Edle Schmuckstücke und zeitgenössische Kunst

Katrin Germershausen ist mit Herzblut dabei

Wilhelm Brose

Ob Armreif, Uhr, Ohrringe oder Ölgemälde und Kabarett: Im Familienunternehmen Wilhelm Brose GmbH wird alles in einem stilvollen Rahmen miteinander kombiniert. Ich möchte mir das erfolgreiche Familienunternehmen, welches schon in 4. Generation fortgeführt wird, einmal genauer ansehen und treffe mich dazu mit Karin Germershausen, die das 1889 gegründete Unternehmen ihrer Eltern seit 2002 führt. Ich betrete das Juweliergeschäft Brose und mir fallen sofort die liebevoll dekorierten Glasvitrinen auf. Hinter dem Verkaufstresen steht Karin Germershausen, eine zierliche Frau mit blonden Haaren und einem freundlichen Lächeln. Wir gehen zusammen in den Italiener um die Ecke, da Karin Germershausen etwas essen möchte.

Goldschmiede Spandow

„Angefangen hab ich mit der Galerie Spandow/Goldschmiede im Hof. Ich bin im Juweliergeschäft meiner Eltern großgeworden und wollte etwas eigenes machen“, erzählt die Goldschmiedemeisterin. Erst im Jahr 2002 habe sie das Geschäft von ihren Eltern übernommen. Ich frage sie, wie sie auf die Idee kam, Schmuck und Kunst zu verbinden. „Ich kannte durch meine Ausbildung als Goldschmiedin und meinem darauffolgenden Designstudium eine Menge Künstler und dachte mir, das wäre eine schöne Möglichkeit um Schmuck und Malerei zu verbinden.“ In der Galerie Spandow/ Goldschmiede werden zeitgenössischer Schmuck und Trauringe von circa 40 Designern und Manufakturen in stetig wechselnden Ausstellungen präsentiert. Zudem werden in der Goldschmiede auf Kundenwunsch auch Einzelstücke angefertigt und alte Familienerbstücke in moderne Varianten umgeändert.


Die Chefin Karin Germershausen

„Meine Eltern hatten noch einen leeren Seitenflügel im 2. Stock im Hof zur Verfügung, den sie mir geschenkt haben. Der sollte eigentlich als Lagerraum für meine Bilder dienen. Doch der Raum war derart schön, dass er als bloße Lagerstätte viel zu schade war. 1994 entstand dann daraus der Kunstsalon.“ Im Kunstsalon werden neben den Kunstausstellungen auch Theater, Kabarett oder Lesungen gezeigt. Programm findet von März bis Juni jeweils freitags und samstags statt. „Das ist mein Ding. Ich liebe diesen Kunstsalon und betreibe ihn auch ganz alleine. Eine wunderbare Sache, die super angenommen wird. Bis zu 50 Personen kommen zu den Vorstellungen. Mehr Menschen würden allerdings auch nicht reinpassen.“ Toll finde sie zudem die Nähe zu den Spandauern. Sie kenne fast jeden aus der Altstadt, bedingt durch das Familienunternehmen. Schon oft habe sie von Kunden gehört, dass sie ihre Trauringe selbstverständlich bei Juwelier Brose anfertigen lassen. Der Name stehe für Qualität.

Nach dem Essen spazieren wir zurück zum Juweliergeschäft Brose und zur Galerie Spandow. Ich bin fasziniert von der ausgestellten Kunst und dem Flügel im Kunstsalon, in dem die Goldschmiede und die Galerie Spandow untergebracht sind und verspreche ihr, demnächst mal eine Aufführung zu besuchen.

Wilhelm Brose GmbH
Breite Straße 23
13597 Berlin- Spandau
Tel.: (030) 333 30 95
Webseite: www.brose-juwelier.de
E-Mail: info@brose-juwelier.de

Nadine Mittag



Zu finden unter: ShoppingShopping & Gastro

Tags:

Über den Autor:

RSSKommentare(1)

Trackback URL

Feedback

You must be logged in to post a comment.

Jetzt Neu: Kleinanzeigen in Berlin und Spandau