Schlussspurt sorgt für entspannte Weihnachten bei SG Spandau


Hinrunden-Rückblick: Nach Anpassungsproblemen belegt Spandau Tabellenplatz zwei

Logo des SG SpandauZuletzt vier Siege in Serie, Tabellenplatz zwei und nur vier Punkte Rückstand auf den Spitzenreiter aus Frankfurt – Die Frauen der SG Spandau haben in der Handball-Oberliga einen echten Hinrunden-Schlussspurt hingelegt. Nach dem Kraftakt freuen sich wohl einige auf eine weihnachtliche Verschnaufpause…

Als Absteiger hatten die Spandauerinnen zunächst Probleme, sich in der neuen Klasse zurecht zu finden. Daran erinnert sich auch SG-Betreuerin Ines Herz gut: „Wir haben einen Umbruch im Team gehabt und mussten viele jüngere Spielerinnen integrieren. Dadurch lief es am Anfang noch nicht ganz Rund.“ Am ersten Spieltag gab es zwar noch einen 20:14-Sieg gegen Füchse Berlin II, doch nach dem dritten Spieltag gab es eine sieglose Durststrecke von vier Spielen. Bis auf Platz neun rutschten die Spandauerinnen ab, fingen sich dann aber wieder. „Das haben wir vor allem der guten Defensivarbeit zu verdanken“, weiß die SG-Betreuerin. „Aber auch sonst waren wir besser eingespielt!“ In den letzten vier Punktspielen des Jahres überzeugte die SG mit deutlichen Siegen und plötzlich ging es in der Tabelle wieder aufwärts. „Da alles eng bei einander liegt, haben wir schnell wieder den Anschluss gefunden. Schade, dass wir am Anfang so viele Punkte liegen gelassen haben“, so Herz.
HSG Neukölln - SG Spandau 1

Die SG Spandau bleibt in der Handball-Oberliga oben dran. Foto (Archiv): Lars Wöllnitz

Lediglich im Pokal musste Spandau noch eine Niederlage gegen Klassenkonkurrent OSC Friedenau einstecken (25:30), aber das sei laut Herz zu verschmerzen. „Es ist zwar schade, aber jetzt können wir uns auf die Liga konzentrieren.“ Und da hat sich der aktuelle Tabellenzweite für das neue Jahr noch einiges vorgenommen. Herz: „Wir wollen gut starten und möglichst lange oben mitspielen. Mal sehen was dann noch geht…“


Zu finden unter: Freizeit & Sport

Tags:

Artikel drucken Artikel drucken

Über den Autor:

RSSKommentare(0)

Trackback URL

Feedback

You must be logged in to post a comment.

Jetzt Neu: Kleinanzeigen in Berlin und Spandau