandau“. Sechs Jahre Beschreibungen von Spandaus schönsten oder spannendsten Orten.

Der Spandau-Kalender ist inzwischen eine feste Institution im Bezirk. Jahr für Jahr findet er sogar Freunde bis nach Nord- und Südamerika.

Seit 2009 erscheint er regelmäßig, um die schönsten und spannendsten Seiten Spandaus vorzustellen. Mehr als 50 Orte, Wege oder historische Beschreibungen sind inzwischen zusammengekommen. Für die einen ist der Kalender ein Blick zurück aus der Ferne, für die anderen ein willkommener Anlass, den eigenen Bezirk besser kennenzulernen.

Sechs Jahre Spandau-Kalender sind für Ralf Salecker ein guter Grund, diesen nun nicht einfach nur in den Regalen der Buchhandlungen erscheinen zu lassen, sondern ihn gemeinsam mit Sven-Uwe Dettmann von Partner für Spandau im Raum der Touristeninformation der Öffentlichkeit zu präsentieren.

Als weitere Gäste und Redner sind Spandaus Bezirksbürgermeister Helmut Kleebank und der Wirtschaftsstadtrat Carsten Röding geladen.

  • Touristeninformation im Gotischen Haus
  • Breite Straße 32
  • 13597 Berlin

Kalenderblätter 2014 – Kurzübersicht

  • Januar: Reformationsplatz
  • Februar: Nieder Neuendorf
  • März: Theater Varianta
  • April: Siemensbahn
  • Mai: Falkenhagener Feld
  • Juni: Knüttelkrieg
  • Juli: Zukunft Lindenufer
  • August: Alte Kolkschänke
  • September: Falkenseer Platz
  • Oktober: Münsingerpark
  • November: Wohnen in Hakenfelde
  • Dezember: Zufluchtskirche

Der Bezirk in Panoramabildern

Das halbe Dutzend ist voll. Sechs Jahre in Folge gibt es nun den erfolgreichen Spandau-Kalender aus der Reihe „Unterwegs in Spandau“. Noch in der zweiten Septemberwoche wird er in Spandaus Buchhandlungen und im Gotischen Haus zu finden sein. Die Panoramabilder des Journalisten und Fotografen Ralf Salecker machen den besonderen Reiz dieses speziellen Bezirkskalenders aus. Sein Kalender beschreibt Orte, die in oder nahe bei Spandau liegen, viel Grün zu bieten haben, ein spannendes Ziel darstellen und/oder historische Bedeutung erlangt haben.

Technisches zum Kalender

  • Preis: 12,95 Euro
  • Erhältlich im gut sortierten Buch- und Zeitschriftenhandel in Spandau, sowie in der Touristeninformation im Gotischen Haus
  • Format: A4 quer
  • beidseitig bedruckt
  • 26 Seiten

Neugierig auf Spandau machen

Für das Jahr 2014 gibt es wieder umfangreiche Informationen und weitere Bilder auf der Rückseite. Damit unterscheidet sich der Kalender von den meisten anderen Kalendern, die im Handel erhältlich sind. Ralf Salecker möchte die Betrachter neugierig machen, ihren eigenen Bezirk mit neugierigen Augen zu „erobern“. Gerade erst hat er gemeinsam mit der Grafikerin Susanne Babst und dem Fotografen Alexander Hausdorf einen erfolgreichen Fotowettbewerb, den Spandauer Foto-Kunst-Lauf 2013, initiiert, der genau dies aufgegriffen hat.

Ganz der Alte und doch wieder ein wenig anders

Während in den letzten Kalendern der „Ist-Zustand“ besonderer Orte beschrieben wurde, wirft der neue Kalender einen Blick zurück in die Historie vieler Orte. Dort, wo man sonst eilig vorbeihastet, oder vorbeifährt, lohnt es sich durchaus, einmal innezuhalten, weil spannende Geschichten mit dem Ort verbunden sind. Gerade am Falkenseer Platz empfiehlt es sich natürlich – für Autofahrer – nicht, das Innehalten wortwörtlich zu nehmen. Dem Platz und seiner Umgebung ein paar Gedanken zu widmen, kann dagegen nicht schaden.

Das 50-jährige Jubiläum des Falkenhagener Felds spiegelt sich gleich in zwei Kalenderblättern wider. Als Kalenderblatt für den Dezember bekommt man einen faszinierenden Einblick in eine ungewöhnliche Kirche in Form eines Zeltes. Alle Autofahrer kennen die große Kreuzung Falkenseer Chaussee / Zeppelinstraße mit ihren markanten Türmen an allen vier Ecken. Als Panoramabild wirkt sie noch ungleich faszinierender. Man fragt sich, wo die dort sonst üblichen Autoschlangen geblieben sind.

Herbsttag 2013

Herbstliches Ambiente genießen

© Foto: Vereinigung Wirtschaftshof Spandau e.V.

© Foto: Vereinigung Wirtschaftshof Spandau e.V.

Am Donnerstag, 19. September 2013 findet auf dem Havelländischen Land- und Bauernmarkt der diesjährige Herbsttag statt. Die Markthändler laden Sie auf den Markt in der Altstadt ab 09.00 h mit herbstlich geschmückten Ständen ein. Toni Salzberger vom Restaurant Kaiserhof bietet sowohl Speisen rund um die Kartoffel als auch andere Leckereien an.

Der diesjährige Havelländische Land- und Bauernmarkt endet am Dienstag, 19. November 2013 und startet wieder am 07. Januar mit dem Wintermarkt.

Malerei

Eine Ausstellung von Marianne Drefs

Pinsel und FarbenUnter den schlichten Titel Malerei hat Marianne Drefs ihre neueste Ausstellung gestellt und zeigt dabei Bilder in farbenfroher Lebensfreude und wohltuender Harmonie. Mit dem wachen Blick der Künstlerin lässt sie sich immer wieder inspirieren und bringt somit nicht nur Farben sondern sehr viel Gefühl auf die Leinwand. Der Eintritt ist frei.

Ausstellungszeitraum

02. bis 27. September 2013
Montag – Freitag von 11.00 bis 20.00 Uhr
Samstag von 10.00 bis 14.00 Uhr

Wo?

Stadtbibliothek Spandau
Carl-Schurz-Straße 13
13597 Berlin

Nicht Filme verändern die Welt…

…aber vielleicht die Menschen, die sie sehen.

klimawerkstadtIn Freiburg tragen rund 260 Menschen gemeinsam Kosten und Risiken eines landwirtschaftlichen Betriebs in Stadtnähe. Die gesamte Ernte – ob gut oder schlecht, krumm oder gerade – wird auf alle Mitglieder verteilt. Sie setzen gemeinsam ein viel diskutiertes Modell um: Solidarische Landwirtschaft. Saisonalität, kurze Wege, solidarische Ökonomie, kollektives Eigentum, Wissens- und Erfahrungsvermittlung durch Mitarbeit in der Landwirtschaft sind Merkmale dieses Konzepts.

Der Dokumentarfilm von Sylvain Darou und Luciano Ibarra gibt Einblick in die Motivationen und das Innenleben der Freiburger Kooperative. Er zeigt Menschen, die in Zeiten ökonomischer und ökologischer Krise der Macht der Agrarindustrie etwas entgegensetzen: „Die Strategie der krummen Gurken“.

In unserer Filmreihe zeigen wir thematische Filme, die nur kurz oder gar nicht in den Kinos waren. Inhaltlich fokussiert die Reihe das Verhältnis von Mensch und Umwelt und daraus entstehende kurz- und absehbare Langzeitveränderungen der Umwelt. Gemeinsam ist den Filmen, dass sie Licht auf kontroverse Sachverhalte und fragwürdige Zustände werfen und uns Einblicke jenseits der täglichen Berichterstattung bieten. Veranstalter ist die KlimaWerkstatt Spandau, die Agentur für lokalen Klimaschutz und energetische Gebäudesanierung im Bezirk. Motto der Reihe ist „Nicht Filme verändern die Welt, aber vielleicht die Menschen, die sie sehen.“ – Der Eintritt ist frei.

Wann & wo?

Montag, den 02. September 2013
um 20.00 Uhr

KlimaWerkstatt Spandau
Mönchstraße 8
13597 Altstadt Spandau

Das wird ein Fest

Tag des offenen Denkmals

tag-des-offenen-denkmalsDie Bürgerstiftung Gutspark Neukladow beteiligt sich am Sonntag, den 08. September an dem Tag des offenen Denkmals.

Im Gutspark Neukladow wird ein umfangreiches Programm für die ganze Familie geboten, wie z.B. Parkrundgänge, Schnitzeljagd, Musikaufführungen, Bastel- und Malaktionen, Ausstellungen und vieles mehr.

Bezirksbürgermeister Kleebank zum Tag des offenen Denkmals:

„Ein Denkmal wird mit Leben gefüllt. Insofern kann ich Sie nur dazu animieren, sich am Tag des offenen Denkmals von dem umfangreichen und abwechslungsreichen Programm inspirieren zu lassen.“

Wann & wo?

Am 08. 09.2013
von 11.00 bis 17.00 Uhr

im Gutspark Neukladow
Kladower Damm / Neukladower Allee

1. Open-Air-Boxveranstaltung

Box-Vergleichskampf & buntes Programm

Nina MeinkeUnter der Schirmherrschaft des Sportstadtrats Gerhard Hanke wird es am Samstag, den 31.08.2013 erstmalig in der Freizeitsportanlage Südpark zu einer „Open-Air-Boxveranstaltung“ bei freiem Eintritt kommen. Der Verein Spandauer Box-Club 1926 e.V. veranstaltet einen Vergleichskampf mit Boxern der Vereine BC Cottbus, BC Tigers Salzgitter und Allround Rostock.

Im weiteren Programm wird es einen Hauptkampf zwischen der frischgebackenen Deutschen Meisterin Nina Meinke vom SBC 26 (siehe Foto) gegen Corinna Schmechel vom SV Seitenwechsel geben.

Weiter besteht für alle interessierten Besucher und Gäste die Möglichkeit, neben den Amateurkämpfen einem bunten Rahmenprogramm beizuwohnen. Höhepunkt hierbei ist ein Kidstraining mit Boxweltmeister Pablo Hernandez und Europameister Robert Helenius. Darüber hinaus findet ein Selbstverteidigungs- training für Kinder und Erwachsene sowie eine Judovorführung auf dem Gelände statt.

Spandaus Sportstadtrat Gerhard Hanke führt hierzu aus:

„Nach der vor kurzem durchgeführten Veranstaltung mit dem Box-Urgestein Ulli Wegner auf unserer Freizeitsportanlage im Südpark soll mit der erstmaligen Durchführung einer Open-Air-Sportveranstaltung auf diesem Gelände ein weiterer Schritt zur Steigerung der Popularität dieser einmaligen Erholungs- und Begegnungsstätte in der Wilhelmstadt gemacht werden. Vorstellbar ist hier jedes Jahr ein anderes Sportevent, z.B. im Beachvolleyball, Tanzen oder anderen Kampfsportarten, unter freiem Himmel bei freiem Eintritt zu präsentieren. […]“

Samstag, den 31. August 2013
von 14.00 – 18. 00 Uhr,
Freizeitsportanlage
Am Südpark 51

(Bei ungünstiger Witterung findet die Veranstaltung in der Bruno-Gehrke-Sporthalle, Neuendorfer Straße 64-69 statt.)

Das Preis-Leistungsverhältnis muss stimmen

Ausschreibung zur Herstellung der Seniorenbroschüre

Magazin - BroschüreBezirksstadtrat Jürgen Vogt schreibt Wettbewerb zur Herstellung der Seniorenbroschüre „Aktiv älter werden in Spandau“, Ausgaben 2014 – 2016, aus.
Die Broschüre wird von der Abteilung Soziales und Gesundheit des Bezirksamtes Spandau herausgegeben, als deren Dezernent Jürgen Vogt auch für die Seniorinnen und Senioren des Bezirkes zuständig ist.

Das Heft soll wieder in einer Auflage von 20.000 Exemplaren veröffentlicht werden und kostenlos im Rathaus Spandau, in der Abteilung Soziales und Gesundheit und deren Außenstellen, sowie in zahlreichen öffentlichen Einrichtungen erhältlich sein.

Ihre Bewerbung senden Sie bitte an,

Bezirksamt Spandau von Berlin
Abteilung Soziales und Gesundheit
Soz 2201
Galenstraße 14
13597 Berlin

Hier geht’s zum Tatort!

Sonderkommission Klima – aktiv für die Stadtgestaltung

Klima - Pflanze - UmweltStopp! Am Tatort ist die „Soko Klima“ im Einsatz. Mit Materialkoffer, großen Plänen und viel Spürsinn ausgestattet sind die jungen Ermittler im Umfeld von Schulen unterwegs. Aber was hat das Ganze mit Klimaschutz und Klimawandel zu tun? Über diese Fragen informiert der Spandauer SPD-Abgeordnete und Umweltexperte Daniel Buchholz.

Stehen Veränderungen oder Planungen im Umfeld einer Schule an, können Schülerinnen und Schüler sowie deren Lehrkräfte jetzt aktiv werden und sich bei ‚Soko Klima – Stadt gestalten mit Plan‘ bewerben. Gesucht werden sieben Pilotprojekte für das Schuljahr 2013/2014, die Material und Anregungen nutzen, um bei der kommunalen Planung mitzureden. Das ‚Soko Klima‘-Team des Unabhängigen Instituts für Umweltfragen (UfU) steht bereit, die jungen Ermittler bei ihrem ersten Fall zu unterstützen.

Interesse? Hier gibt`s mehr Infos

Interessierte Teams finden die Kontaktadressen und alle Informationen rund um das vom Bundesumweltministerium im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative geförderte Projekt sowie die ersten Beispielvorhaben im Internet.

Geschichte flaniert durch Spandau

Darsteller in historischer Kleidung

Heimatkundliche Vereinigung Spandau 1954 e.V.

Heimatkundliche Vereinigung Spandau 1954 e.V.

Am Samstag, dem 31. Aug 2013, in der Zeit von 12.30 bis 15.30 Uhr führt die Heimatkundliche Vereinigung Spandau 1954 e.V. – Spandauer Geschichtsverein erneut unsere Veranstaltung „Geschichte flaniert durch Spandau“ durch. Die Veranstaltung findet vor dem Spandauer Rathaus, Altstadt Spandau, statt.

Es werden Darsteller in zeitgenössischer Kleidung aus verschiedenen Jahrhunderten Geschichte lebendig und spannend präsentieren. Kurfürst Joachim II., Erbauer der Zitadelle wird neben anderen Darstellern, zu bewundern sein. Vom Mittelalter bis 1900 haben sich Darsteller in ihrer Gewandung angemeldet. Die Darsteller erhalten kein Honorar, sind aber gerne bereit über ihre dargestellte Figur Auskunft zu erteilen. Bilder aller Art können gern gemacht werden.

Der Bezirksbürgermeister Helmut Kleebank hat die Schirmherrschaft übernommen und wird um 12.30 Uhr durch ihn und den Vorsitzenden der Heimatkundlichen Vereinigung Spandau, Karl-Heinz Bannasch, eröffnet.

Beachvolleyballanlage jetzt mit Profisand

Von der Waldbühne in den Südpark

beach volleyballVor zehn Tagen machten die weltbesten Beachvolleyballer/-innen in der Berliner Waldbühne im Rahmen der „smart Grand Slam 2013 Berlin, der FIVB Beach Volleyball SWATCH World Tour, Station. Darauf bewarb sich der Bezirk beim Veranstalter um den eigens dort angelegten feinen Beachsand und erhielt überraschenderweise den Zuschlag für zwei LKW-Lieferungen von jeweils 27 t. Vor wenigen Tagen wurde dieser angeliefert und auf dem zweiten Beachvolleyballfeld verteilt. Jetzt kann auch dort profimäßig gebaggert und gepritscht werden.

Sportstadtrat Gerhard Hanke führt hierzu aus:

„So schnell kann es manchmal gehen… Auch wenn sich die Freiluft- und Beachsaison langsam dem Ende nähert, freue ich mich, dass es uns gelungen ist, für einen geringen Kostenbeitrag speziellen Beachsand auf unsere Freizeit- sportanlage im Südpark anliefern zu lassen. Neben dem ohnehin schon immer gut frequentierten vorderen Feld bestehen nun auch auf dem hinteren Feld perfekte Spielmöglichkeiten für Jung und Alt.“

Die Nacht zum Tag machen

Nachtmarkt auf der Zitadelle

Nachtmarkt - Bild 1Am kommenden Samstag, den 24.08.2013 findet zum zweiten Mal der Nachtmarkt auf der Zitadelle statt.

Im Rahmen des Citadel Music Festivals 2013 laden im Burghof verschiedene Stände zum Schlendern, Staunen und Stöbern ein. Ob Kunsthandwerk, Schmuck, Schokolade, Taschen, Chutneys oder andere Kunst und Trödel, hier gibt es viel zu sehen und zu kaufen.

Für alle Musikfans gibt es im Hafen Rock`n`Roll-Flair eine Plattenbörse, Merchandise und extravagante Rockabilly-Accesoires. Eine Musiklounge lädt zum Verweilen ein.

Für das leibliche Wohl ist gesorgt, die Gäste können an Getränken- und Essensständen ihren Durst und Hunger stillen. Noch mehr Infos gibt`s hier.

Gaumenfreuden in Spandau

Der Gastro Guide 2013 ist da

Frühstück - Essen - GastroAb sofort ist der Gastro Guide 2013 für die Spandauer Altstadt erhältlich.

Die Broschüre hat eine Auflage von 5.000 Exemplaren und ist in der Touristeninformation sowie in Spandauer Gaststätten und Hotels kostenlos erhältlich.

Der Gastro Guide 2013 beinhaltet viele nützliche Informationen rund um das Thema Essen & Trinken, Öffnungszeiten und kulinarische Angebote.

Carsten Röding (Bezirksstadtrat) hierzu:

“Mein Dank gilt insbesondere dem Altstadtmanagement unter der Führung von Kerstin Schmiedeknecht, dem es innerhalb weniger Tage gelungen ist, diesen sehr informativen und praktischen kleinen “Essensratgeber” für unsere Altstadt zu erstellen. Jetzt gibt es keine Ausreden mehr, nach einem Konzert auf der Zitadelle oder einem Einkaufsbummel Spandau vorzeitig zu verlassen, weil angeblich die kulinarische Vielfalt fehlt. Ich kann jedem nur empfehlen, sich überraschen zu lassen. Das Angebot ist so vielfältig, dass wirklich für jeden was dabei ist. Lassen Sie es sich schmecken!”

Spart Kohle!

Schmutzige Aktion für saubere Bilanz

EnergieDie Klimawerkstatt Spandau bietet ab sofort Energieberatung an. Energieeinsparung und effiziente Energienutzung sind weiterhin aktuell und heiß diskutiert.

Wissen Sie beispielsweise, wie viel Heizenergie mit einer energetischen Sanierung eines Einfamilienhauses durchschnittlich eingespart werden kann? Die Klimawerkstatt hat nachgerechnet und das Ergebnis ist beeindruckend. bei einer konventionellen energetischen Sanierung einer Wohngebäudes aus den 60er Jahren lassen sich 95 kWh pro qm Wohnfläche und Jahr an Energie einsparen. Um dies einmal zu verbildlichen: bei einer Wohnfläche von 100 qm entspricht dies im Jahr 1,8 Tonnen Kohle!

Im Rahmen des Beratungsprojekts rund um das Thema Energie bietet die Klimawerkstatt Spandau Beratung, Orientierung und spezielle Angebote.

Wirtschafts- und Umweltstadtrat Carsten Röding ruft auf:

“Bei Interesse  einer Energieberatung wenden Sie sich bitte an die Klimawerkstatt Spandau. Einfach telefonisch unter (030) 3979 – 8669 oder per Mail an info@klimawerkstatt-spandau.de Kontakt aufnehmen.”

Tag der offenen Tür

50. Geburtstag der Feuerwache Spandau Süd

Tag der offenen TuerAm 12. September wird die Feuerwache Spandau Süd 50 Jahre alt. Zu diesem Anlass können am Tag der offenen Tür die Einsatzfahrzeuge, das Feuerlöschboot und die Sonderfahrzeuge der Feuerwache inspiziert werden. Nutzen Sie die Möglichkeit hinter die Kulissen der Feuerwache zu schauen. Dazu gibt es ein umfangreiches Programm: Einsatzvorführungen, große Fahrzeugshow und die Feuershow der FF Staaken. Für die Verpflegung ist bestens vorgesorgt: 2 Grillstationen und 2 Getränke-Stützpunkte sorgen für die Verköstigung, dazu gibt es “Wildschwein am Spieß” und einen “Caipi-Stand”.  Für musikalische Unterhaltung sorgt die Rockband Suarez und SamJam.

Die “kleinen” Besucher kommen auch nicht zu kurz: Hüpfburg, Wasserball, Kinder-Feuerwehr-Challenge und mit den Feuerlöschbooten ein kleines Stück über die Unterhavel schippern.

Zum Abschluss erwartet die Besucher noch ein großes Höhenfeuerwerk.

 

Nachmarkt auf der Zitadelle

NachtmarktAm 24. August 2013 ist es soweit: Der Nachmarkt auf der Zitadelle Spandau (im Rahmen des Citadel Music Festival) öffnet wieder seine Tore. Ganz im Sinne des Rock’n’Rolls gibt es neben musikalischer Unterhaltung viel Schönes für jedermann zu kaufen.

Highlights:

  • Vom Kunsthandwerk über handgefertigte Textilien & Dekoartikel bis hin zu erlesenen Produkten aus der Region auf über 60 Ständen.reier Eintritt zur Kunstaustellung „Nicht nur schön“ von Yongbo Zhao auf der Bastion Kronprinz.
  • Schätze, Raritäten & Rock‘n‘Roll-Flair auf dem Musikmarkt am Hafen der Zitadelle.
  • Kleine Vampire hautnah erleben im Fledermauskeller der Zitadelle. Eintritt gegen ein geringes Entgelt.
  • Zitadelle mal von der anderen Seite entdecken mit einer Floßfahrt um die Festungsmauern.
  • Das traditionsreiche Handwerk der Schmiedekunst lässt sich nirgendwo authentischer verfolgen als in der burgeigenen Werkstatt.
  • Für den großen oder auch kleinen Hunger halten wir diverse Angebote unterschiedlicher Leckereien für unsere Besucher bereit.
  • Die Zitadelle im atmosphärischen Licht kreiert von der Firma LIGHT-TOOL
  • Musikalische Untermalung verschiedenster Künstler auf dem gesamten Markt verteilt. Mit: Lari und die Pausenmusik, Zargenbruch, 3D Performance
  • Music, Art and Drums by Mondrian, Miro und G. Deniselle und Der verrückte Hutmacher und Showsaxophonist Maxi Platt.

Eintritt: 2,00 Euro
Zeiten: Einlass 18:00, Ende: 24:00

Zitadelle
Am Juliusturm
13599 Berlin