RSSAlle Einträge markiert mit: "Klimawerkstatt Spandau"

Nicht Filme verändern die Welt…

…aber vielleicht die Menschen, die sie sehen.

klimawerkstadtIn Freiburg tragen rund 260 Menschen gemeinsam Kosten und Risiken eines landwirtschaftlichen Betriebs in Stadtnähe. Die gesamte Ernte – ob gut oder schlecht, krumm oder gerade – wird auf alle Mitglieder verteilt. Sie setzen gemeinsam ein viel diskutiertes Modell um: Solidarische Landwirtschaft. Saisonalität, kurze Wege, solidarische Ökonomie, kollektives Eigentum, Wissens- und Erfahrungsvermittlung durch Mitarbeit in der Landwirtschaft sind Merkmale dieses Konzepts.

Der Dokumentarfilm von Sylvain Darou und Luciano Ibarra gibt Einblick in die Motivationen und das Innenleben der Freiburger Kooperative. Er zeigt Menschen, die in Zeiten ökonomischer und ökologischer Krise der Macht der Agrarindustrie etwas entgegensetzen: „Die Strategie der krummen Gurken“.

In unserer Filmreihe zeigen wir thematische Filme, die nur kurz oder gar nicht in den Kinos waren. Inhaltlich fokussiert die Reihe das Verhältnis von Mensch und Umwelt und daraus entstehende kurz- und absehbare Langzeitveränderungen der Umwelt. Gemeinsam ist den Filmen, dass sie Licht auf kontroverse Sachverhalte und fragwürdige Zustände werfen und uns Einblicke jenseits der täglichen Berichterstattung bieten. Veranstalter ist die KlimaWerkstatt Spandau, die Agentur für lokalen Klimaschutz und energetische Gebäudesanierung im Bezirk. Motto der Reihe ist „Nicht Filme verändern die Welt, aber vielleicht die Menschen, die sie sehen.“ – Der Eintritt ist frei.

Wann & wo?

Montag, den 02. September 2013
um 20.00 Uhr

KlimaWerkstatt Spandau
Mönchstraße 8
13597 Altstadt Spandau

Spart Kohle!

Schmutzige Aktion für saubere Bilanz

EnergieDie Klimawerkstatt Spandau bietet ab sofort Energieberatung an. Energieeinsparung und effiziente Energienutzung sind weiterhin aktuell und heiß diskutiert.

Wissen Sie beispielsweise, wie viel Heizenergie mit einer energetischen Sanierung eines Einfamilienhauses durchschnittlich eingespart werden kann? Die Klimawerkstatt hat nachgerechnet und das Ergebnis ist beeindruckend. bei einer konventionellen energetischen Sanierung einer Wohngebäudes aus den 60er Jahren lassen sich 95 kWh pro qm Wohnfläche und Jahr an Energie einsparen. Um dies einmal zu verbildlichen: bei einer Wohnfläche von 100 qm entspricht dies im Jahr 1,8 Tonnen Kohle!

Im Rahmen des Beratungsprojekts rund um das Thema Energie bietet die Klimawerkstatt Spandau Beratung, Orientierung und spezielle Angebote.

Wirtschafts- und Umweltstadtrat Carsten Röding ruft auf:

„Bei Interesse  einer Energieberatung wenden Sie sich bitte an die Klimawerkstatt Spandau. Einfach telefonisch unter (030) 3979 – 8669 oder per Mail an info@klimawerkstatt-spandau.de Kontakt aufnehmen.“

Entdeckertour Energie

Besichtigung Wohn- und Bürogebäude Rodensteinstr. in Spandau

klimawerkstadtAm Mittwoch, 21. August 2013 um 18.00 Uhr findet eine Führung unter energetischen Gesichtspunkten durch das Erd- und Kellergeschoss des Hauses Rodensteinstr. 6 statt.

Das Wohn- und Bürogebäude von Herrn Ludewig in Spandau wurde 1938 errichtet, 2009 umfassend saniert und damit der  Primär-Energiebedarf auf 1/16 gesenkt. Dazu wurden Fassade und Dach mit einer Holzfaser-Wärmedämmung versehen, die Kellerdecke gedämmt sowie Fenster und Türen ausgetauscht. Gleichzeitig wurde die Gebäudetechnik komplett ausgetauscht, als Wärmeerzeuger dient jetzt eine mit Pellets befeuerte Mini KWK-Anlage, die ein benachbartes Haus gleich mit versorgt. Wärmerückgewinnung senkt den ohnehin geringen Verbrauch weiter, eine genau abgestimmte Lüftung optimiert das Wohnklima. Eine thermische Solaranlage reduziert den Brennstoffverbrauch der KWK-Anlage im Sommer.

Bei einer Führung durch das Erdgeschoss und das Kellergeschoss des Hauses, angeleitet durch den Architekten Herrn Ludewig persönlich, können diese Anlagen besichtigt und Fragen zum Gesamtkonzept gestellt werden.

Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung ist erforderlich, unter www.klimawerkstatt-spandau.de oder unter 3979 8669.

Entdeckertour Energie – Besichtigung Wohn- und Bürogebäude
Rodensteinstr. 6, 13593 Berlin
Mittwoch, 21. August 2013 um 18.00 Uhr

„Leben mit der Energiewende“

Erster Termin der neuen Filmreihe

Energie - solar - KollektorDer Dokumentarfilm zum Thema Erneuerbare Energien von Frank Farenski ist ein Open-Source Projekt und wurde zu Teilen über Crowdfunding finanziert. Inhaltlich will der Film das Potenzial der Solarenergie analysieren, als Möglichkeit einer demokratischen, dezentralen und flexiblen Energieversorgung.

Sonnenenergie werde als teuer und unrentabel dargestellt, weil sie frei verfügbar ist und darum die Interessen von Energiekonzernen unterwandert. „Leben mit der Energiewende“ wird nach Einschätzung des Regisseurs wahrscheinlich nie im Fernsehen laufen, weil die Darstellung zu kontrovers sei. Die KlimaWerkstatt zeigt ihn jetzt in Spandau und greift das umstrittene Thema auf. Machen Sie sich Ihr eigenes Bild dazu!

Veranstalter ist die KlimaWerkstatt Spandau, die Agentur für lokalen Klimaschutz und energetische Gebäudesanierung im Bezirk. Motto der Reihe ist „Nicht Filme verändern die Welt, aber vielleicht die Menschen, die sie sehen.“ Schauen Sie rein und machen Sie mit beim Verwandeln!

Wann & wo?

Montag, den 05. August 2013
um 20.00 Uhr

KlimaWerkstatt Spandau
Mönchstr. 8
13597 Spandau

– Der Eintritt ist frei –

Reparieren statt Wegwerfen

Start von 1. Repair-Café in Spandau

Manchmal ist es Kräfte zehrend (Foto: Ralf Salecker)

(Foto: Ralf Salecker)

Das von der KlimaWerkstatt Spandau organisierte Repair Café ist erfolgreich gestartet.  Ziel ist es, das Bewusstsein für Konsumgüter und deren Wertigkeit zu stärken. Heutzutage wird Vieles achtlos gekauft und wenn es defekt ist einfach weggeworfen. So werden Berge von Müll produziert und für einen enormen Ressourcen- verbrauch für die Fertigung neuer Produkte gesorgt – das muss nicht sein!

Besucher können kaputte Gegenstände mitbringen und erhalten Hilfe bei der Fehler- suche und bei der Reparatur. Alles beruht auf freiwilliger Basis und eigener Verantwortung. Die Teilnahme am Repair-Café ist kostenlos – Spenden, auch in Form von Werkzeugen sind gern gesehen. Willkommen sind ebenso Helfer/innen und handwerklich begabte Menschen, die bei der Reparatur unterstützend eingreifen können.

Jeden letzten Montag im Monat

Nächster Termin ist am Montag, den 29.07.2013
17.30 bis 20.00 Uhr

im Paul-Schneider-Haus
Schönwalder Straße 23
13585 Spandau

Kostenlosen Energie-Check gewinnen

Hauseigentümer aufgepasst

EnergieIm Rahmen der Aktionswoche „Fassadencheck“ haben Eigentümer von Ein- und Zweifamilienhäuser die Möglichkeit einen kostenlosen Fassadencheck zu gewinnen. Dieser umfasst eine Bestandsaufnahme sowie die Berechnung über Energieeinsparpotenziale, die durch Wärmedämmung erzielt werden können. Eine solche Bestandsaufnahme ist die Grundlage zur Planung einer energetischen Sanierung. Und eine gute Dämmung ist goldwert, denn die Beheizung der Wohnräume macht bis zu 75% des Energieverbrauchs in einem Haus aus und ist demnach mit entsprechenden Kosten verbunden.

Lassen Sie Ihre vier Wände kostenlos checken. Die Aktions- woche „Fassadencheck“ geht vom 12.02. bis 4.03.2013 und die zuständige Hotline (030) 259 03 – 459 ist werktags von 10.00 bis 16.00 Uhr besetzt. Wenn Sie Eigentümer eines Ein- oder Zweifamilienhauses sind, dann rufen Sie an und sichern Sie sich Ihren Fassasencheck – das Angebot gilt für die ersten 100 Anrufer!

Falls Sie Interesse an einer energetischen Sanierung haben hilft Ihnen die Klimawerkstatt Spandau gerne weiter. Hier bekommen Sie fachlich kompetente Partner für die Umsetzung vermittelt. Alle Infos zum Thema finden Sie auch auf der Homepage der Klimawerkstatt Spandau.

Klimawerkstatt Spandau

Klimaschutz ist weltweit ein aktuelles Thema. Auch der Bezirk Spandau widmet sich fortan diesem Thema. Unter dem Motto „Klimawerkstatt Spandau“ soll eine Einrichtung für umweltengagierte Unternehmen und Bürger geschaffen werden. Hinter dieser Idee stehen das Umweltamt und die gemeinnützige KEBAB gGmbH. Das Projekt durch EU-Mittel gefördert. Man erhofft sich zu Beginn einen Überblick über die aktuellen Maßnahmen zum Thema zu verschaffen, um dann im Speziellen, nach Bedarf und Wunsch, alle Beteiligten in bestehenden Maßnahmen zu unterstützen.

In einer Eröffnungsveranstaltung mit Umweltstadtrat Carsten Röding können Sie mehr zu den Plänen und Themen des Projekts erfahren. Diese findet am Mittwoch, den 17.08.2011 um 17.00 Uhr statt.

Galerie im Kulturhaus Spandau
Mauerstraße 6
13597 Spandau