RSSAlle Einträge markiert mit: "JWD"

Eiswerder wird „Insel der schönen Dinge“

Die Meilenwerk AG führt mit Investitionen von 80 Millionen Euro Spandau näher an Berlin ran

Lange Zeit war es ruhig geworden auf der Insel Eiswerder, fast wie im Dornröschenschlaf wurden die großen und restaurierten Gebäude der alten Pulverfabrik nur geringfügig genutzt. Doch jetzt wird das Inselleben durch die Meilenwerk AG, Forum für Fahrkultur, bis zum Frühjahr 2015 wachgeküsst. Mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von 80 Millionen Euro soll Großes entstehen: Ausstellungsflächen für Oldtimer, Uferpromenade, Eventlocation, Hotel, Loftwohnungen, Ateliers, Einzelhandel – einfach alles was ästhetisch und schön ist, soll hier seinen Platz finden.

Martin Halder (zweiter von links) und Carsten Röding (rechts) bezeichnen das Projekt als Glücksfall für Spandau und Berlin.

Martin Halder (zweiter von links) und Carsten Röding (rechts) bezeichnen das Projekt als Glücksfall für Spandau und Berlin. Foto: Patrick Rein

Erarbeiteter Glücksfall

Bei der Präsentation des Projekts sprach Martin Halder, CEO der Meilenwerk AG, von einem Glücksfall: „Es ist unverständlich, dass bisher kein anderer die Insel mit allen seinen Vorteilen entdeckt hat. Gut für uns!“. Spandauerinnen und Spandauer wussten hingegen schon lange, was für ein Juwel sich dort befindet, doch bisher scheiterten alle Bemühungen Investoren zu überzeugen. Mit den durchgeführten Sanierungen und der vorhandenen Infrastruktur sieht Baustadtrat Carsten Röding (CDU) den jetzigen Erfolg jedoch auch als „erarbeiteten Glücksfall“ an.

Eiswerder wird zur "Insel der schönen Dinge"

Eiswerder wird zur „Insel der schönen Dinge“ Foto: Meilenwerk AG

Vom Oldtimer bis zum Neuwagen

Das eigentliche Meilenwerk Berlin entsteht dabei in den Gebäuden des denkmalgeschützten preußischen „Königlichen Feuerwerkslaboratoriums“. Für die Nutzung werden die Übergänge zwischen den Backsteinhallen jeweils als Atrium überdacht, so dass sich eine Bruttogeschossfläche von rund 18.000 Quadratmetern für das Meilenwerk ergibt, von denen etwa 14.500 Quadratmeter vermietbar sind. Zusätzlich wird ein Neubau für moderne Liebhaberfahrzeuge und Sportwagen geschaffen. Die Oldtimer-Immobilie wird Händler und Dienstleister für Freunde der klassischen Fahrkultur beherbergen. Hier findet sich das bereits in Moabit bewährte Angebot: vom Fahrzeugaufbereiter über Werkstätten und Handelsbetriebe für Fahrzeuge und Ersatzteile bis hin zu Gutachtern, Automobilfotografen und sonstigen Anbietern rund um das Thema Oldtimer und Liebhaberfahrzeuge.

Entwurf der neuen Präsentationshallen nei der zwei bestehende Gebäude durch Glasdach verbunden werden.

Entwurf der neuen Präsentationshallen nei der zwei bestehende Gebäude durch Glasdach verbunden werden. Foto: Meilenwerk AG

JWD, Kleingärten und Vereine bleiben

Wie auch bei den anderen beiden aktuellen Meilenwerk-Projekten Hamburg und am Zürichsee wird das Unternehmen das Standortmanagement und die Markenführung langfristig selbst übernehmen und nicht aus der Hand geben. Eine Besonderheit des neuen Meilenwerks Berlin wird das rund 3.500 Quadratmeter große Eventufer auf der bereits vorhandenen Freifläche mit direktem Havelanschluss und einem eigenem Schiffsanleger sein. So können Besucher auch mit Privatboot oder Ausflugsschiff die „Insel der schönen Dinge“ erreichen. Auch die Kleingärtner, Wassersportvereine sowie die Discothek JWD haben vorerst nichts zu befürchten. Gerade die im Norden befindlichen Grundstücke sind Liegenschaften des Bundes und somit nicht betroffen. Das JWD befindet sich ebenfalls in einem anderen Gebäude. Der Großteil der Insel ist jedoch ins Konzept mit einbezogen und die Verträge mit den wenigen verbliebenen Pächtern bereits aufgelöst.

Patrick Rein

GROSSE SILVESTER- ROCK- PARTY

Quelle: www.webprinter.de

Montag, d. 31.12.12 GROSSE SILVESTER- ROCK- PARTY

Einlass ab 21.30 Uhr

Eintritt: 7,- €
Incl. STILBRUCH – BUFFET 40,-€ (ab 20 Uhr)

MR. BREEZE – Konzert im JWD

H E A V Y R O C K I N´ B L U E S F R O M B E R L I N

Genre: Southern Rock
Datum: 28.12.2012
Einlass: 21.00 Uhr
Beginn: 22.00 Uhr
Eintritt: 6.00 Euro

Konzert im JWD – Jimmy G. & the sisters of Groove

Konzert im JWD – Jimmy G. & the sisters of Groove
Samstag, 22.12.2012 | 22.00 Uhr

Einlass: ab 21.00 Uhr
Eintritt: 6,00 Euro
Genre: HardRock – Rock `n`Roll will never die

Konzert im JWD – Gatling Gun


In den Neunzigern gab es eine Berliner Rockband mit dem Namen Jadif.

Irgendwann 1997 beschlossen Daniel & Marco eine Band zu gründen, die mehr ihren musikalischen Vorstellungenvon Melodic-Rock entsprach.

Gesagt getan, es wurde GATLING GUN gegründet!

Einlass: ab 21.00 Uhr
Beginn: 22.00 Uhr

Eintritt: 6,00 Euro

Konzert im JWD – Ten Beers After

Freitag, 07.12.2012 | 22.00 Uhr

Genre: Coverrock
Einlass: ab 21.00 Uhr
Beginn: 22.00 Uhr

Eintritt: 6,00 Euro

Feuerball & special guest


Freitag, 16.11.2012 | 22.00 Uhr

Ein paar Typen aus Berlin wollen es nochmal wissen.
Braucht die Welt noch ne weitere Rockband mit deutschen Texten?
Die Antwort wisst nur ihr.
Die Nachricht ist klar.
Musik für jede kleine bis große Party und Events jeglicher Art, die jeder hören und spielen kann.

Die Einflüsse reichen von AC/DC bis ZZ Top. Feuerball erfinden das Rad nicht neu, aber sie bringen es gewaltig ins Rollen.

Also haltet einfach ausschau, wann in eurer Nähe ein Feuerball durch die Stadt rollt.

Bis dahin gibt..s hier was auf die Ohren.

Konzert im JWD – Sedl & Großbande


Freitag, 02.11.2012 | 22.00 Uhr

Die Bigband, die dich rockt!

Einlass: ab 21.00 Uhr
Beginn: 22.00 Uhr

Eintritt: 8.00 Euro

Konzert im JWD – Loaded

Quelle: www.wiggly-loaded.de


Sa. 23.02.2013 | 22.00 Uhr

Die Band LOADED existiert seit mehr als 10 Jahren.
Das Repertoire umfasst jede Menge Coversongs aus dem Rockbereich, Hardrock-, Blues-, und Countryeinflüsse sind dabei unüberhörbar.
Dieser unerschöpflich große Fundus an Songs erlaubt es der Band, das Programm je nach Veranstaltungsort und -art zusammen zu stellen. Auftritte mit einer ruhigen Atmosphäre (z.B. Hochzeiten, Feiern etc.) stellen für die variable Gruppe kein Problem dar.
Auf großen Bühnen und in Discos und Clubs explodiert LOADED mit einer Hardrock – Show.
Auch auf Parties und Privatveranstaltungen begeistert die Band das Publikum.

Eintritt: 6,00 Euro

Quelle: www.wiggly-loaded.de

Konzert im JWD – TARA – X


Fr. 05.10.12 | 22.00 Uhr

TARA – X – die Coverband der etwas härteren Art spielt am 05.10.2012 ab 22.00 Uhr im JWD!

Einlass: ab 21.00 Uhr
Eintritt: 6,00 Euro

Konzert im JWD – Riptide

Quelle: http://www.riptide.de/

Samstag, 17.,08.2013 | 22.00 Uhr
Eintritt: 6,00 Euro

Wer stillsitzen will, hat bei Riptide keine Chance. Man wird von dem Trommler BumBumJörg mit Unterstützung von Basser Terminator-Ralf (Wehe, wenn der Ampeg erwacht!) durch einen unwiderstehlichen Beat zum Tanzen gezwungen. Die grandiosen bis furiosen bzw. dubiosen Gitarrenlicks von Thomas gipfeln in dem einmaligen Soundgefüge von Kayboarder Kay, auch bekannt als der Master of Disaster. Ein Erlebnis, das nur RIPTIDE so bieten kann. Ob Albtraum oder Wunschtraum muß jeder selbst entscheiden, traumhaft ist es auf jeden Fall.

Konzert im Jwd – Lizzy Thing

Quelle: http://www.lizzything.de/


Freitag, 12.04.2013 | 22.00 Uhr

The Lizzy Thing -Live & Dangerous

The Lizzy Thing ist die Thin Lizzy Tribute Band aus Berlin und London

Die vier Profimusiker rocken die Songs aus der erfolgreichsten Zeit
der Kultband Thin Lizzy. Sänger Paul Watson aus London kommt
der Stimme von Phil Lynott extrem nahe

Aber Vorsicht- it`s Live & Dangerous

Konzert im JWD – Godzilla

Quelle: www.webprinter.de

Konzert im JWD – Godzilla
Berliner Rocklegende

Samstag, 14.09.2013 | 22.00 Uhr
Einlass: ab 21.00 Uhr

Eintritt: 6,00 Euro

Konzert im JWD – Dirty Work

Quelle: www.dirty-work-band.de

Freitag, 03.08.2012 | 22.00 Uhr

Konzert im JWD – Dirty Work
Genre: the real Rolling Stones Tribute Band
Eintritt: 6,00 Euro

Konzert im JWD – Hensley


Samstag, 21.07.2012 | 22.00 Uhr

„HENSLEY“ ist eine Rockband der alten Schule. Die Musiker sind bereits in allen Stilrichtungen zu Hause gewesen. Letztendlich kamen sie aber immer wieder dort an wo sie sich sichtlich wohl fühlen… beim geraden harten Rock… und das merkt man schon beim ersten Ton der gut aufeinander eingespielten Band. Der Sound basiert auf kräftige Gitarrenriffs, die wirkungsvoll von einem groovigen Bass und einer temperamentvollen Schlagzeugarbeit unterstützt werden. Sofort sind auch die Einflüsse der Burschen kaum zu überhören. Inspiriert von Größen wie Ted Nugent, Gotthard, Chickenfoot und namhafte Gitarristen wie Steve Vai, Joe Satriani etc. sind etliche knackige Songs entstanden. Natürlich fehlen auch einige eigenwillig interpretierte Songs bekannter Rockgrößen nicht im sportlichen Programm der Band.

Konzert im JWD – ExTempore

Ex Tempore (Vita) Die seit 2005 bestehende Rockband ExTempore (Latein – ‚aus dem Stehgreif‘) entwickelte sich von einer Improvisations- und Coverband zur vielschichtigen Rockband, die sich gekonnt zwischen Hardrock, Klassik, Mittelalter- und Folkmusik bewegt. Dabei haben sich ExTempore überwiegend auf die Interpretation eigener, musikalisch komplexer aber eingängiger Songs spezialisiert. Gegründet wurde die Band 2005 von der angehenden Musiktherapeutin Lydia Rogasch (Geige, Klavier, E-Bass), die auf eine langjährige klassische Instrumentalausbildung und Mitwirkung in mehreren Rockbands zurückblicken kann. Lydias virtuoses Geigenspiel wurde zum charakteristischen Markenzeichen der Band. Stefan Drusche, ebenfalls seit 2005 dabei, sorgt am Schlagzeug für den prägnanten und mitreißenden Rhythmus der Band. Vor ExTempore spielte der Ausnahmeschlagzeuger in mehreren Hardrock-, Punk- und Metalbands. Klavier und E-Gitarre werden auf eindrucksvolle Weise von Gründungsmitglied Leonhard Rogasch bedient, der über eine jahrelange, klassische Instrumentalausbildung verfügt und Leidenschaft mit Präzision optimal verbindet. Leonhard war zuvor in verschiedenen Rockformationen und einer Melodic-Deathmetalband aktiv. 2008 stieß Benjamin Holz am E-Bass zu ExTempore. Benjamin spielte bereits in verschiedenen Bands mit unterschiedlichen Musikstilen von Pop und Rock bis Melodic-Deathmetal. Seit 2010 gehört die Sängerin Susanne Finsch zu ExTempore. Vor und während ihres Musik-Lehramtsstudiums wurde sie in den Fächern Gesang, Klavier, Gitarre und Musiktheorie ausgebildet und ist als freischaffende Sängerin tätig. Auch sie war bereits in verschiedenen Bands/Ensembles aktiv. Ein besonderes Highlight für die Band war – neben Auftritten in verschiedenen Berliner Clubs, auf Jugendevents und privaten Feiern – die Teilnahme am Bandwettbewerb „Rockton“ im Jahr 2007, die ExTempore ins Finale brachte. Auch im Ausland trat die Band auf. So spielten sie u. a. in der Grosvenor Baptist Church in Dublin, Irland. ExTempore faszinieren ihr Publikum durch hohe musikalische Qualität und Kreativität. Die vielseitigen eigenen Songs begeistern das Publikum ebenso wie mitreißend interpretierte Coversongs aus Rock, Pop, Folk und Klassik.

Konzert im JWD – Purpendicular

Quelle: www.webprinter.de


Purpendicular sind die erste Wahl eines Promoters, es sei denn Deep Purple selbst stehen zur Verfügung. Sie erhielten für ihre Shows die besten Empfehlungen von Veranstaltern, Presse und von Originalmusikern der legendären Deep Purple. Jeder einzelne Musiker bei Purpendicular wurde sorgfälltig ausgewählt, um den unverkennbaren Sound von Deep Purple mit höchster Präzision und Virtuosität nachbilden zu können. Purpendicular ist das wahrhaftige Deep Purple Erlebnis!