SPD gegen Benachteiligung auf dem Arbeitsmarkt

SPD gegen Benachteiligung auf dem Arbeitsmarkt

Auf dem Arbeitsmarkt kann es zu Benachteiligungen kommen © Gerd Altmann / PIXELIO

Neue Chancen für Menschen mit Migrationshintergrund

Arbeitsuche mit Migrationshintergrund ist und bleibt eine schwere Angelegenheit und die Benachteiligung auf dem Arbeitsmarkt ist leider keine seltene Sache. Selbst wenn in Berlin der Trend immer positiver ausfällt, werden mangelnde Schulabschlüsse oder ausländisch klingende Namen oft als negativ bewertet. Die Bundesfraktion der SPD hat einen Antrag zur Verbesserung der Chancen auf dem Arbeitsmarkt der Menschen mit Migrationshintergrund initiiert. Der SPD-Bundesabgeornete und Bildungsexperte Swen Schulz erörtert:

“Mit unserem Antrag “Neue Chancen für Menschen mit Migrationshintergrund am Arbeitsmarkt” haben wir ein Maßnahmepaket geschnürt, das die Möglichkeiten für Menschen mit Migrationshintergrund auf dem Arbeitsmarkt verbessern wird. [...] Wir setzen uns daher neben einer verbesserten Sprachförderung, der Möglichkeit einen Schulabschluss noch nachholen zu können, einer verbesserten Betreuung in den JobCentren bzw. Arbeitsagenturen und der Anerkennung der ausländischen Berufsabschlüsse auch für ein anonymisiertes Bewerbungsverfahren ein”

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Bisher keine Bewertungen)
Loading ... Loading ...

Zu finden unter: Arbeiten & LernenKurznews aus Spandau

Tags:

Artikel drucken Artikel drucken

RSSKommentare(0)

Trackback URL

Feedback

Jetzt Neu: Kleinanzeigen in Berlin und Spandau