Menschliche Tragödie statt Kriminalfall

Meldung über Tötungsdelikt entpuppte sich als schweres Schicksal

Gestern sorgte die Meldung über ein Tötungsdelikt mit anschließendem Suizidversuch für Aufregung. Demnach hatte in der Westerwaldstraße ein 77-jähriger Rentner an seiner 76-jährigen Ehefrau ein Tötungsdelikt begangen und sich anschließend versucht selbst das Leben zu nehmen. Doch mittlerweile kamen nach den Ermittlungen und der Obduktion menschlich weitaus tragischere Ergebnisse zu Tage. Das Wichtigste vorweg: Der Ehemann ist nicht Schuld am Tod seiner Frau! Nach derzeitigem Ermittlungsstand erlag die Frau einer schweren Krankheit, wie uns ein Polizeisprecher mitteilte. Der genaue Verlauf lässt sich bisher nur mutmaßen, doch wahrscheinlich ist, dass der Mann nachdem er seine Lebenspartnerin Tod aufgefunden hatte, selbst den Lebenswillen verlor und einen Suizidversuch unternahm. Er befindet sich nach seinen schweren Verletzungen immer noch zur medizinischen Behandlung im Krankenhaus.

Bekannte hatte am Montagmorgen die Polizei alamiert nachdem das Ehepaar für sie unerreichbar war. Den eintreffenden Beamten öffnete der Mann auf deren klopfen die Tür. Im Schlafzimmer entdeckten die Polizisten dann die tote Frau. Eine menschliche Tragödie und nach derzeitigem Ermittlungsstand ein schwer zu verkraftendes Schicksal für den Rentner.


Zu finden unter: News

Tags:

Artikel drucken Artikel drucken

Über den Autor:

RSSKommentare(0)

Trackback URL

Feedback

You must be logged in to post a comment.

Jetzt Neu: Kleinanzeigen in Berlin und Spandau