RSSAlle Einträge markiert mit: "Raum für Kinderträume"

Urkunde für 30. Spielplatzpaten

Sportschule Randori hat Patenschaft für den barrierefreien Spielplatz Falkenhagener Tor übernommen.

Im berlinweit einmaligen Projekt „Raum für Kinderträume“ schafft das Bezirksamt Spandau gemeinsam mit seinen Partnern saubere, sichere und attraktive Spielplätze. Dadurch wird die Errichtung neuer als auch die Sanierung bestehender Spielplätze nicht nur finanziell auf verschiedenen Schultern verteilt. So ist es in den vergangenen Jahren gelungen bereits zahlreiche Spielflächen dauerhaft zu verbessern.

Baustadtrat Carsten Röding übergab die 30. Spielplatzpaten-Urkunde.

Baustadtrat Carsten Röding übergab die 30. Spielplatzpaten-Urkunde. Foto: Patrick Rein

100 öffentliche Spielflächen

Wenn die Bauarbeiten auf den Spielplätzen vollendet sind, beginnt die eigentliche Arbeit. Denn immer wieder werden Anlagen verschmutzt und beschädigt. Deshalb wird das Projekt „Raum für Kinderträume“ durch ehrenamtliche Spielplatzpaten und Sponsoren unterstützt, die mit ihrem Engagement zum Teil bereits langjährig dazu beitragen, die Aufmerksamkeit für die fast 100 öffentlichen Spielplätze in Spandau zu stärken. Die Spielplatzpaten werfen in diesem Zusammenhang ein wachsames Auge auf die von ihnen betreute Anlage. Als 30 Spielplatzpate erhielt am Dienstag nun Oliver Brumme, Leiter der Sportschule Randori in Spandau GmbH, seine Urkunde durch Bezirksstadtrat Carsten Röding. Zwar wurde die Neugestaltung des Spielplatzes am Falkenhagener Tor an der Ecke Hohenzollernring/Pionierstraße bereits vor zwei Jahren abgeschlossen, doch so wie noch zwei Drittel der Spandauer Spielplätze dauerte die Suche nach einem Paten seine Zeit.

Aufenthaltsqualität verbessern

Für eine gesunde und altersgerechte Entwicklung benötigen Kinder und Jugendliche saubere und sichere Spielplätze und Spielräume. Jedoch fallen Spielplätze häufig blindem Vandalismus zum Opfer, so dass Spielgeräte beschädigt werden. Sandflächen dienen verantwortungslosen Hundehaltern als Hundeklo. Scherben, Zigarettenkippen und Müll landen gedankenlos in den Spielflächen der Kinder. Das Spiel der Kinder wird durch diese Missachtung oft gestört. Spielplatz-Patenschaften tragen dazu bei, die Spielmöglichkeiten für Kinder und deren Familien attraktiv zu erhalten und somit die Aufenthaltsqualität für Jung und Alt zu verbessern. Darin sieht auch Oliver Brumme seine Aufgabe und möchte die Wahrnehmung für „seinen“ Spielplatz auch durch Veranstaltungen und besondere Aktionen voranbringen.

Einer gelungenen Kooperation zwischen Spielplatznutzern und den Mitgliedern der Sportschule scheint somit nichts im Wege zu stehen.

Patrick Rein

KinderKunstFest auf dem Spandauer Marktplatz

Zur diesjährigen Eröffnung der Spandauer Spielplatztage laden Bezirksamt und die Partner für Spandau GmbH erstmalig zu einem KinderKunstFest auf den Spandauer Marktplatz ein.

Am kommenden Samstag, den 11. Mai, von 11 bis 15 Uhr kann man sich an Trommeldarbietung und Buchvorstellung, Kindertanz und Musical bei freiem Eintritt erfreuen. Alle Mitmach-Stationen – darunter eine große Malwand, Baumröhren, Riesenrutsche, Malwettbewerb mit stündlicher Preisverleihung, Kinderschminken und das KIMBA Mobil der Berliner Tafel – stehen kostenlos zur Verfügung. Unter fachlicher Anleitung eines Schlagzeugers können Kinder zum Thema „Was macht Sound?“ aus Alltagsgegenständen eigene Rhythmusinstrumente herstellen und ausprobieren.

Spielplatzpaten, Sponsoren und Initiatoren bei der Präsentation der diesjährigen Spandauer Spielplatztage.

Spielplatzpaten, Sponsoren und Initiatoren bei der Präsentation der diesjährigen Spandauer Spielplatztage.

Auftaktveranstaltung Spielplatztage

Und wer mindestens drei der acht verschiedenen Stationen besucht, kann sich im Anschluss einen vitaminreichen Baustein vom essbaren Bild „100 Jahre Rathaus Spandau“ nehmen. Das KinderKunstfest bildet zugleich den Auftakt der diesjährigen Spielplatztage mit insgesamt 20 Veranstaltungen vom 11. Mai bis 6. Juni 2013. Baustadtrat Carsten Röding: „Durch die Unterstützung von ehrenamtlichen Spielplatzpaten und Sponsoren ist es wieder gelungen, auf diesmal 20 Spandauer Spielplätzen kleine Spielplatzfeste durchzuführen.“

Der Spandauer Marktplatz wird am Samstag Austragungsort des erstmalig stattfindenden KinderKunstFestes.

Der Spandauer Marktplatz wird am Samstag Austragungsort des erstmalig stattfindenden KinderKunstFestes. Fotos (2): Patrick Rein

Verbessern und sanieren

Im Projekt „Raum für Kinderträume“ schafft das Bezirksamt gemeinsam mit seinen Partnern saubere, sichere und attraktive Spielplätze. So wird die Errichtung neuer und die Sanierung vorhandener Anlagen unterstützt und die Spielflächen somit dauerhaft verbessert. Das berlinweit einmalige Projekt wurde vom Spandauer Bezirksamt ins Leben gerufen und durch die Abteilung Bauen, Planen, Umweltschutz und Wirtschaftsförderung des Bezirksamtes aktiv gefördert. Röding führt weiter aus: „Neben viel Spaß für Kinder und Eltern wollen wir mit den Spielplatztagen, die Teil unseres Projektes „Raum für Kinderträume“ sind, die Aufmerksamkeit und das Engagement für sichere, saubere und attraktive Spielplätze stärken.“

Zum Programm.

Patrick Rein

Spielend lernen in der Altstadt

Kling-Klang-Scheibe an neuem Standort

Projekt "Raum für Kinderträume"

Projekt „Raum für Kinderträume“

Im Rahmen des Projekts „Raum für Kinder- träume“ wurden im Jahr 2009 vier Geschicklich- keitsspiele in der Spandauer Altstadt installiert. Diese bilden den Anfang eine Geschicklich- keitspacours der sich durch die Spandauer Fußgängerzone zieht.

Leider kam es an der Kling-Klang-Scheibe (Carl-Schurz-Straße 43) zu einem Verkehrs- unfall, infolgedessen diese nun abgebaut wurde. Doch kein Grund zur Sorge, die Kling-Klang-Scheibe hat einen neuen Platz gefunden. Sie wurde vor der Wallanlage am Beginn der Carl-Schurz-Straße neben dem Mühlengraben neu aufgestellt.

Bezirksstadtrat Carsten Röding über „Raum für Kinderträume“:

„Das berlinweit einmalige Projekt „Raum für Kinderträume“ freut sich über weitere Unterstützer, die diesem guten Beispiel folgen wollen und für ein neues Lern-Spiel-Gerät in der Spandauer Altstadt spenden möchten. Bitte wenden Sie sich hierfür an: info@raum-fuer-kindertraeume.de .“

Aktion „Meine Spielplatz-Geschichte“ erfolgreich

Die Gewinner stehen fest

Mit der Aktion „Meine Spielplatz-Geschichte“ hat das Projekt „Raum für Kinderträume“ in Kooperation mit Florida-Eis eine Welle der Begeisterung geschlagen. Bis Mitte Juni 2012 hatten Kinder und Erwachsene Zeit ihre Erlebnisse vom Lieblingsspielplatz oder eigene Spielplatzgeschichten aufzuschreiben und im Rahmen der Aktion einzusenden.Viele spannende und unterhaltsame Geschichten kamen bei der Jury an und nun stehen die Gewinner fest. Diese werden am Dienstag, den 11. September 2012 durch Baustadtrat Carsten Röding offiziell prämiert. Auf die Gewinner warten folgende Preise:

1. Platz:Florida-Eisgutschein im Wert von 25 € und 1.000 € für eine Verbesserung/Aktion auf einem Spielplatz
2. Platz: Florida-Eisgutschein im Wert von 25 €
3.-5. Platz:Florida-Eisgutschein im Wert von 10 €

Einblick in das Sortiment von Florida-Eis © Florida-Eiscafé KG

Einblick in das Sortiment von Florida-Eis © Florida-Eiscafé KG

Wann?

Dienstag, den 11.09.2012
16.00 Uhr

Wo?

Florida-Eiscafe
in der Ellipse
Altstädter Ring 1
13597 Spandau

Spielplatz Verlängerte Uferpromenade erhält neue Wippe

Projekt "Raum für Kinderträume"

Projekt "Raum für Kinderträume"

Wünsche gehen in Erfüllung

Im Rahmen eines Gewinnspiels vom Projekt „Raum für Kinderträume“ konnten Anfang des Jahres Kinder auf ihrem Lieblingsspielplatz ein tolles Erlebnis fotografieren und einreichen. Unterstützt wurde diese Aktion „Mein Spielplatz-Schnappschuss“ von Florida-Eiscafé und der Jugendbibliothek in der Altstadt. Im Mai hat dann schließlich eine Jury über die vielen Vorschläge entschieden und den Sieger gekürt.

Der Spielplatz Verlängerte Uferpromenade am Groß Glienicker See hat nun eine neue Wippe erhalten. Nachdem jetzt die Montagearbeiten abgeschlossen sind wird das Spielgerät von Baustadtrat Carsten Röding, der Siegerin und dem Florida-Eiscafé am

Mittwoch, den 14. September 2011
um 15.00 Uhr
auf dem Spielplatz Verlängerte Uferpromenade am Glienicker See

den künftigen Nutzern übergeben.

Immer wieder schafft und saniert das Projekt „Raum für Kinderträume“ gemeinsam mit seinen Partnern und dem Bezirksamt Spandau Spielplätze. Wenn Sie ähnliche Aktionen unterstützen möchten, können Sie bei den Sponsoren Florida-Eiscafé und Saturn in den Spandauer Arcaden unter dem Motto:

Ihr „Kleingeld“ für die Kleinen

ein wenig Geld spenden.