Musica e Cucina mit Musik im Stile der 20er Jahre

13.07.2013: Trio Ohrenschmalz bei Klassik in Spandau

Trio Ohrenschmalz PMMit einem amüsanten Programm bei Musica e Cucina beendet Klassik in Spandau am Samstag 13. Juli 2013 um 19.30 Uhr die Konzertsaison 2012/2013. In mediterraner Atmosphäre bietet die Casa Italiana da Alberto ein großes italienisches Büffet. Das Trio Ohrenschmalz präsentiert Musik im Stile der 20er Jahre.

Wir sind in den Zwanzigern! In einer aufregenden Hommage erinnert das Trio Ohrenschmalz an die vielleicht bekannteste Blüte- und Pleiteperiode unserer Zeit, deren Leben und Leiden noch immer so aktuell sind wie das Liedgut der 20er Jahre selbst. Mit Reutter‘scher Ironie und viel wahrem Witz beteuern und mahnen die Berliner Künstler: Es geht vorwärts!

In „Früher war alles… wie heute!“ spielen Julius Hassemer (Gesang), Angelika Feckl (Violine) und Stefan Haberfeld (Piano) ein höchst vergnügliches Programm aus beliebten alten und modernen Klassikern und raffinierten eigenen Kompositionen. Ein Programm mit Stil, Stabreim – und Stroganoff, wer sonst.

Das Trio Ohrenschmalz macht seit 2003 Musik im Stil der 20er Jahre. Julius, Angelika und Stefan sind selbst in den Zwanzigern, „vom Scheitel bis zum Schuh“, wie sie singen. Sie zählen zu einer Generation, die sich für den Lebensstil und vor allem für die Musik jener Jahre begeistert. Charmant wie Heesters, zynisch wie Reutter und vergnüglich wie Hollaender beweisen sie, wie aktuell und lehrreich die Texte von damals noch heute sind. Sie haben sich diesen Stil maßgeschneidert: Sie schreiben und komponieren längst eigene Beiträge in der Lebensart der 20er Jahre und schöpfen aus einem reichen Repertoire beliebter Klassiker von damals und heute.

Samstag 13. Juli 2013, 19.30 Uhr
Casa Italiana Da Alberto, Alt Gatow 1, 14089 Berlin
Karten inkl. Ital. Büffet 42 Euro


Zu finden unter: Ausgeh-Tipps

Tags:

Artikel drucken Artikel drucken

Über den Autor:

RSSKommentare(0)

Trackback URL

Feedback

You must be logged in to post a comment.

Jetzt Neu: Kleinanzeigen in Berlin und Spandau