Spandau triumphiert zu Hause

Nachholspiel: 16. Spieltag, Bezirksliga Staffel 3

Mit einer ordentlichen Leistung sicherte sich der SSV drei wichtige Punkte im Rennen um den Aufstieg und wahrt seinen Vorsprung an der Tabellenspitze. In einer spannenden Partie boten beide Mannschaften leidenschaftlichen Fußball, mit dem besseren Ende für die Gastgeber – 2:1 für Spandau gegen den SV Blau Weiss Berlin.

Borkowski, Inanc, Kucak und Badur bei einer Standardsituation. Foto: Ulrich Herzog

Borkowski, Inanc, Kucak und Badur bei einer Standardsituation. Foto: Ulrich Herzog

Gäste gehen im Kampfspiel in Front

Sowohl die Hausherren als auch Blau Weiss wussten bei frühlingshaften Verhältnissen mit Willen und Einsatz zu überzeugen. Nur der Platz spielte bei all der Herrlichkeit nicht mit, auf dem unebenen Geläuf entwickelte sich schnell ein Kampfspiel. Dennoch kamen die Teams hüben wie drüben zu sehenswerten Möglichkeiten. Mit Konsequenzen für den Gastgeber: Bei einer Hereingabe von Blau Weiss stand Inanc nicht dicht genug bei Al-Kassem, dieser ließ dann Wiese keine Chance (17.). Mit dem Rückstand für die Spandauer ging es nach einer intensiven ersten Hälfte in die Halbzeit.

Badur und Aydin drehen die Partie

Zu Beginn des zweiten Abschnitts kam der SSV mit Schwung aus der Kabine. Einen Freistoß vom eingewechselten Kovulmaz versenkte Badur in Uwe-Seeler-Manier mit dem Hinterkopf (49.). In der Folge erarbeitete sich das Team von Trainer Murat Tik weitere gute Torchancen. Es dauerte allerdings bis zur 66. Minute, ehe Aydin die Führung erzielte: Eine geblockte Ecke von Badur brachte das Spielgerät zu ihm zurück, seine Flanke fand Aydin im Strafraum, der gekonnt vollstreckte. Die Gäste wirkten nicht geschockt und spielten weiter munter mit, es sollte aber beim knappen Sieg für den Tabellenführer bleiben.

Trainer Tik zeigte sich zufrieden: „Meine Spieler haben das heute sehr gut gemacht. Nur die Chancenverwertung ist noch nicht optimal. Jetzt wollen wir auch im nächsten Heimspiel mit derselben Leistung punkten.“

Aufstellung: Wiese – Demirkaya (46. Kovulmaz), Inanc, Yüksel, Alim – Altin, Badur – Borkowski, Aydin, Bicen – Schmidt (46. Kucak)

  • 0:1 Al-Kassem (17.)
  • 1:1 Badur (49.)
  • 2:1 Aydin (66.)

Die nächsten Partien

01.04.: Spandauer SV 1894 – BFC Preussen II (14 Uhr)
15.04.: SFC Friedrichshain – Spandauer SV 1894 (14:30 Uhr)

 

Daniel Lehmann

E-Mail: sportnews@mein-spandau.info


Zu finden unter: Freizeit & Sport

Tags:

Artikel drucken Artikel drucken

Über den Autor:

RSSKommentare(0)

Trackback URL

Feedback

You must be logged in to post a comment.

Jetzt Neu: Kleinanzeigen in Berlin und Spandau