RSSAlle Einträge markiert mit: "Bürgersaal"

„Du hast wohl Bohnen in den Ohren…“

Informationsveranstaltung zum Thema Hörsturz & Tinnitus

Ohr - Hören - TinnitusAm kommenden Donnerstag, den 13.06.2013 findet wieder einmal eine Veranstaltung der Informationsreihe „Spezialisten informieren“ statt.

Thema diesmal ist „Hörsturz und Tinnitus“, hierzu referiert Frau Prof.Dr.med. Birgit Mazurek (Direktorin des Tinnituszentrums Charité – Universitätsmedizin Berlin, Campus Charité Mitte). Die Veranstaltung startet um 18.30 Uhr und im Anschluss an den Vortrag haben Sie die Gelegenheit Fragen zu stellen.

Die mittlerweile seit 29 Jahren stattfindende Vortragsreihe ist bereits ein fester Bestandteil der Arbeit der Abteilung Soziales und Gesundheit des Bezirksamtes Spandau. Mit Fachwissen, praktischen Erfahrungen und neusten wissenschaftlichen Erkenntnissen werden hier verschiedenste Themen aus allen medizinischen Bereichen thematisiert.

Wo?

Rathaus Spandau
Bürgersaal, 2. OG
Carl-Schurz-Straße 2/6
13597 Spandau

Worte der Kritik von den Heimatkundlern

Jahreshauptversammlung im Bürgersaal

Erster Vorsitzende der Heimatkundlichen Vereinigung Spandau e.V. (HKV) Karl-Heinz Bannasch (Foto: Ralf Salecker)

Erster Vorsitzende der Heimatkundlichen Vereinigung Spandau e.V. (HKV) Karl-Heinz Bannasch (Foto: Ralf Salecker)

Die Versammlung begann mit einem traurigen Teil, dem ehrenden Gedenken an drei im letzten Jahr verstorbene Mitglieder der Heimatkundler. In seiner Einstiegsrede hielt sich der Erste Vorsitzende der Heimatkundlichen Vereinigung Spandau e.V. (HKV) Karl-Heinz Bannasch mit Kritik nicht zurück, als er die Jahreshauptversammlung im Bürgersaal eröffnete. Das Verhältnis zu Bildungsstadtrat Gerhard Hanke ist anscheinend etwas angespannt. Bannasch betonte, dass sie nur vorübergehend ihre Räumlichkeiten auf der Zitadelle verlassen hätten, um den Renovierungs- und Sanierungsarbeiten während des Umbaus von Haus 8 nicht im Wege zu stehen. Er machte deutlich, dass die ausgesprochene Kündigung für die Vereinsräume in Haus 9 durch Gerhard Hanke wieder zurück genommen werden musste. „Wir kommen wieder zurück!“

Einige Veranstaltungen konnte die Vereinigung auch im vorangegangenen Jahr durchführen. Bannasch hob dabei die Gedenkveranstaltung für die Mauertoten und die umfangreiche Exponatübergabe an das Stadtgeschichtliche Museum im Schätzwert von rund 12000 Euro hervor.

Im Jahr 2013 starteten die Heimatkundler ihr Gedenktafelprogramm. Die erste Gedenktafel hat ihren Platz in der Filiale der Volksbank am Markt. An der Stelle des heutigen Volksbankgebäudes stand einst das alte Rathaus, in dem vor 100 Jahren die Entscheidung zum Bau des heutigen Rathauses getroffen wurde. Die Heimatkundlichen Vereinigung Spandau e.V. beteiligt sich an der Vorbereitung der Feierlichkeiten zum diesjährigen Jubiläumsprogramm und wird auch einige Programmpunkte aktiv bestreiten. Gerne, erklärte Bannasch, sind die Heimatkundler auch zukünftig bereit, mit Rat und Tat im Sinne des Bezirkes mitzuwirken – wenn man sie bittet.

Oft muss die HKV Besuchern und Anrufern und per E-Mail auf der Zitadelle Auskünfte erteilen zu Dingen, die eigentlich nicht in ihren Aufgabenbereich fallen, sei es zu Veranstaltungen oder Eintrittsgeldern. Aber sie machen es gerne, betonte der 1. Vorsitzende. Die Vereinigung sieht sich als Teil der Zitadelle. Nicht so gerne sehen sie Zeugnisse der DDR-Vergangenheit, die als Exponate in der großen Ausstellung „Enthüllt. Berlin und seine Denkmäler“ zu sehen sein werden.

Den Abschluss der Veranstaltung bildete ein langer – ein wenig zu patriotischer – Vortrag von Manfred Schulze, der die Befreiung Spandaus vor 200 Jahren von den Franzosen thematisierte. Spannend war der Ansatz, den Blick auf Frauen und ihre Beteiligung an dieser Befreiung zu beleuchten, so gab es einige, die als Mann verkleidet in den Krieg zogen. Kritik wurde am Bezirk geäußert, der es versäumt hat, diesem wichtigen Jubiläumsdatum in der Bezirksgeschichte eine entsprechende Würdigung zu geben.

 

Ralf Salecker

Vortragsreihe „Spezialisten informieren“

Thema: Therapie von Lymphknotenerkrankungen

"Spezialisten informieren", damit Sie gesund bleiben/werden.

„Spezialisten informieren“, damit Sie gesund bleiben/werden.

Am kommenden Donnerstag, den 24.01.2013 findet eine weitere Veranstaltung der Vortrags- reihe „Spezialisten informieren“ statt. Diesmal dreht sich inhaltlich alles um Therapiemöglich- keiten von bösartigen Lymphknoten- erkrankungen. Ab 18.30 Uhr referiert Dr. Jochen Potenberg, Chefarzt und Oberarzt des Onko- logischen Zentrums Evangelisches Waldkrankenhaus Spandau, zum Thema.

Wo?

Bürgersaal, 2. OG
Rathaus Spandau
Carl-Schurz-Straße 2-6
13597 Spandau

Die mittlerweile seit 29 Jahren statt findende Vortragsreihe ist bereits ein fester Bestandteil der Arbeit der Abteilung Soziales und Gesundheit des Bezirksamtes Spandau. Mit Fachwissen, praktischen Erfahrungen und neusten wissenschaftlichen Erkenntnissen werden hier verschiedenste Themen aus allen medizinischen Bereichen thematisiert.

Konzert des ersten Spandauer Seniorenorchesters

Quelle: www.webprinter.de


Freitag, 26. Oktober 2012
15.30 – 17.30 Uhr
Rathaus Spandau, Bürgersaal

Bezirksstadtrat Jürgen Vogt kündigt das traditionelle Herbstkonzert des ersten Spandauer Seniorenorchesters an, Motto: „Jetzt kommt Schwung ins Rathaus“.
Diese nicht nur bei Seniorinnen und Senioren beliebte Veranstaltung findet am Freitag, den 26. Oktober 2012 von 15.30 bis 17.30 Uhr im Bürgersaal des Rathauses Spandau statt.
Während der Pause wird den Besucherinnen und Besuchern ein Glas Wein bzw. Mineralwasser ausgeschenkt.

Eintrittskarten zum Kostenbeitrag von 2,50 € gibt es montags, dienstags, mittwochs und freitags von 9.30 – 17.30 Uhr und donnerstags von 9.30 – 12.30 Uhr im Seniorenklub Lindenufer, Mauerstr. 10a. Der Klub ist unter der Telefonnummer 33 60 76 14 zu erreichen.

Risikofaktoren für den Herzinfarkt


Veranstaltung der medizinischen Informationsreihe „Spezialisten informieren“ im Bezirksamt Spandau
Am Donnerstag, den 03. November 2011 um 18.30 Uhr setzt die Planungs- und Koordinierungsstelle der Abteilung Soziales und Gesundheit des Bezirksamtes Spandau die Informationsreihe “Spezialisten informieren“ fort.

Thema: Risikofaktoren für den Herzinfarkt
Referentin: Dr. med. Gunnar Berghöfer, Facharzt für Innere Medizin, Schwerpunkt Kardiologie
am: Donnerstag, 03. November 2011 um 18.30 Uhr
Ort: Rathaus Spandau – Bürgersaal – 2. Etage, Carl-Schurz-Straße 2-6, 13597 Berlin

Seit 26 Jahren geben die Referentinnen und Referenten der Vortragsreihe ihr Wissen und ihre praktischen Erfahrungen weiter. Auch neueste wissenschaftliche Erkenntnisse sind Bestandteil der Vorträge. Die Vortragsreihe umfasst Themen aus allen medizinischen Bereichen.
Die Zuhörer haben im Rahmen der Veranstaltungen Gelegenheit persönliche, themenbezogene Fragen direkt an die Referenten zu stellen, wobei aus der Vortragsreihe gelegentlich eine „Kleine Sprechstunde“ werden kann.

Konzert des 1. Spandauer Seniorenorchesters

Quelle: www.webprinter.de


Freitag, 21. Oktober 2011, Bürgersaal Rathaus Spandau

Endlich ist es wieder so weit, ein Live-Konzert nach zweijähriger Zwangspause ! Personell verstärkt wird das 1. Spandauer Seniorenorchester am

Freitag, dem 21. Oktober 2011
von 15.30 bis 17.30 Uhr

jede Menge Schwung und Rhythmus in den Bürgersaal des Spandauer Rathauses bringen.

Im Kostenbeitrag von 2,50 € ist als Pausenerfrischung 1 Glas Wein oder Wasser enthalten. Eintrittskarten gibt es ab sofort im Seniorenklub Lindenufer, Mauerstraße 10a, 13597 Berlin.

Der Klub ist telefonisch unter 33 60 76 14 erreichbar.