Schulbibliothek muss bleiben!

Gegen die Schließung der Bibliothek in der Bertolt-Brecht-Oberschule

BibliothekDas Bezirksamt Spandau plant bis 2016 Personaleinsparungen. Dies bedeutet das Aus der Bibliothek in der Bertolt-Brecht-Oberschule, die bisher öffentlich für alle Spandauer/innen zugänglich war – wenn auch in letzter Zeit schon zeitlich stark eingeschränkt.

Mit diesem Ergebnis wollen sich der Bundestagsabgeordnete Kai Wegner und die Junge Union Spandau jedoch nicht zufrieden geben und fordern das Bezirksamt auf, Abstand von den aktuellen Plänen zu nehmen.

Kai Wegner (CDU-Bundestagsabgeordneter und Vorsitzender der CDU Spandau) zum Thema:

„Die Zukunft der jungen Menschen in Spandau ist sehr eng mit vorhandenen Bildungschancen verknüpft. Daher ist das Bezirksamt aufgerufen, die Bildungsangebote in Spandau nicht weiter einzuschränken. Gerade für sozial schwächere Familien ist das öffentliche Angebot der Stadtbibliothek von herausragender Bedeutung. Daher ist das Bezirksamt aufgerufen, alle Möglichkeiten zu prüfen, wie der Personalabbau bei den Bibliotheken verhindert werden kann!“

Auch Patrick Wolf (Vorsitzender der Jungen Union Spandau und ehemaliger Schulsprecher) äußerte sich hierzu wie folgt:

„Die Schulbibliothek muss auch weiterhin für Kinder, Jugendliche und Erwachsene in vollem Umfang zur Verfügung stehen! Ich fordere daher die Offenhaltung der Schulbibliothek, damit auch weiterhin das Angebot von der Öffentlichkeit und vor allem von der Bertolt-Brecht-Oberschule genutzt werden kann! Wir als Junge Union werden alle Hebel in Bewegung setzen, um den Abbau von Bildungsangeboten zu verhindern. Darauf können sich die Kinder und Jugendlichen in Spandau verlassen!“


Zu finden unter: Kurznews aus SpandauNews

Tags:

Über den Autor:

RSSKommentare(2)

Trackback URL

Feedback

You must be logged in to post a comment.

Jetzt Neu: Kleinanzeigen in Berlin und Spandau