Shopping & Lifestyle Expertentalk by Das Telefonbuch / TB GUIDE

Vom Verzeichnis zum kuratierten Lokal-Magazin

Vor welchen Herausforderungen stehen Publisher und Verzeichnismedien wie der TVG Verlag, Herausgeber der Telefonbücher für Berlin, Hamburg, und München sowie der Ratgeberreihe TB GUIDE, in Zukunft? Dieser Frage ging eine Talk-Runde aus Prominenten und Media-Persönlichkeiten am Dienstag, 21. Februar, im Soho-House in Berlin auf den Grund. Motto des Abends: „Mit Experten zum Experten. Vom Verzeichnis zum kuratierten Lokal-Magazin.“

Das Leben ist durch die Digitalisierung in jeder Hinsicht schneller geworden. Wohin sich analoge und Online-Medien entwickeln, ist für Medienmacher, auch die Herausgeber von Verzeichnismedien, zur wichtigen Frage geworden. Im Experten-Talk haben Persönlichkeiten aus den verschiedensten Bereichen Tipps gegeben, wie eine Verknüpfung von Offline- und Onlineinhalten funktioniert.

Moderiert wurde die Veranstaltung von Moderatorin Katrin Wrobel. Zur Runde gehörten Jeanette Graf, die neben ihrem Blog auch als Stylistin bereits für mehrere Modehäuser tätig war, sowie Francoise Chambaud, Geschäftsführer und Mitgründer von ATELIER NA. Chambaud gehört zu den Pionieren für das Anbieten maßgeschneiderter Herrenanzüge- und Hemden im Internet. Außerdem dabei: Model, TV-Werbegesicht und Ernährungscoach Monica Ivancan und Benjamin Broshi, Vice President New Markets Deutsche Telekom Medien. Broshi gab dem Publikum als Experte Auskunft darüber, wie sich der Markt und das Konsumverhalten der Kunden mit Entwicklung des Internets verändert haben. Wie ein Magazin Leser nicht nur im Print-Bereich erreicht, sondern auch digital – dazu wusste Hendrikje Kopp, Chefreporterin des People- und Lifestyle-Magazins GALA zu berichten.

Die Diskussion drehte sich vor allem um die Frage, welche Herausforderungen Verzeichnismedien im digitalen Zeitalter meistern müssen. Benjamin Broshi hatte dazu eine klare Meinung: „Die Welt hat sich verändert. Durch die Digitalisierung sind Inhalte jetzt auch online gewünscht, doch man kann Offline-Informationen nicht einfach so ins Netz stellen. Sie müssen ausgewählt und angepasst werden.“

Dabei wies Broshi auch darauf hin, dass über 75 Prozent aller Deutschen, die im Internet einkaufen, sich vorher in Printmedien über die Produkte informiert haben, die sie später online bestellten. „Die Inhalte und Daten, die Printmagazine wie der TB GUIDE bieten, sind daher weiterhin von großer Bedeutung, müssen aber online ergänzt werden“.

Die Lifestyle-Expertin Hendrikje Kopp von GALA stimmte dem zu. Sie erklärte, dass es für ein Magazin enorm wichtig sei, auch auf dem Online-Markt Kooperationen mit anderen Marken und auch nicht kompatiblen Produkten einzugehen. Kopp: „Grundsätzlich bietet das Internet die Möglichkeit, Geschichten aus dem gedruckten Magazin weiter zu erzählen. Online kann ich Geschichten, die im Heft nur einen begrenzten Platz zur Verfügung haben, mehr Raum geben. Es können Bildgalerien und Videos eingebunden werden – und dadurch wird eine Medienmarke auch für Unternehmen interessant, die in diesem Umfeld ihre Produkte sehen möchten.“

Zum Thema Produktkooperationen wusste Monica Ivancan zu berichten, welche Erwartungen an VIPs gestellt werden, um für eine Marke als Testimonial interessant zu sein: „Heute achten Marketing-Verantwortliche darauf, dass ihr Werbegesicht auch in den sozialen Netzwerken gut aufgestellt ist. Auf Instagram und Facebook sollte man daher schon genug Follower und Friends haben. Es wird einfach erwartet, dass ich online nicht nur präsent bin, sondern auch etwas zu sagen habe. Und da geht es nicht nur um Werbung, sondern auch darum, Persönliches mitzuteilen.“

Offline trifft Online: Im Internet gibt es unter tb-guide.de zu allen Themengebieten aktuelle Tipps, Ratgeber und die besten Adressen im Umkreis. Geschäftsführer Gerhard Kinzl: „Wir machen Berlin zur Multimedia-Metropole, in der man sich in praktisch jeder Lebenslage sofort zurechtfindet.“

Pressebild-TB-GUIDE-Expertentalk-SOHO-Haus-Berlin_800Experten-Talk zum Thema Lifestyle & Shopping (vlnr: Ben Broshi (Vice President New Markets DeTeMedien), Jeannette Graf (Influencerin) Monica Meier-Ivancan (Model, TV-Werbegesicht und Ernährungscoach), Hendrikje Kopp (Chefreporterin GALA), Geschäftsführer Gerhard Kinzl (Geschäftsführer TVG Verlag),  Katrin Wrobel (Moderatorin), Francois Chambaud (Geschäftsführer Atelier NA)

Über den TVG Verlag
Als einer der bedeutenden Telefonbuchverlage in Deutschland ist der TVG Verlag Herausgeber der drei Telefonbücher Berlin, Hamburg, München sowie mehrerer lokaler Ausgaben von Das Örtliche. Die Telefonbücher des TVG Verlages erscheinen als Printversion, online und mobil. Darüber hinaus vertreibt der TVG Verlag nationale Auskunftsprodukte auf DVD-ROM. Als kompetenter Ansprechpartner für KMUs im Bereich Online-Marketing werden Adwords-Kampagnen angelegt, Webseiten erstellt und die Auffindbarkeit der Kunden im Netz optimiert. Mit dem neuen TB GUIDE, dem Wegweiser für jede Lebenslage, setzt der Verlag auf ein Mix aus hochwertigen redaktionellen Artikeln und aktuellen Adressen.

Pressekontakt:
TVG Telefonbuch- und Verzeichnisverlag GmbH & Co. KG
E-Mail: presse(at)tvg-verlag.de
Internet: https://www.tb-guide.de


Zu finden unter: News

Tags:

Artikel drucken Artikel drucken

Über den Autor:

RSSKommentare(0)

Trackback URL

Kommentare sind geschlossen

Jetzt Neu: Kleinanzeigen in Berlin und Spandau