„Mandshur-Tengri“ begeistern mit Rittershow

Das Oster-Ritter-Spectaculum auf der Zitadelle Spandau

Vier Ritter galoppieren donnernd in den Innenhof der Zitadelle Spandau. In verschiedenen Disziplinen, wie Axt werfen, Ringstechen und Kelchreiten beweisen sich die Ritter. Auch unser Lehnsherr Karl-Konrad von Spandau ist mit von der Partie.

Ishi Khan alias Volker Schäfer gallopiert in die Arena

Ishi Khan alias Volker Schäfer gallopiert in die Arena

Nach dem er durch die Gunst des Publikums das Turnier gewonnen hat, beschließt er seinen Lehnsknechten die Steuern für einen Monat zu erlassen. Schön wär’ es – nicht wahr? Leider sind die Ritter Mitglieder der Reitertruppe „Mandshur-Tengri – Ritter der Kronen Europas“ und haben auch keinen Einfluss auf Steuerabgaben. Aber reiten können Sie. Ob Äpfel von den Köpfen der Waffenmeister geschlagen werden, die Wildsau ins Reich des Todes befördert wird oder die Pferde über ein Strohfeuer jagen, immer sieht alles Spektakulär aus und ist doch vollkommen unter Kontrolle. „Wir lieben unsere Pferde“, sagt Volker Schäfer – beim Auftritt Ishi Khan. „Das ist ganz wichtig. Bei uns geht nichts über Zwang, sondern nur über Gewöhnung.“ Nach dem Auftritt werden die Pferde abgesattelt und das ein oder andere wälzt sich erst einmal genüsslich im abgesteckten Zitadellenhof. „Paint und Quarter Horse und ein Araber“, stellt Schäfer die Tiere vor. Jeder der Truppe bringt sein eigenes Pferd mit zum Auftritt, Zuhause stehen meist noch ein oder zwei Ersatzpferde. „Wir machen Hobbyreiterei mit Proficharakter“, erklärt Schäfer, „die Mitglieder sind Stuntmans oder Landwirte“. Die begeisterten Reiter treffen sich vor ihren Auftritten um die Show durchzuproben, aber mit der Erfahrung kommt auch die Routine und alle „Excerzitien“, wie der Turniermeister sagt, sitzen.

Nach dem Auftritt der Reiter, können die Besucher des 5. Oster-Ritter-Spectaculums, der Truppe Carnica, Ponyreiten oder sich im Axtwurf oder Bogenschießen beweisen. Auch für das leibliche Wohl der Gäste ist natürlich gesorgt und einige aus dem bunt gemischten Publikum lassen sich aus der Hand ihre Zukunft vorhersagen.

Die Flugträumer unterhalten das Publikum

Die Flugträumer unterhalten das Publikum

Auf einem Mittelaltermarkt trifft der Otto-Normal-Mensch auf faszinierende Leute. Alte Recken in mittelalterlichen Gewändern oder mittelalte Knappen mit langen Bärten sind genauso anzutreffen wie junge Frauen mit blauen Flügeln oder Burgfräulein in den schönsten Gewändern.

Als nächstes wendet sich das Publikum den Gauklern der Truppe „Die Flugträumer“ zu. Mit viel Witz und Publikumsmitarbeit zeigen die jungen Männer Jonglage mit drei bis sechs „Schwanenhälsen“ und beschreiben den Kindern natürlich auch gleich mit viel Wortwitz und Körpersprache wie diese zu beschaffen sind. Ob der Höhepunkt in der Jonglage mit neun Keulen zu Zweit oder beim Wortwitz der Gaukler liegt muss jeder selbst entscheiden. Das Publikum wird immer wieder miteinbezogen.“Ich guck zwar voll in die Sonne macht aber nichts – kann ich mal Ihre Sonnenbrille haben“. Und auch die Kinder mussten sich vorsehen. „Kannst du dich mal hier hin legen? – Nein, willst du das wirklich machen? – Wem gehört dieses Kind? – Traue nie einem überschminkten Mann! – Überschminkt? – Das betont meine natürliche Schönheit.“ Das war einer der vielen lustigen Dialoge zwischen den beiden jungen Männern. Und wem es trotzdem zu langweilig wurde, der besuchte die Holzwerkstatt oder das Museum.

Übrigens – wenn Sie jetzt Lust bekommen haben, das Ritterspectaculum ist auch am morgigen Ostermontag noch zu besuchen.

Kirsten Stamer

Mehr Bilder des Ritterspectaculums

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Bisher keine Bewertungen)
Loading ... Loading ...

Zu finden unter: Freizeit & Sport

Tags:

Artikel drucken Artikel drucken

RSSComments (1)

Hinterlassen Sie eine Antwort | Trackback URL

  1. Homepage sagt:

    … [Trackback]…

    [...] Read More here: mein-spandau.info/mandshur-tengri-begeistern-mit-rittershow/ [...]…

Feedback

Jetzt Neu: Kleinanzeigen in Berlin und Spandau