RSSAlle Einträge markiert mit: "Haselhorst"

Gedenkveranstaltung für Werner Adam

Diesen Oktober wurde wieder ein Stolperstein für ein Opfer des Nationalsozialismus verlegt. In diesem Zusammenhang findet am Samstag, dem 17. Dezember 2011, eine Gedenkfeier statt.
Werner Adam, für den der Stolperstein verlegt wurde, wohnte zuletzt im Haselhorster Damm 16. Er wurde als Homosexueller von den Nationalsozialisten verfolgt, angeklagt und verurteilt. 1942 wurde er nach seiner Haftentlassung in das Konzentrationslager Buchenwald überführt, wo er nach 3 Monaten ermordet wurde.

Die Gedenkfeier beginnt um 11 Uhr an dem Stein im Haselhorster Damm 16 mit einer klei-nen Ansprache. Fortgesetzt wird die Veranstaltung um 11.30 Uhr im Gemeindesaal der Weihnachtskirchengemeinde im Haselhorster Damm 54-58. Miriam Franz, die ein Freiwilliges Soziales Jahr in der Jugendgeschichtswerkstatt absolviert, hat zu der Biographie von Werner Adam geforscht und wird ihre Ergebnisse präsentieren. Außerdem wird es einen kleinen Vortrag zu der Verfolgung der Homosexuellen im Nationalsozialismus geben. Es werden auch Angehörige von Werner Adam zu der Veranstaltung erwartet.

Die Veranstaltung ist entgeltfrei.

Datum: Samstag, 17.12.2011
Uhrzeit: 11 Uhr an dem Stolperstein, Haselhorster Damm 16
11.30 Uhr im Gemeindesaal der Weihnachtskirchengemeinde,
Haselhorster Damm 54-58, 13599 Berlin

Weihnachtskonzert in der Ev. Weihnachtskirchengemeinde


Sonntag, 11. Dezember 2011 | 16 Uhr

Weihnachtskonzert
G. F. Händel, A. Vivaldi & F. Schubert: Messe G-Dur

Projektchor der Haselhorster Kantorei
Orchester und Solisten
Leitung: Jürgen Trinkewitz

ADVENTS-FEUER im Haveleck


Am Sonnabend den 3. Dezember 2011 um 17:00 Uhr

Was? ADVENTS-FEUER für groß und klein
Wo? Auf dem Gelände des Jugendkulturzentrum-Haveleck, Pulvermühlenweg 10, 13599 Berlin-Haselhorst

Bei festlicher Advents Atmosphäre kann an Feuerkörben Stockbrot gebacken werden.
Für Kinder heißer Adventsfruchttee oder Kakao, vom Advents-Grill Bratwurst.
Glühwein für die großen.

Info: http://www.haveleck.de

Weihnachtskonzert in der Ev. Weihnachtskirchengemeinde


Sonntag, 11. Dezember 2011 · 16 Uhr

Weihnachtskonzert
G. F. Händel, A. Vivaldi & F. Schubert

Projektchor und Orchester der Haselhorster Kantorei
Leitung: Jürgen Trinkewitz

Wo: Ev. Weihnachtskirchengemeinde · Haselhorster Damm 54–58 · 13599 Berlin
Verkehrsverbindungen: U-7 Haselhorst; Bus 139, 133, X33

Gemeindebasar


26.11.2011, 14 Uhr

Der Gemeindebasar der Ev. Weihnachtskirchengemeinde Haselhorst findet am Sonnabend, dem 26.11.2011 in der Zeit von 14.00-17.00 Uhr im Gemeindehaus am Haselhorster Damm statt.

Um 14.00 findet ein offenes Singen mit heiteren Geschichten in der Kirche statt. Dann erwarten Sie Selbsthergestelltes, Kaffee und Kuchen, Waffeln und Würstchen. Außerdem haben wir Kinderspaß und ein kleines Kitaanspiel zum Advent vorbereitet.

Der Erlös ist für Brot für die Welt und die Suppenküche in Jugoleto in Südafrika je zur Hälfte bestimmt.

Gemeindehaus der Ev. Weihnachtskirche im Haselhorster Damm 54-58, 13599 Berlin

23. Haselhorster Orgelstunde mit Bildprojektion


Sonntag, 13. November 2011, 16.00 Uhr

23. Haselhorster Orgelstunde mit Bildprojektion

Die Reger-Orgel in barockem Klanggewand
D. Buxtehude, G. Muffat, J. S. Bach, L.-N. Clérambault
Jürgen Trinkewitz, Orgel

Ev. Weihnachtskirchengemeinde
Haselhorster Damm 54–58
13599 Berlin
Verkehrsverbindungen: U-7 Haselhorst; Bus 139, 133, X33

Basar in der Ev. Weihnachtskirchengemeinde


Samstag, 26. November 2011 | 14.00-17.30 Uhr

14.00 Uhr Offenes Singen in der Kirche und heitere Weihnachtsgeschichten mit Gisela Todt und Jürgen Trinkewitz.
Ab 14.30 Uhr Kaffeestube und andere Aktivitäten für die ganze Familie.

23. Haselhorster Orgelstunde mit Bildprojektion


Sonntag, 13. November 2011 | 16 Uhr

Die Reger-Orgel in barockem Klanggewand
D. Buxtehude, G. Muffat, J. S. Bach, L.-N. Clérambault

Jürgen Trinkewitz an der Reger-Orgel

Abgeordneter Daniel Buchholz vor Ort

Abgeordneter Daniel Buchholz vor Ort

Kurz vor den Wahlen am 18. September 2011 haben alle Spandauerinnen und Spandauer nochmal die Chance mit Daniel Buchholz und den BVV-Kandidaten ins Gespräch zu kommen.

Buchholz meint:

„Es geht um die Zukunft Berlins und Spandaus. Ich will die Bürger gerade in den letzten Tagen vor der Wahl begeistern, damit sie ihr Wahlrecht nutzen. Freie Wahlen sind auch heutzutage keine Selbstverständlichkeit. Und jede Stimme für eine demokratische Partei hält Rechts-Populisten und Nazis von den Parlamenten fern.“

Daniel Buchholz und die BVV-Kandidaten/innen werden Ihnen an folgenden Tagen und Orten Rede und Antwort stehen:

am Donnerstag, 15.09.2011, um 18.00 Uhr,
vor Kaiser’s in der Pichelsdorfer Straße, Wilhelmstadt

am Freitag, 16.09.2011, um 16.30 Uhr,
Popitzweg Ecke Jungfernheideweg, Siemensstadt

am Samstag, 17.09.2011, 10.30 Uhr,
Gartenfelder Straße /Ecke Haselhorster Damm, Haselhorst

am Samstag, 17.09.2011, 12.00 Uhr,
Eingang KaufZentrum im Popitzweg, Siemensstadt

22. Haselhorster Orgelstunde

Sonntag, 11.09.2011 | 16.00 Uhr

Romantische Musik von Komponistinnen: Edda Straakholder

Mit Werken von Cécile Chaminade, Nadia Boulanger, Mélanie Bonis & Ethel Smyth

Guten Morgen Spandau! Frische Überraschungen und Bürger-Sprechstunde


Kostenlose „Frische-Pakete“ am 16. August 2011 ab 8 Uhr im Mini-Markt

Morgens die Zeitung und eine Kleinigkeit zu Essen im Mini-Markt kaufen und dann – nicht zu schnell den Laden verlassen. Denn der Wahlkreisabgeordnete spendiert ein „Frische-Paket“ zum Frühstück, bei dem der frische Kaffee nur der Anfang ist. Diese Aktion startet der Spandauer SPD-Abgeordnete Daniel Buchholz am 16. August 2011 bei einer ungewöhnlichen Bürger-Sprechstunde im Spandauer Ortsteil Haselhorst.

Buchholz: „Guten Morgen Spandau! Einen frischen Kaffee oder Tee, eine exklusive MintCard mit 50 frischen Minz-Bonbons und natürlich frische Informationen: Dazu lade ich alle Spandauer am 16. August herzlich ein. Schließlich ist nirgends festgeschrieben, dass Bürger-Sprechstunden langweilig sein und in verstaubten Hinterzimmern stattfinden müssen. Egal ob große politische Themen oder alltägliche Sorgen: Ich nehme mir Zeit für die Anliegen der Bürger und freue mich auf interessante Gespräche.“

Die Frühstücks-Aktion findet statt am Dienstag, 16. August 2011, von 8 bis 10 Uhr im Zeitschriften- und Mini-Markt Gartenfelder Str. 58 im Spandauer Ortsteil Haselhorst.

Schwanenmord in Haselhorst – Thema in der BVV


Warning: Illegal string offset 'morelink' in /homepages/25/d394957005/htdocs/mein-spandau/wp-content/plugins/hide-this-part/hide-this-part.php on line 36

400 Euro Belohnung sind ausgesetzt

© Dagmar Zechel / pixelio.de

Kurz vor Ostern ereignete sich am Haselhorster Kanalufer, direkt neben der alten Schiffsanlegestelle, ein brutaler Fall von Tierquälerei an den dort heimischen Schwänen. Anwohner haben die Tiere schwer verletzt bzw. tot in ihrem Garten gefunden, wohin diese offensichtlich in Panik geflüchtet waren. Zudem wurde das gesamte Gelege mutwillig zerstört.

Foto:Thorsten Schatz

Spaziergänger und Anwohner reagierten empört und machten ihrem Ärger mit Flugblattaktionen Luft, die an vielen Bäumen befestigt wurden. Auf einem Flugblatt wird nun eine Belohnung von 400€ für sachdienliche Hinweise zur Ergreifung der Täter ausgesetzt.

Polizei eingeschaltet

Auch die Polizei ist in der Sache aktiv und hat unter der Vorgangsnummer 110128-1928-025488 die Ermittlungen aufgenommen. Wer am Montag, dem 18.04.2011 etwas Auffälliges gesehen hat oder von anderen Fälle der Tierquälerei zu berichten weis, bitte bei der Polizei (Notruf 110) melden.

Thema in der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) Spandau

Am Mittwoch, dem 25.5.2011, wird das Thema unter Top 18.5 auf Initiative von Thorsten Schatz (CDU)in der Bezirksverordnetenversammlung Spandau behandelt. Unter anderem soll geklärt werden, wie der Stand der Ermittlungen ist und wie die Chance auf eine Wiederansiedlung von Schwänen in Haselhorst beurteilt wird.

Mehr Infos... »

Mystische Wirkung von Schwänen

Das Thema Schwäne betrifft uns nicht nur so stark, da wir uns dem Tierschutz verbunden fühlen. Seit jeher haben Schwäne eine mystische Wirkung auf den Menschen. So finden wir in Wikipedia die folgende Erläuterung:

„Schwäne haben oft die menschliche Fantasie beflügelt: Davon zeugt nicht nur der Mythos von Leda oder der Schwanengesang, sondern auch Märchen wie Das hässliche Entlein geben davon Kunde. In diesem Märchen versinnbildlicht der Schwan u. a. Reifung und Vollendung, er wird in der Kunst und Literatur aber auch als Allegorie für Reinheit gebraucht, zu nennen wäre in diesem Zusammenhang etwa der Schwanenritter Lohengrin bei Richard Wagner, dessen Nachen von einem Schwan gezogen wird. Die irische Mythologie verwendet in ihrer Symbolik sehr häufig Schwäne.“

Schwäne immer wieder Thema in TV und Krimis

In seiner Sendereihe „Theodor-Tour“ begibt sich der rbb auf die Spuren von Theodor Fontane, der durch die Mark Brandenburg wanderte und zur Havel schreibt: „Zu der Havelschönheit tragen die Schwäne ein sehr Erhebliches bei.“  Den Beitrag „Auf der Spur der Havelschwäne“ können Sie hier sehen.

Der rbb strahlt am 26.05.2011 im Kinderprogramm wieder die beliebte Serie „Die Pfefferkörner“ aus. Hier wird die Folge 4 mit dem Titel „Schwanenmord“ gezeigt.

Bei amazon.de finden sich unter dem Stichwort „Schwäne“ 275 Krimi-Titel.


Ute Kempf

Weitere Berichte zum Thema Schwanenmord:

„400 Euro Belohnung für die Ergreifung des Schwanenmörders“ von Thorsten Schatz
„Gesucht: die Schwanenmörder von Haselhorst“ von Thorsten Schatz

Ideenwerkstatt Haselhorst

Carsten Röding

Carsten Röding, CDU-Bezirksbürgermeisterkandidat lädt zur offenen Diskussionsrunde, der ersten Ideenwerkstatt 2011. Gemeinsam mit den Mitbürgerinnen und Mitbürgern von Spandau Haselhorst möchte Röding Ideen für den Kiez, die Zitadelle Spandau, die Altstadt und Spandau im Gesamten sammeln. Anschließend an die Diskussionsrunde werden die Vorschläge ins Wahlprogramm der CDU Spandau aufgenommen und für die anstehende Wahl der Bezirkverordnetenversammlung Verwendung finden. „Wie können wir gemeinsam den Kiez und den Bezirk voranbringen und stärken?“, so lautet eine Frage von Carsten Röding. Also machen Sie sich Gedanken und diskutieren Sie mit.