RSSAlle Einträge markiert mit: "Feuerwerk"

Es ist wieder so weit: 19. Spandauer Havelfest

Volles Programm, malerisches Ritterlager, rasante Feuerwerks-Show, ein hochmodernes Wasserbauwerk und vieles mehr am Lindenufer.

Gleich zum heutigen Auftakt lassen es „Four Roses“ aus Leipzig krachen. Zum Start heute Abend präsentiert sich das diesjährige Spandauer Havelfest mit den sächsischen Musikern von seiner eindeutig rockigen Seite. Und ausgesprochen viel-„saitig“ ist dann auch der abschließende Auftritt am späten Sonntagnachmittag: Denn mit den „US-Rails“ steht eine ganz besondere „Band aus Bandleadern“ auf der Bühne. In der Tradition von Crosby, Stills, Nash & Young liefert jeder der fünf Roots-Musiker eigene Ideen und Titel für die Show des Quintetts. Nur alle zwei Jahre tourt die Band aus den USA durch Europa und legt beim Konzert in Spandau ihren diesjährigen einzigen open-air-Stopp in Berlin-Brandenburg ein.

Highlight des Havelfestes ist auch in diesem Jahr das große Feuerwerk am Samstag Abend.

Highlight des Havelfestes ist auch in diesem Jahr das große Feuerwerk am Samstag Abend.

Autos nicht erforderlich

Dazwischen kann man auf drei verschiedenen Bühnen von Freitag bis Sonntag am Zusammenfluss von Havel und Spree über ein Dutzend verschiedene unterhaltsame Programme erleben. Ein mittelalterliches Ritterlager, Trampolin und Kinderkarussell sowie zahlreiche Spezialitätenstände vervollständigen traditionell das Festgelände – welches sehr gut mit den öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar ist. Wer jedoch ganz sportlich mit dem Fahrrad anreist, kann dieses erstmals auf einem bewirtschafteten Bike-Parkplatz mit Schließfächern und Elektro-Ladestation am Stabholzgarten hinter dem Spandauer Rathaus abstellen.

„Highlight“ am Samstag

Ebenfalls neu: „Raymons – das Fischrestaurant“ mit dem bekannten Spitzenkoch Raymon Frost und einer Kochshow. Und wer am hoffentlich durchweg sonnigen Havelfestwochenende ein Wasserbauwerk besuchen möchte, den lädt die Schleuse Spandau zum „Tag der offenen Tür“ mit zahlreichen kostenfreien Führungen. Höhepunkt am Samstagabend ist aber auch in diesem Jahr die große Feuerwerksshow ab 22.45 Uhr.

US-Rail geben zum Abschluss am Sonntag ihren einzigen open-air-Auftritt in der Region.

US-Rail geben zum Abschluss am Sonntag ihren einzigen open-air-Auftritt in der Region. Fotos (2): PfS

Das Programm des Spandauer Havelfest 2013

Bühne Parkplatz Lindenufer

Freitag, 14. Juni 2013

15:00 Uhr – Auftakt mit DJ Martin

18:00 Uhr – offizielle Eröffnung durch MdB Kai Wegner und Bezirksstadtrat Stephan Machulik

18:30 Uhr – Carola al Jamal (orientalische Tänze)

19:00 Uhr – FOUR ROSES

Samstag, 15. Juni 2013

11:00 Uhr – DJ Martin

14:30 Uhr – FEEDBACK

19:00 Uhr – Blue Haley Band

Sonntag, 16. Juni 2013

11:00 Uhr – DJ Martin

13:00 Uhr- Blackmail

17:30 Uhr – Die „US RAILS“

Bühne Dampferanleger

Freitag

18:30 Uhr – Anno Rock Band

Samstag

12:00 Uhr – Irische Kindertänze

12:30 Uhr – Orientalische Kindertänze

14:00 Uhr – Petite Five

18:00 Uhr – Hardbeat Five

Sonntag

12:30 Uhr – Larry Schuba

16:15 Uhr – Zig-Zag

Bühne Dischinger Brücke

Freitag

15:00 Uhr – DJ Lutz

18:00 Uhr – Country Joe

Samstag

11:00 Uhr – DJ Klausi

15:00 Uhr – Twango Guitars

18:00 Uhr – DJ Klausi

19:00 Uhr – Redneck

Sonntag

11:00 Uhr – DJ Klausi

12:00 Uhr – The Mountaineers

15:00 Uhr – DJ Klausi

16:00 Uhr – Country Pur

 

Patrick Rein

 

63. Volks- und Kinderfest in Staaken

08.-12.05.2013: Spiel & Spaß für die ganze Familie

BreakdancerAuf dem Festplatz in Staaken am Ungewitterweg gibt es fünf Tage lang viele Attraktionen für Groß und Klein. Eine Vielzahl von Schaustellern bieten attraktive Volksfest-Angebote und natürlich zahlreiche Fahrgeschäfte, wie Break-Dancer, Kettenflieger, Auto-Scooter und Kinderkarussell an. Im Biergarten können es sich die Gäste bei erfrischenden Getränken und Spezialitäten vom Grill gut gehen lassen.

Öffnungszeiten: täglich ab 15.00 Uhr / Sonntag ab 10.00 Uhr / Eintritt frei!

Besondere Highlights des 63. Staakener Volks- und Kinderfestes sind der Fackelumzug um 20.30 Uhr (täglich), das große Feuerwerk am 11.05.2013 und der Festumzug am 12.05.2013 um 14.00 Uhr. Am Mittwoch ist Familientag, da gibt`s 50% Rabatt auf den Fahrpreis für Karussells und Bahnen.

Das Bühnenprogramm – jeden Tag neu

Mittwoch

  • 15.00 Uhr: Kinderquatsch mit Clown Pauli
  • 16.00 Uhr: Actionshow mit Darth Vader und Captain Wress
  • 17.00 Uhr: Der Kasper der ist da, lustiges Abenteuer mit Kasper Kunterbunt
  • 18.00 Uhr: Fassbieranstich und feierliche Eröffnung
  • 18.15 Uhr: Hart Beat Five – live!

Donnerstag

  • 18.00 Uhr: Anno Rock Band, 5 Mann-Powermusik – live!

Baby-FlugFreitag

  • 15.00 Uhr: Discothek mit Party & DJ Haufi
  • 18.00 Uhr: Die Legende lebt: Larry Schuba, der „Country-Bär“ – live!

Samstag

  • 15.00 Uhr: Countryparty mit Linedance and B. Newman
  • 18.00 Uhr: Heddis Crew – live!

Sonntag

  • 10.00 Uhr: Muttertagswunschmusik mit DJ Rene
  • 12.00 Uhr: Take Two – Rock and Pop – live!
  • 16.00 Uhr: Shoko Rock`n`Roll-Band aus Berlin -live!

Emotion pur!

Die Volksfest-Saison ist eröffnet

autoscooter_riesenrad_thumbBereits seit dem 1.März 2013 herrscht auf dem Platz neben den Spandau Arcaden Getümmel. Grund hierfür ist das erste Volksfest „Emotion pur!“ in diesem Jahr. Bis zum Sonntag, den 17.März 2013 hat das Volksfest seine Tore geöffnet und mit 1 € Eintritt (Kinder unter 14 Jahren haben freien Eintritt) ist Unterhaltung und Spaß für jeden garantiert. Wieder einmal stehen beliebte Fahrgeschäfte, wie Break-Dancer, Autoscooter, die Nessi-Achterbahn und der Dschungel-Express bereit für eine wilde Fahrt. Für die dino_karussell_thumbkleinen Besucher gibt es ein Kinderkarussell, Entenangeln und den Baby-Flug. Für das leibliche Wohl ist gesorgt – die Löwenhütte, die Knabber-Lok, der Schwenk-Grill und das Bratwursthäusle sowie Getränkestände stehen bereit und versorgen Sie mit Köstlichkeiten aus der Region und überall her.

Die Attraktion in diesem Jahr ist die tägliche Fahrrad-Tombola. Mit dem Kauf einer Eintrittskarte ist der Besucher berechtigt an der Verlosung teilzunehmen und wenn alles gut geht, dann darf mit dem Fahrrad nach Hause geradelt werden. Viel Glück!

emotionpur_event-euro_thumbDas schont den Geldbeutel

Jeden Mittwoch ist Familien-Tag, d.h. alle Fahrgeschäfte bieten Fahrspaß zu ermäßigten Preisen. Zudem gibt es unter www.wollenschlaeger-berlin.de eine Event-Euro-Formular, dass sie ausdrucken und mitbringen können. Dieses Formular berechtigt Sie dazu, an der Elch-Hütte (beim sprechenden Elch) Event-Euros zu kaufen. Und zwar gibt es zwei Varianten,

  • 10,00 € bezahlen und den Wert von 12,00 € (in Event-Euros) erhalten
  • 20,00 € bezahlen und den Wert von 25,00 € (in Event-Euros) erhalten.

Die Event-Euros können an allen Geschäften von „Emotion pur!“ eins-zu-eins eingesetzt werden.

Bunte Lichter erhellen den Abendhimmel

Jeden Freitag (gegen 21.00 Uhr) wird im Rahmen des Volksfestes ein Feuerwerk gezündet. Vom Dach der Spandau Arcaden schießen bunter Raketen in den Himmel und erleuchten diesen in den schönsten Farben. Kommen Sie vorbei und erleben Sie das Feuerwerk „Sky Emotion“ hautnah.

Öffnungszeiten

  • Montag – Samstag 14.00 bis 22.00 Uhr
  • Sonntag 12.00 bis 22.00 Uhr

Silvester feiern – aber sicher!

FW-SpandauAlljährlich zum Jahreswechsel muss die Feuerwehr besonderes häufig Hilfe leisten, sei es bei Verletzungen oder Bränden, ausgelöst durch unsachgemäßen Umgang mit Feuerwerkskörpern. Dabei kann Silvester auch mit der beliebten „Knallerei“ ein sicheres Vergnügen sein, vorausgesetzt man beherzigt einige Tipps.

Die Berliner Feuerwehr rät:

  • Nur Feuerwerkskörper mit Zulassung der Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM) verwenden. „Schwarzmarkt-Ware“ kann unberechenbar heftig explodieren!
  • Bereits am Silvester-Nachmittag die Gebrauchsanweisungen für das Feuerwerk in Ruhe und mit klarem Verstand lesen!
  • Feuerwerkskörper getrennt von Zündhölzern oder Feuerzeugen aufbewahren.
  • Beim Hantieren mit Feuerwerk nie den gesamten Vorrat in einer Tüte oder einem Karton bereithalten.
  • In der Silvesternacht Fenster und Balkontüren schließen!
  • Für Entstehungsbrände Blumenspritze und/oder gefüllten Wassereimer bereithalten.

Feuerwerkskörper der Klasse I (Kinder und Jugendliche):

  • Kinder und Jugendliche dürfen nur Feuerwerkskörper der Klasse I kaufen und unter Aufsicht abbrennen – z.B. Bengalisches Feuer, Wunderkerzen, Tischfeuerwerk.
  • Tischfeuerwerk nur auf feuerfesten Unterlagen und nicht in der Nähe von leicht entzündbaren Materialien abbrennen.

Feuerwerkskörper der Klasse II (Nur für Erwachsene):

  • Feuerwerk der Klasse II darf ausschließlich von Erwachsenen erworben und verwendet werden. Das Abbrennen von Feuerwerkskörpern ist in Berlin nur von Silvesterabend, 18:00 Uhr, bis Neujahrsmorgen, 07:00 Uhr, erlaubt.
  • Nur im Freien zünden, niemals in Räumen!

Angezündete Feuerwerkskörper, die nicht explodiert sind, unbedingt liegenlassen! Sie sind unberechenbar und könnten später explodieren.

Raketen nur von geeigneten Freigeländen oder der Straße aus senkrecht nach oben starten, nicht schräg oder vom Balkon aus. Richten Sie Abschussrampen für Raketen so ein, dass sie auf ihrer Flugbahn gegen keinerlei Hindernisse stoßen können. Am sichersten ist eine leere Flasche in einer Getränkekiste. Böller (egal welcher Größe) und Raketen nie gegen Menschen und Tiere richten.

„Kanonenschläge“ oder andere laute Knallkörper so zünden, dass Menschen oder Tieren nicht gefährdet werden (Gefahr von Verbrennungen und/oder irreversiblen Gehörschäden!)

Geschosse aus Signal- oder Schreckschusswaffen sind unberechenbar, haben nichts mit Silvester zu tun und sind für diese Zwecke nicht zugelassen.

Kann ein Entstehungsbrand nicht beim ersten Versuch gelöscht werden:

  • Raum verlassen
  • Türen schließen
  • Feuerwehr (Notruf 112) alarmieren
  • Feuerwehr erwarten und einweisen

Achtung: Brandverletzungen sofort mit handwarmem Wasser maximal 10 Minuten lang kühlen.

Halten Sie Ihren Balkon frei von brennbaren Gegenständen!

Gewinnen Sie drei Familien-Weihnachtspakete

Ab heute Spandauer Weihnachtstraum vorm Rathaus

Beim 42. „Spandauer Weihnachtstraum am Rathaus Spandau“ gibt es in der Zeit vom 28. November bis 28. Dezember tolle Weihnachts-Attraktionen und beschauliche weihnachtliche Stimmung. Eine beliebte Attraktion ist der begehbare „Weihnachts-Löwe“, in dem man auf 2 Etagen köstliche Getränke erhält. Beliebt sind auch der sprechende dreidimensionale Weihnachts-Elch und die dreistöckige „Weihnachts-Pyramide“. Zum Start wird am Mittwoch, den 28. November, der „Größte Weihnachtsstollen Berlins“ für einen guten Zweck von Bezirksbürgermeister Helmut Kleebank und Gabriele Fliegel, Vorsitzende Wirtschaftshof Spandau e.V., verkauft.

Aktion sauberer Weihnachtsmarkt

Die Bandbreite der kulinarischen Genüsse reicht von leckerem Glühwein, der „Bremer Feuerzangenbowle“, duftenden Mandeln und knusprig gebratenen Spezialitäten bis zu frischem Fisch aus Usedom. Die „Aktion Sauberer Weihnachtsmarkt“ beinhaltet beheizte Toiletten und weihnachtlich verkleideten Müllbehälter. Insgesamt bieten mehr als 30 Schausteller ihre Attraktionen, darunter Kinderkarussells und die Verlosung Jolly Joker. Am Mittwoch kann man am „Familientag“ zudem mit ermäßigten Preisen Geld sparen.

Besuch vom Nikolaus

Am bunten überdimensionalen Adventskalender verteilen Weihnachtsmann und Engel täglich vom 1. bis 23.12. ab 17.00 Uhr Gratis-Lose, mit denen man um 18.00 Uhr, wenn die Türchen geöffnet werden, wertvolle Preise gewinnen kann. Die Preise wurden alle von Mitgliedern der Vereinigung Wirtschaftshof Spandau e.V. gesponsert! Ein tägliches, volles Weihnachtsprogramm mit dem Weihnachtsmann, Märchen sowie weihnachtlichem Kinderspaß und der Besuch vom Nikolaus am 6.12. beleben zudem den Spandauer Weihnachtstraum.

Weihnachtsbaum Schmückwettbewerb

Seit 11 Jahren bitten Veranstalter Thilo-Harry Wollenschlaeger und Bezirksstadtrat Gerhard Hanke Spandauer Schulen zum Weihnachtsbaum-Schmückwettbewerb beim Spandauer Weihnachtstraum. Alle teilnehmenden Klassen erhalten eine Belohnung des Veranstalters für ihre Klassenkasse. Dazu gibt es Einladungen an Spandauer Senioren zum kostenlosen Kaffee und Kuchen sowie die Prämierung der „Schönsten Weihnachtsmarkt-Hütte“.

Feuerwerk & Marshmellows-Grillen

Am 26.12., dem 2. Weihnachtsfeiertag, findet als Dankeschön um 19.00 Uhr ein festliches „Weihnachts-Feuerwerk“ statt, welches den Himmel über Spandau in weihnachtliche Farben taucht. Zuvor können die kleinen Gäste am Nachmittag ab 16.00 Uhr kostenlos Marshmellows über dem Feuer grillen. Der Spandauer Weihnachtstraum am Rathaus Spandau ist vom 28. November bis 28. Dezember 2012 täglich von Montag bis Donnerstag von 11.00 bis 21.00 Uhr, am Freitag von 11.00 bis 22.00 Uhr geöffnet. Am Samstag von 10.00 bis 22.00 Uhr sowie am Sonntag von 10.00 bis 21.00 Uhr; am 24. Dezember ist geschlossen.

Verlosung Familien-Weihnachtspakete

Zum Beginn des Weihnachtstraums können Sie jetzt eins von drei Familien-Weihnachtspaketen gewinnen. Diese beinhalten Glühwein/heißen Kakao, Bratwurst, gebrannte Mandeln, Kinderkarussell- und Fahrgeschäftsgutscheinen sowie ein Plüschtier! Die ersten drei Kommentare zu diesem Beitrag sind die Gewinner und werden von uns benachrichtigt. Der Gewinn ist vor Ort an der „Löwenhütte“ abzuholen.

Patrick Rein

Freikarten für Feuerwerk der Spitzenklasse

Am 12. und 13. Oktober findet vor den Toren Spandaus das Pyro-World-Championat in Paaren im Glien statt

Bereits im Sommer weckte das Gelände des MAFZ in Paaren im Glien, ganz in der Nähe von Falkensee, bei den Spandauern Interesse, als dort erstmals das Greenville Festival stattfand. Am 12. und 13. Oktober macht dort jetzt ein weiteres Großereignis Station: Das Pyro-World-Championat, die Meisterschaft der besten Pyrotechniker, mit seinen unglaublichen Feuerwerk-Shows. Und bei uns gibt es 2 x 2 Freikarten für Freitag oder Samstag zu gewinnen!

Es wird hell und laut beim Pyronale World Championat in Paaren.

Es wird hell und laut beim Pyro World Championat in Paaren.

Es wird hell

Jeweils am Freitag- wie am Samstagabend werden 2 Pyrotechniker mit Team den Nachthimmel mit ihren 12minütigen musiksynchron- und choreographierten Feuerwerk-Shows erleuchten. Die Meister ihres Fachs, lassen ihre gigantischen Feuerwerk-Shows danach von einer Fachjury sowie vom Publikum bewerten und können den begehrten Titel aus mitnehmen. Der Einlass ist jeweils ab 16:00 Uhr, für die Unterhaltung vorab sorgt unter anderem die Wolfgang-Petry-Show alias Dirk Maron und Centric mit bester Covermusik.

Buntes Rahmenprogramm

Auch für die kleinen Besucher wird vorab mit Hüpfburg, Tieren, Karussels, der verrückten Leiter und ähnlichem einiges geboten und ein umfassendes Catering steht ebenfalls für einen schönen unterhaltsamen Abend zur Verfügung. Bei einem Eintritt ab 7,00 €, wird ein unvergesslicher Abend mit tollen Shows geboten. Und mit uns können sich zwei unserer Leser den Eintritt sogar sparen. Und wer es gar nicht mehr abwarten kann, der kann schon an diesem Samstag auf der Zitadelle beim Lichterfest einen Vorgeschmack erleben.

Feuerwerk begeistert groß und klein immer wieder gleichermaßen.

Feuerwerk begeistert groß und klein immer wieder gleichermaßen. Foto: pixelio. de by Nadine Kraus

Freikarten zu gewinnen

Bei uns müssen Sie keine einfallslose Frage beantworten oder ausgefallene Talente beweisen um zu gewinnen: Setzen Sie einfach einen Kommentar mit dem Wunschtermin „Freitag“ oder „Samstag“ unter diesen Beitrag. Die ersten beiden freigeschalteten Kommentare sind die Gewinner von zwei Freikarten. Diese erhalten von uns eine Benachrichtigung und die Karten werden am Veranstaltungstag auf ihren Namen an der Abendkasse hinterlegt.

Also schnell kommentieren und gewinnen!

Patrick Rein

Buntes Treiben auf der Zitadelle

08.+09.09.2012: Spandau feiert 31. Burgfest

Mittelaltermarkt © Ich und Du / pixelio.de

Mittelaltermarkt © Ich und Du / pixelio.de

Am Wochenende findet, wie auch im vergan- genen Jahr, das zweitägige Burgfest auf der Zitadelle Spandau statt. Am Samstag findet um 10.00 Uhr die feierliche Eröffnung statt und im Anschluss ist ein Festumzug der Spielleute geplant. Der erste Burgfest-Tag wird am Abend (21.45 Uhr) mit einem spektakulären Höhen- feuerwerk zu Ende gehen. Am Sonntag erwartet die Gäste ebenfalls ein buntgemischtes Programm bis um 19.00 Uhr, denn da ist Kehraus!

Öffnungszeiten & Preise

  • Samstag: 10.00 – 23.00 Uhr
  • Sonntag: 10.00 – 20.00 Uhr
  • Eintritt: 8,00 € / 3,00 € (Kinder 5-14 Jahre)

Das Burgfest bietet ein vielfältiges Programm für alle großen und kleinen Gäste. An mittelalterlichen Buden präsentieren Böttcher, Holzdrucker, Korbflechter, Drechsler, ein Kräutermann sowie Lederer ihre Kunst und Handwerk. Die Hexe Tabuba, der Drache Rammdorn, die Feuerelfen, der Fakir und die Narren sorgen für Unterhaltung im Rahmen des Showprogramms und zwischendurch. Auch für das leibliche Wohl ist auf dem 31. Burgfest gesorgt. So können die Gäste in der Taverne und den Garbrätereyen genussvoll schlemmen und ihren Durst stillen.

Wer mag macht unter dem Motto „“ eine Floßfahrt rund um die Zitadelle. Alle mutigen Gast-Ritter können am mittelalterlichen Langbogen-Tunier teilnehmen – hierfür ist ein geringes Startgeld zu entrichten, Anmeldung unter langbogenturney-zitadelle@gmx.de . Die Heimatkundliche Vereinigung Spandau e.V. bietet im Rahmen der Veranstaltung Führungen durch sonst nicht zugängliche Bereiche der Zitadelle an – alle Informationen hierzu gibt`s am Feststand, direkt am Torhaus.

Für die kleinen Leut gibt es ein Märchen- und Geschichtenzelt, einen Streichelzoo und Führungen durch den Fledermauskeller der Zitadelle. Wer kurz verschnaufen möchte, der fährt einfach eine Runde auf dem mittelalterlichen Karussell oder macht beim Ponyreiten mit. Alle aktiven Besucher können sich an beiden Festtagen im Bogen-, Armbrust- oder Kanonenschießen versuchen. Außerdem bringen Korbflechter, Böttcher und Kerzenzieher alle neugierigen Besucher ihre Handwerkskünste bei.

Hier geht`s zur Veranstaltung,

Zitadelle Spandau (Innenhof)
Am Juliusturm 64
13599 Spandau


Größere Kartenansicht

Melanie Krisch

Silvester in der Renaissancefestung

31.12.2011: Open-Air ins neue Jahr feiern

Guten Rutsch ins neue Jahr!

Feuerwerk © Gnubier / pixelio.de

Am Samstag ist es soweit, wir schreiben den letzten Tag im Jahr 2011. Das alte Jahr verabschieden und das neue voller Erwartungen, Wünsche und Freude begrüßen können Sie auch dieses Mal wieder zu Silvester auf der Zitadelle Spandau. Der Veranstalter, das Kulturforum Spandau e.V., bietet von 19.00 bis 20.00 Uhr eine Silvesterfeier für Kinder an. Gemeinsam mit Spielmann Heino geht es für die Kinder auf eine Lampionwanderung vorbei an Rittern, Feuertänzern und Zauberern. Abschluss der Veranstaltung ist das wunderschöne Sternen-Feuerwerk im Dunkeln der Nacht. Ab 21.00 Uhr übernehmen auf der Zitadelle die Erwachsenen das Terrain. Im Innenhof gibt es eine Open-Air-Disco, wem es zu kalt ist, der kann aber auch gemütlich „indoor“ das Tanzbein schwingen. Für das leibliche Wohl ist ebenfalls gesorgt. Die Gastronomie vor Ort bietet Kartoffelknaller, Glühwein, Feuerbällchen und viele andere Leckereien. Seinen Höhepunkt findet das rauschende Fest dann um Mitternacht an der Burgmauer mit einem spektakulären Farbenrausch-Feuerwerk begleitet von Musik. Da kann der Start ins neue Jahr bei diesem Ambiente eigentlich nur ein voller Erfolg werden!

Karten für die Kindersilvesterfeier sind ausschließlich im Vorverkauf – Spandau Information im Gotischen Haus (Breite Straße 32, 13597 Spandau) – zu erwerben. Die Teilnehmerzahl für diese Veranstaltung ist begrenzt.

Die Eintrittspreise für den Silvesterabend auf der Zitadelle kosten,

  • 9,00 € (Erwachsene, Kinder ab 12 Jahre)
  • 2,00 € (Kinder bis 12 Jahre)
  • 0,00 € (ab 21.00 Uhr für Kinder bis 12 Jahre, in Begleitung eines Erwachsenen ).

Haben Sie Fragen zur Veranstaltung, dann mailen Sie an info@kulturforum-spandau.de .

Hier geht`s zur Veranstaltung,

Zitadelle Spandau
Am Juliusturm 64
13599 Spandau


Größere Kartenansicht

Mit Getöse wird auch in Spandau das alte Jahr verjagt


Infos rund um die Silvesterknallerei

Silvester-Feuerwerk in Spandau

Silvester-Feuerwerk in Spandau

Weihnachten ist gerade überstanden. Manch einer hat es im geruhsamen Kreis der Familie verbracht, andere wieder bewusst im lauten Trubel – ganz ohne Feierlichkeiten. Der letzte Tag des Jahres naht mit Riesenschritten. An Silvester wird traditionell das Jahr mit lautem Getöse verjagt. Genauer gesagt sind es natürlich die bösen Geister, die man mit der Knallerei vertreiben möchte.
In Spandau werden sich viele wieder auf der Zitadelle versammeln. Dort lockt, wie schon in all den vergangenen Jahren, die große Silvester-Party in den Mauern der alten Renaissance-Festung. Das Kulturforum Spandau e. V. veranstaltet den “Silvester-Zauber auf der Zitadelle”. Neben Speis und Trank, musikalischen Attraktionen und kleinen Show-Vorführungen von Rittern und Feuertänzern, gibt es Anfangs eine Lampion-Führung für Kinder.

Alles endet schließlich in Spandaus größtem Feuerwerk, einem Höhenfeuerwerk, untermalt von dramatischer Musik. Natürlich wird es im Bezirk nicht nur dieses große Feuerwerk geben. Auf den Straßen und von den Balkonen werden Knaller und Raketen gezündet werden, wenn die Glocke Mitternacht schlägt.

Karten für die Silvesterpartie:

Karten für den “Silvester-Zauber auf der Zitadelle” können Sie in der Touristen-Information Spandau im Gotischen Haus, Breite Str. 32, erwerben. Eine Karte für Erwachsene kostet 9 Euro zzgl. VVK-Gebühr und für Kinder bis 12 Jahre kostet das Ticket 2 Euro.

Die Wurzeln des Silversterbrauchs

Wir müssen weit in die Vergangenheit zurück gehen, um zu den Wurzeln des lautstarken Brauchs zu gelangen. Dabei stolpern wir über allerlei Kuriositäten. Bis zur Gregorianischen Kalenderreform war nämlich der 24. Dezember der letzte Tag des Jahres. Schon die Römer verlegten munter die Tage. Bei denen begann das Jahr am 1. März, bis es 153 n. Chr. auf den 1. Januar verschoben wurde. Die alten Germanen feierten ihren Jahreswechsel mit reichlich Feuer.

Feuer und Knallerei wurde schon sehr früh eine reinigende Funktion unterstellt, die böse Geister und Dämonen in die Flucht treiben sollte. Weitere Facetten des Aberglaubens zeigen sich im verschenkten Glücksklee oder dem Bleigießen, als Versuch, einen schnellen Blick in die Zukunft zu erhaschen.

Wer hat nun die Knallerei erfunden? Nein, es waren nicht die Schweizer. Im alten China der Song-Dynastie (von 960 bis 1279). Erst die Japaner entwickelten das Feuerwerk zu einer großen Kunstform, wie sie z. B. in Berlin in jedem Jahr zur Pyronale, dem großen Wettbewerb der Feuerwerker zu bewundern ist. Die Japaner fanden auch gleich einen bezeichnenden Namen: „Blumen aus Feuer“.

Knallerei in der Gegenwart

Allein in Deutschland werden auch in diesem Jahr wieder rund 200 Millionen Euro in Rauch aufgehen. Umweltschutzverbände warnen vor den ökologischen Folgen der Knallerei, Tierschutzverbände weisen auf die Probleme für die ängstlichen Haustiere hin und dem Menschen zugewandte Organisationen zeigen auf, wie viel Hunger mit diesem Geld gelindert werden könnte.

Nicht jeder darf Feuerwerk nach Deutschland importieren,es verkaufen oder nutzen. Auch die mögliche Gelegenheit für ein Feuerwerk ist in Deutschland stark reglementiert.

Alles, was in die Kategorie I (Tischfeuerwerk usw.) fällt darf auch von unter 18-jährigen erworben werden. Raketen und Böller fallen schon in die Kategorie II, die nur noch an Erwachsene abzugeben sind. Darüber hinaus gehende Produkte sind nur noch für den Einsatz von Profis (z. B. Feuerwerker) mit entsprechender Erlaubnis gedacht.

Wie in jedem Jahr, wird auch diesmal wieder vor den gefährlichen „Polen-Böllern“ gewarnt. Manch ein Finger, Auge oder mehr ist dem unbedachten Einsatz dieser Billig-Knaller schon zum Opfer gefallen. Das wird auch 2011 nicht anders sein. Der illegale Import von solchen Böllern kann mit bis zu 10.000 Euro Strafe geahndet werden. Wem die Gefahr egal ist, den stört möglicherweise das empfindliche Loch im Geldbeutel. Legal sind nur Knallkörper mit einer BAM-Nummer ( z. B. BAM-PII-0001). Hier ist die notwendige Einsatzsicherheit gewährleistet. Geknallt werden darf offiziell meist in der Zeit vom 31. 12. (ab 18 Uhr) bis zum 1. 1. (um 2 Uhr).
Was tun, wenn es doch zu einer Verletzung kam. Kühlen, mit viel Wasser und dann sauber verbinden, ohne (!) den Einsatz irgendwelcher Salben.
Kommen Sie gut ins Neue Jahr!

Ralf Salecker

 

Lesen Sie hier: die angesagtesten Silvester Party´s in Spandau

19. Lichterfest auf der Zitadelle Spandau


Mit Licht und Feuer in die dunkle Jahreszeit

Am  Samstag, 08. Oktober 2011, findet im Innenhof der Zitadelle Spandau das alljährliche Lichterfest statt. Ein tolles Ereignis für die ganze Familie. Hier erwartet Sie zum Eintrittspreis von 8,– € (Kinder 2,– €) eine unvergessliche Abendveranstaltung rund um Feuer und Licht mit einem vierstündigen Programm auf zwei Bühnen, das mit einem musikalischen Feuerwerk endet. Die Renaissance-Festung der Zitadelle Spandau erstrahlt zudem in bunten Illuminationen und aufregenden Lichtprojektionen.

Der Herbst hat Einzug gehalten. Mit dem Lichterfest begrüßen wir die dunkle Jahreszeit mit einem sehr stimmungsvollen Veranstaltung zum Thema Licht und Feuer.  Ab 19.00 Uhr geht es los.

Sternschnuppe Estrella (Foto: Art Feu - Danse Theatre)

Tanz und Musik

Das Salonorchester Berlin präsentiert sein Tanzprogramm „Es leuchten die Sterne“ mit Tanzmusik der 20er bis 60er Jahre. Die Trommelgruppe Terra Brasil begeistert mit heißen Sambarhytmen und die Sternschnuppe Estrella tanzt im Lichte des Zauberfeuers den „Tanz der Elemente“.

Lampionfahrt, Fledermäuse und Feuerwerk,

Besonders reizvoll, nicht nur für Kinder, ist die romantischen Lampionfahrt rund um die Zitadelle. Zudem sollte man die kostenlose Fledermausführung nicht verpassen. Der Höhepunkt des Lichterfestes ist das Musikfeuerwerk an der Burgmauer der Zitadelle Spandau. Dies wird noch weit über die Mauern der Renaissancefestung hinaus zu sehen sein und die alten Mauern in ein fantastisches Licht tauchen.
Neben dem kulturellen Erlebnis ist auch für kulinarische Köstlichkeiten gesorgt. Vor Ort finden Sie verschiedenste Spezialitäten aus der Gastronomie sowie Sekt- und Cocktailbars.

Der Eintrittspreis beträgt 8,00 € (Kinder bis 12 Jahre zahlen 2,00 €). Eintrittskarten erhalten Sie in der Spandau Information im Gotischen Haus oder an allen bekannten Vorverkaufsstellen und natürlich an der Abendkasse.

Infos zur Veranstaltung als Video:

Zur Verfügung gestellt durch Spandau-TV.de

Zitadelle Spandau
Am Juliusstern 64, 13599 Berlin
Samstag, 08. Oktober 2011, ab 19 Uhr (Einlass 17 Uhr)
Eintritt: Erwachsene 8 Euro, Kinder bis 12 Jahre 2 Euro

Ute Kempf

Burgfest auf der Zitadelle Spandau


09. bis 11. September 2011

Das Burgfest auf der Zitadelle feiert in diesem Jahr sein 30. Jubiläum! Deshalb wird drei ganze Tage lang gefeiert: vom 9. bis 11. September 2011. Mit einem Exklusiv-Konzert von CORVUS CORAX wird das Burgfest am Freitag, 9. September starten. In der außergewöhnlichen Atmosphäre der Zitadelle Spandau mit dem mittelalterlichen Markt des Burgfestes ist dieser Open-Air-Auftritt der „Könige der Spielleute“ ein Muss.

Am Sonnabend, den 10. und Sonntag, den 11. September kann man eine Zeitreise zurück ins Mittelalter erleben. Mittelalterliches Handwerk, Spielleut, Stelzentheater, Gaukler und schöne Tänzerinnen, der feurige Rudolfo, weise Frauen und Zauberei, Kräuterhexen und viel fahrendes Volk nehmen die Zitadelle in Besitz und lassen das Mittelalter zum Leben erwachen. Auf den Bühnen spielen Spielleute zur Unterhaltung auf. Gaukler, Narren und Feuerkünstler zeigen ihre Kunststücke und unterhalten das Volk. Höhepunkte bieten die Musikanten von SPILWUT – Musica Bucolica und Fangdorn, der letzte lebende Drache. Sein Auftritt wird von atemberaubendem Schaukampf und Feuerartistik begleitet.

Die Besucher können durch das Mittelalterdorf mit seinem bunten Markttreiben mit über 80 Ständen schlendern, den Handwerkern bei der Arbeit zusehen und allerlei Schönes und Nützliches entdecken. Kulinarische Leckerbissen und Gaumenfreuden bieten zahlreiche Schänken, Garbrätereyen und Tavernen. Viel Unterhaltung wird für die „kleinen Leut‘ geboten: Ritterturniere, die „gefährliche“ Steinschleuder und ein mittelalterliches Karussell. Einer der Höhepunkte ist die beliebte Strohburg zum Herumspringen. Diesmal ist auch der Liebling der Kinder, der Plapperdrache Fjodor, dabei. Er liebt es, mit den Kindern seinen Spaß zu treiben. Die Waschbärenburg und der Mäuseturm sind beliebte Anlaufpunkte. Esel, Schaf, Ziege und das Pony Wendy können gestreichelt werden und die Hexe Tabuba erzählt von ihrem tierischen Anhang. Ein besonderer Höhepunkt ist das fantastische Feuerwerk, das am Sonnabend ab 21:45 Uhr die alten Mauern in buntes Licht taucht.

Burgfest auf der Zitadelle Spandau:
am 9., 10. und 11. September 2011
Freitag 17:00 Uhr bis 22:00 Uhr (Konzert mit CORVUS CORAX und Spielwut)
Samstag geöffnet von 10:00 Uhr bis 23:00 Uhr Uhr (Feuerwerk 21:45 Uhr)
Sonntag geöffnet von 10:00 Uhr bis 20:00 Uhr

Havelfest Spandau – Superlative vom 2.-5. Juni 2011

© Partner für Spandau

Spaß, Mittelalter und Feuerwerk

Das Havelfest am Spandauer Lindenufer findet erstmalig an vier anstatt an drei aufeinanderfolgenden Tagen statt – dem Vatertag sei Dank! So können bereits am Himmelfahrtstag die Besucher auf die Festmaile am Zusammenfluss von Havel und Spree ströhmen. Es wird viel geboten. Auf drei Bühnen spielen an vier Tagen 20 Bands. Dazu gibt es wie immer viele Rahmenveranstaltungen.

© Partner für Spandau

Höhenfeuerwerkshow und Mittelaltermarkt

Das berühmte Höhenfeuerwerk startet am Samstagabend bei einbrechender Dunkelheit und wird so manche „Aaahs“ und „Ooohs“ bei Groß und Klein hervorrufen. Das sollten Sie auf keinen Fall verpassen! Der Mittelaltermarkt entführt die Besucher mit über 100 Ständen in die Zeit von Rittern und Burgfräulein, die auch im großen Ritterlager zu bewundern sind. Für Alle Technikinteressierten bietet die Schleuse Spandau sowohl Samstag wie auch Sonntag von 10 bis 18 Uhr einen „Tage der offenen Tür“. Hier können Sie sich beispielsweise die Funktionsweise der Schleusentore erläutern lassen und den  Steuerstand besichtigen.

© Joker Team Berlin

 

Familienfestival und Seifenkistenderby

Sehr zu empfehlen für Familien sind das Familienfestival am Samstag auf dem Spandauer Markt und das Seifenkistenderby an der Charlottenbrücke am Sonntag.  Das Familienfestival steht unter dem Motto  „Raum für Kinderträume“ und bietet viele Spiel- und Spaßangebote für die ganze Familie. Die Kleinbahn „Hans Dampf“ lädt am Samstag von 11 bis 16 Uhr zu Shuttle-Runden entlang der Breiten Straße und des Lindenufers ein. Beim Seifenkistenderby können Sie die schnellen Flitzer beim Meisterschaftswettbewerb bewundern.

So schön war’s 2010 – Impressionen vom Havelfest-Feuerwerk 2010:

Bühnenprogramm im Überblick

Donnerstag, 2. Juni 2011

Kindl Bühne am Parkplatz Lindenufer
12-16 Uhr: die „Wedding Skiffle Band“ und „Sound Syndikat“ (Vier Saxophonisten!) unplugged
Bühne am Dampferanleger Lindenufer
12-17 Uhr: Eröffnung des Havelfestes durch Bezirksbürgermeister Konrad Birkholz, anschließend „Soul 6“ – Soul-Klassiker und Disco-Hits live gespielt
Schultheiss Bühne an der Dischinger Brücke
11-18 Uhr: DJ Hotte – Partymusik zum Vatertag

Freitag, 3. Juni 2011

Kindl Bühne am Parkplatz Lindenufer
15 Uhr: DJ Martin legt auf, 19 Uhr: „Toni Kruse AG“ – beste Rock-Songs auf deutsch!
Bühne am Dampferanleger Lindenufer
15 Uhr: DJ Martin, 18.30 Uhr: „Western Spirit“ – Country in allen Stilen
Schultheiss Bühne an der Dischinger Brücke
15 Uhr: DJ Klaus & DJ Mike WestCo, 18 Uhr: „Little Rainbow“ – Country klassisch und ganz modern

Samstag, 4. Juni 2011

Kindl Bühne am Parkplatz Lindenufer
11 Uhr: DJ Martin legt auf, 14.30 Uhr: „Backfire“ – bekannte Hits knackig dargeboten, 19 Uhr: Die „Petticoats“ mit ihrer Rock′n Roll Show
Bühne am Dampferanleger Lindenufer
12.30 Uhr: Orientalische Kindertänze, 14.30 Uhr: „ZIG ZAG“ – Party-Mugge!, 18.30-22.00 Uhr: „Die Gabys“ – Frauenpower zum Hören und Schauen
Schultheiss Bühne an der Dischinger Brücke
11-18 Uhr: DJ Klaus & DJ Mike WestCo, 13-17 Uhr: Tri Hawk – „good time country music“, 18-22 Uhr: „Twango Guitars“ – eigene Songs und Klassiker von Rock`n Roll bis Country

Sonntag 5. Juni 2011

Kindl Bühne am Parkplatz Lindenufer
12 Uhr: „Beast & Gentle“ – Soul, Pop und Spaß 16.30 Uhr: „Colorado” – Western & Country
Bühne am Dampferanleger Lindenufer
12 Uhr: „Whisky & Soda Light“ – „country-oldies and many more”16 Uhr: „Anno-Rock-Band“ – Rock-Klassiker mit der Spandauer Band-Legende
Schultheiss Bühne an der Dischinger Brücke
11-13 Uhr: DJ Klaus & DJ Mike WestCo, 13-17 Uhr: „Chili“ – quer durch die besten Jahre von Rock`n Roll und Country, 17-20 Uhr: DJ Klaus & DJ Mike WestCo

© Partner für Spandau

Programmflyer zum Downloaden: Havelfestflyer (1MB)

Ute Kempf