Potsdamer nach Unfall gesperrt

Polizei-SpandauVermutlich verschätzt hat sich Freitag früh der Fahrer eines „Mitsubishi“ beim Überholen eines Lkw in Gatow und verursachte einen Unfall. Der 53-Jährige befuhr gegen 05.55 Uhr die Potsdamer Chaussee in Richtung Heerstraße und fuhr dann auf die Gegenfahrbahn um einen vor ihm fahrenden Lkw zu überholen. Während des Überholvorganges kam ihm ein Auto entgegen, so dass er nun versuchte so schnell wie möglich sich vor dem Lkw wieder nach rechts einzuordnen. Hierbei verlor er die Kontrolle über sein Auto, geriet wieder in den Gegenverkehr und stieß mit dem 48-jährigen „Mazda-Fahrer“ zusammen. Beide Fahrer wurden durch den Zusammenstoß verletzt und durch angeforderte Rettungskräfte zur stationären Behandlung in Krankenhäuser gebracht. Die Potsdamer Chaussee war während der Unfallaufnahme zwischen Maximilian-Kolbe-Straße und Außenweg für etwa fünf Stunden voll gesperrt. Die weiteren Ermittlungen führt der Verkehrsermittlungsdienst der Polizeidirektion 2.


Zu finden unter: Polizeimeldungen

Artikel drucken Artikel drucken

Über den Autor:

RSSKommentare(0)

Trackback URL

Feedback

You must be logged in to post a comment.

Jetzt Neu: Kleinanzeigen in Berlin und Spandau