Räuber kam nicht weit

Polizei-SpandauEin 37-Jähriger hat in der Nacht zu Samstag einen 62-Jährigen in Spandau überfallen und mit einem Messer verletzt. Gegen 3.00 Uhr drückte der Täter seinem Opfer im Viktoriaufer ein Messer in den Rücken und forderte die Herausgabe seiner Geldbörse. Um seiner Forderung Nachdruck zu verleihen, hielt er dem 62-Jährigen das Messer schließlich an den Hals und verletzte ihn dabei leicht. Nachdem er mit seiner Beute die Flucht ergriffen hatte, wurde der Kriminelle von alarmierten Polizeibeamten in der Nähe des Tatorts aufgegriffen und festgenommen. Der Überfallene erkannte ihn eindeutig wieder. Die Beamten lieferten den 37-Jährigen für ein Raubkommissariat ein. Der 62-Jährige benötigte keine ärztliche Behandlung.


Zu finden unter: Polizeimeldungen

Artikel drucken Artikel drucken

Über den Autor:

RSSKommentare(0)

Trackback URL

Feedback

You must be logged in to post a comment.

Jetzt Neu: Kleinanzeigen in Berlin und Spandau