Rekordzahlen für Spandauer Sommerfest

© R.Müller / PfS

Mehr als 30 touristische Destinationen stellen sich am 28. April vor © R.Müller / PfS

Der 4. Brandenburg-Tag steht vor der Tür, am 28. April ist es endlich wieder soweit. Und dieses Jahr scheint allgemein ganz im Sinne des Erfolgs zu stehen. Aktuell kann die Partner für Spandau GmbH mehr Anmeldungen vorweisen, als sie vergangenes Jahr am Abend vor der Veranstaltung im Gesamten hatte, so die Information von Sven-Uwe Dettman (Geschäftsführer von Partner für Spandau, Bezirksmaketing). Demnach werden sich am letzten Samstag im April mindestens 40 Reiseziele aus Brandenburg vorstellen. Auf dem Maktplatz wird es neben den Informationsständen auch Präsentationen geben. In diesem Jahr liegt hierbei der Fokus auf dem Friedrich-Jubiläum, aber auch die Naturschönheit Brandenburgs soll nicht zu kurz kommen. Zweite Festlichkeit wäre dann Mitte Mai der Usedom-Tag. Auch hierfür liegen bereits mehr Anmeldungen vor, als im Vorjahr. Auf dem Usedom-Tag präsentieren sich auch in diesem Jahr wieder die Kaiser- und Inselbäder, die Bernsteinbäder und das Achterland. Auch die Peene-Stadt Wolgast stellt sich vor und mehrere Sport- und Freizeitanbieter informieren über ihr Programm. Für das leibliche Wohl ist auf beiden Stadtfesten gesorgt, meist werden Spezialitäten aus der jeweiligen Region geboten, wie beispielsweise das Usedomer Inselbier.


Zu finden unter: Kurznews aus Spandau

Tags:

Artikel drucken Artikel drucken

Über den Autor:

RSSKommentare(0)

Trackback URL

Feedback

You must be logged in to post a comment.

Jetzt Neu: Kleinanzeigen in Berlin und Spandau