RSSAlle Einträge markiert mit: "Wilhelmstraße"

Nicht gerade kundenfreundlich

Neue Postfiliale in der Wilhelmstraße

Wie die deutsche Post AG dem Bezirksbürgermeister von Spandau mit Schreiben vom 19.06.2013 mitteilte, eröffnet am 07.08.2013 eine neue Postfiliale im PWV Presse Shop in der Wilhelmstraße 21-25.

Bezirksbürgermeister Kleebank führt hierzu aus:

Briefkasten an einer Hauswand„Die Eröffnung einer zusätzlichen Postfiliale für die Wilhelmstädter hätte ich durchaus sehr begrüßt. Da allerdings die Filiale in der Adamstraße, die sich zentral im Wohngebiet befindet, nicht erhalten bleibt, sehe ich hier eine wesentliche Verschlechterung vor allem für Kunden, die nicht mobil sind. Gerade behinderte und ältere Menschen haben nun einen erheblich längeren Weg, um zu einer Filiale der Post im Gewerbegebiet zu gelangen. Echte Kundenorientierung verstehe ich anders. Aus diesem Grund habe ich meinen Ärger auch mit einem Brief an die Deutsche Post AG mitgeteilt.“

Achtung: Verkehrseinschränkung

Bauarbeiten auf Potsdamer Chaussee und Wilhelmstraße

StadtbaustelleVom 24.06. bis 13.07.2013 werden auf Teilen der Potsdamer Chaussee und der Wilhelmstraße Bauarbeiten ausgeführt.

Der Bauabschnitt hat eine Länge von 2km und reicht von der Einmündung Maximilian-Kolbe-Straße bis zum Weinmeisterhornweg. Im Zuge der Baumaßnahmen werden auch die Radwege an der Wilhelmstraße vom Weinmeisterhornweg bis zur Potsdamer Chaussee saniert. Eine Umleitung für den Straßenverkehr ist ausgeschildert. Die Zufahrt zu den Grundstücken bleibt während der Bauarbeiten gewährleistet.

Verkehr der Buslinien 135 und 638/639

Die Haltestelle „Karolinenhöhe“ (Bus 135) wird während der Bauphase nicht angefahren. Die Haltestellen „Weinmeisterhornweg“ und „Landschaftsfriedhof Gatow“ erhalten eine etwas verlegte provisorische Haltestelle. Die Busse der Linien 135 und 638/639 verkehren in Fahrtrichtung Alt-Kladow bzw. Potsdam/Seeburg wie folgt: Heerstraße – Hamburger Chaussee – recht Dallgower Chaussee – L20 – Potsdamer Chaussee – Seeburger Chaussee – Potsdamer Chaussee. Das Wohngebiet Seeburg wird durch Schleifenfahrten der Linie 639 bedient.

Bezirksstadtrat Carsten Röding zu den Baumaßnahmen:

„Durch die Zusammenlegung der Straßenbauarbeiten konnte die Gesamtbauzeit von 7 auf nur 3 Wochen reduziert werden. Die Einschränkungen für die Anwohner und Verkehrsteilnehmer werden so auf ein Minimum begrenzt. Aufgrund des hohen Verkehrsaufkommens ist trotz der Ferienzeit mir Staus zu rechnen. Ich bitte alle Anwohner und Verkehrsteilnehmer um Ihr Verständnis und gegenseitige Rücksichtnahme.“

Hertha BSC spielt in Spandau

Eröffnung von neuem Kunstrasenplatz an der Wilhelmstraße

Maskottchen von Fußballbundesligist Hertha BSC

Maskottchen von Fußballbundesligist Hertha BSC

Im Rahmen des Sportanlagensanierungs- programms wurde im letzten Jahr auch der Sportplatz an der Wilhelmstraße berücksichtigt. Der neue Kunstrasenplatz wurde bereits im vergangenen Jahr fertig gestellt. Aufgrund der Winterpause und den Witterungsverhältnissen wird er jedoch nun freigegeben. Die offizielle Eröffnung des neuen Kunstrasenplatzes an der Wilhelmstraße ist angesetzt,

am Mittwoch, den 16.01.2013
um 18.30 Uhr.

Das Eröffnungsspiel bestreiten die erste Herrenmannschaft des FV Blau-Weiss Spandau 1903 e.V. und die U23 von Hertha BSC. Die Eröffnung sowie der Anstoß der ersten Partie auf dem neuen Platz wird von Stadtrat Gerhard Hanke durchgeführt.

Durchfahrt verboten

Weinmeisterhornweg für LKW gesperrt

Verkehrseinschränkung im Weinmeisterhornweg

Verkehrseinschränkung im Weinmeisterhornweg © Grey59 / pixelio.de

Aufgrund der Fahrbahnbeschaffenheit des Weinmeisterhornweges wird die Straße, im Abschnitt zwischen Wilhelmstraße und Gatower Straße, für LKW gesperrt. Die finanziellen Mittel, die Fahrbahn auszubessern, reichen momentan nicht aus und so entschied sich das Tiefbau- und Landschaftsplanungsamt den Schwerlast- verkehr aus diesem Straßenabschnitt heraus zu nehmen. Diese Maßnahme gilt der allgemeinen Verkehrssicherung und soll weitere Schäden verhindern. In den kommenden Tagen werden entsprechende Verkehrszeichen für das LKW-Verbot (Verbot für Kraftfahrzeuge mit einem zulässigen Gesamtgewicht über 3,5t) aufgestellt.