RSSAlle Einträge markiert mit: "Pfingstfest"

Pfingstfest an der Scharfen Lanke

26.-28.05.2012 Pfingstkonzert und Rockmusik

Auch in diesem Jahr zieht es wieder viele Freunde der Blasmusik zum legendären Früh-Konzert am Pfingstsonntag an die Scharfe Lanke. Bereits um 08:00 Uhr starten die Spandauer Bläser und sorgen für festliche Stimmung.

Mit der in Spandau schon ausgesprochen beifallerprobten Westernhagen-Coverband „Belmondo“ am Samstagabend, „Hard Beat Five“ am Sonntagnachmittag und der „Anno-Rock-Band“ finden sich neben der Blasmusik auch rockigere Töne zu Pfingsten in Spandaus grüner Mitte. Der wunderschöne Seeblick zieht viele Besucher an, und der fast maritime Flair lässt jedes Fernweh vergessen und bietet Erholung und Vergnügen pur. Dazu soll es viel Sonnenschein geben.

Bühnenprogramm

Samstag, 26. Mai 2012
15.00 Uhr – Musikalische Einstimmung mit DJ Tommy
19.00 Uhr – Westernhagen-Cover-Band „Belmondo“

Sonntag, 27. Mai 2012
08.00 Uhr – Pfingst-Frühkonzert mit dem Spandauer Blasorchester
10.00 Uhr – Pfingstgruß des Spandauer Bezirksbürgermeisters Helmut Kleebank
10.10 Uhr – Das Britzer Blasorchester musiziert
14.00 Uhr – Hardbeat Five unterhalten mit beliebten Rhythmen

Montag, den 28. Mai 2012
11.00 Uhr – Berlin Swingers
15.00 Uhr – die Spandauer Band Anno-Rock unterhält zum Ausklang

Pfingstfest an der Scharfen Lanke in Spandau

Partner für Spandau organisieren das Fest zum dritten Mal

Die Sonne scheint, der Blick auf die Scharfe Lanke lässt den Wunsch nach einem eigenen Segelboot aufkommen und auch morgens um zehn stehen schon die ersten Biergläser auf dem Tisch. Das Pfingstfest, organisiert von Partner für Spandau ist gut besucht. Das war zum Wecken mit Blasmusik um 8 Uhr leider noch nicht der Fall. „Wir haben die Zahl der Anwesenden in etwa verdoppelt“, erzählt ein Mitglied des Spandauer Blasorchesters. Etwa 20 Leute seien anwesend gewesen. Ab 8:30 hätten sich dann allerdings mehr eingefunden. Zwischen den Losverkäufern, Ständen mit Tand, Bier und vielfältigen Nahrungsangeboten drängen sich die Besucher. Ob Dampfnudeln, Flammkuchen oder Crêpes, hier ist für jeden etwas dabei.

Schlendernd oder sitzend genoss man die Sonne am Ufer

Schlendernd oder sitzend genoss man die Sonne am Ufer

Das Pfingstfest

Das Pfingstfest, als Entsendung des Heiligen Geistes 50 Tage nach Ostern, wird in vielen teilen Deutschlands mit Blasmusik und auch dem Wecken durch das Anblasen zu einer für Sonntag nachtschlafenden Zeit zwischen sieben und acht gefeiert. Die Gesellschaft für Bezirks- Marketing, Partner für Spandau, richtete das Fest nun im dritten Jahr aus.

Die Besucher

Das gefühlte Durchschnittsalter von 60 Jahren wird nur von vereinzelten jüngeren Vertretern gesenkt. So vertreten die jungen Damen am Ende der Reihe die Havellandhalle. Das Sportzentrum in Seeburg, möchte hier jedoch nicht nur Werbung machen, sondern sucht Testpersonen für eine Bundesweite Studie. „Wie fit ist Deutschland ?“, das wollen die Havelländer zusammen mit der Hochschule für Gesundheit und Sport in Berlin herausfinden.

Am anderen Ende des Ufers finden sich die vom Havelfest wohlbekannten Spiele für die Kinder. Das Trampolin mit Bungeeseilen und die Ballons auf dem mit Wasser gefüllten Planschbecken können die jüngsten auch hier wieder für sich erobern.

Der letzte junge Vertreter ist Florian vom Britzer Blasorchester. Er ist neun Jahre alt und zum ersten mal offiziell bei einem Auftritt am Schlagzeug mit dabei.

Das Britzer Blasorchester Berlin feiert in diesem Jahr sein 60 Jähriges Bestehen und beginnt seine Auftritte seit 20 Jahren mit der gleichen Erkennungsmelodie. Auf den Florentiner Marsch, bei dem sich die Musiker, laut Sprecher, regelmäßig fast die Zungen brechen, folgt ein Walzer. Die zum tanzen aufgeforderten Gäste bleiben jedoch lieber an ihren Tischen bei ihren Gläsern und schauen dem von Wolfgang Becker geleiteten Orchester zu.

Konrad Birkholz

Um 10:30 Uhr erscheint Bezirksbürgermeister Konrad Birkholz auf der Bühne, der zuvor schon von einigen Spandauern

v.l. Wolfgang Becker, Sven-Uwe Dettmann, Konrad Birkholz, Carsten Röding

v.l. Wolfgang Becker, Sven-Uwe Dettmann, Konrad Birkholz, Carsten Röding

neben der Bühne entdeckt und begeistert begrüßt worden war. Vorgestellt von Sven-Uwe Dettmann von Partner für Spandau und begleitet von seinem Parteikollegen und Bezirksbürgermeisterkandidaten Carsten Röding, schwört er die Anwesenden auf die kommende Wahl ein. „Noch 98 Tage bis zur Wahl“, fordert er die Gäste auf. Er habe dieses Jahr zwei Bitten. Einerseits mögen die Spandauer eine sachliche Entscheidung treffen und zur Wahl gehen, andererseits appelliert er an die Volksvertreter im Berliner Abgeordnetenhaus etwas gegen den Wust der Verwaltungsaufgaben zu machen. Dort solle man nicht immer nur „sabbeln“, sondern etwas unternehmen.

Sich selbst sieht der Bezirksbürgermeister schon im nächsten Jahr unter den anwesenden Gästen auf einem schattigen Plätzchen sitzen. Er blickt offenbar freudig auf seinen Ruhestand.

Zum Ende seiner Rede gibt er den Zuhörern noch einmal den Rat auf den Weg, „denken Sie auch an den tieferen Sinn des Pfingstfestes“. Er wünschte gesegnete Pfingsten.

Kirsten Stamer

Pfingstfest 2011 – in der Wilhemstadt

©Stihl024/www.pixelio.de

Blasmusik am Pfingstsonntag und ein zünftiges Volksfest mit Seeblick – der zentrale Spandauer Ortsteil Wilhelmstadt lädt ein. Das umfangreiche Bühnenprogramm hat für jeden Musikgeschmack etwas zu bieten.