3

Alle Einträge unter "Wohnen & Immobilien"

Mittels Zwangsräumung unbequeme Mieter los werden?

Am Montag fanden unter Polizeieinsatz und Protesten gleich zwei Zwangsräumungen in Spandau statt. In erster Linie sind Zwangsräumungen das Ergebnis einer zivilrechtlichen Auseinandersetzung zwischen Vermietern und Mietern. So hatte auch der Mieter im Pillnitzer Weg [weiterlesen...]

Mietwohnung gekündigt – was ist zu tun

Die Frage: „Muss die Mietwohnung beim Auszug renoviert werden und wenn, in welchem Umfang?“ beschäftigt immer häufiger die Gerichte. Gerade in den letzten Jahren hat der Bundesgerichtshof in zahlreichen Urteilen die Mieterseite gestärkt. In vielen [weiterlesen...]

Bezahlbare Mieten, auch in Spandau ein Problem

SPD fordert sozialverträgliche Mieten und ein Wohnungsbauprogramm Die Mensa war in der Bertold-Brecht-Oberschule war recht gut gefüllt. Das Thema brannte einigen offensichtlich unter den Nägeln, eine Diskussionsrunde mit den Bundestagsabgeordneten Swen Schulz und Ingo Egloff [weiterlesen...]

Nichts Neues bei den Rieselfeldern?

Für die Mieter könnte es problematisch werden Groß war die Aufregung im letzten Jahr, als es hieß, ein großer Teil Spandaus soll an einen Großgastronomen verkauft werden. Damals gab es Gespräche zwischen den Berliner Wasserbetrieben, [weiterlesen...]

Wie krank machen Spandaus Wohnungen?

Bürgerinnen und Bürger verlangen umfangreiche Informationen der Wohnungsbaugesellschaften über krankheitserregendes Baumaterial. Am Montag hatte der SPD-Bundestagsabgeordnete Swen Schulz Experten und interessierte Spandauerinnen und Spandauer zur Diskussion über Asbest in Bodenbelägen geladen. Zwar folgte kein Vertreter [weiterlesen...]

Keine Belegungsbindung mehr in den Quartiersmanagementgebieten Spandaus

Der Zugang für alle BürgerInnen und Familien hat die Stabilisierung und die Belebung der Kieze zum Ziel. Dies ist eine wesentliche Grundvoraussetzung, damit das Wohnumfeld verbessert werden kann und auch bestehender Leerstand aufgelöst wird.

Frühlingsfreude – Gartenfreude

Das Frühjahr hatte diesmal schon sehr heiß begonnen. Strahlender Sonnenschein ließ die Eisheiligen in Spandau fast vergessen. In diesem Jahr war nur an wenigen Orten die Gefahr von frostigen Temperaturen zu befürchten. Am 15. Mai war mit der „Kalten Sophie“, die gar nicht so kalt daher kam, alles vorbei. Wer die alte Bauernregel „Vor Nachtfrost du nie sicher bist, bis Sophie vorüber ist.“ beherzigte, kann sich nun beruhigt zurücklehnen. Jetzt können alle Spandauer mit aller Kraft in die Gartensaison starten.

Gedanken an die Zukunft – Teil 3 unserer Serie

Im Jahr 2050 wird jeder dritte Bundesbürger älter als 60 Jahre sein. Der demografische Wandel führt zu einer enormen Veränderung unsere Gesellschaft. Obwohl wir die Zahlen der Bevölkerungsentwicklung kennen, scheinen alle eher hypnotisiert, wie ein Kaninchen auf die Schlange, dem Ereignis entgegen zu sehen. Nach der allgemeinen Einleitung im ersten Teil, “Ein Viertel aller Spandauer ist über 65 Jahre

Wohnformen im Alter – Teil 2

Selbstbestimmt bis Fremdbestimmt wohnen Nicht nur die Fähigkeit, schnell und entspannt in die vierte Etage zu gelangen, lässt im Alter nach.  Die Folgen des Alters zwingen uns u. U. anders zu leben und wohnen, als [weiterlesen...]

Ein Viertel aller Spandauer ist über 65 Jahre alt

Wohnen im Alter – Teil 1 In einer kleinen Serie widmen wir uns den Möglichkeiten des „Wohnens im Alter“ in Spandau. Der erste Teil dient der allgemeinen Einleitung, während wir nachfolgend die unterschiedlichen Wohnformen beschreiben [weiterlesen...]

Spandau mit gestalten

Ideenwerkstatt Haselhorst „Spandau mit gestalten“ war der Aufruf der CDU an die Haselhorster Bürger. Carsten Röding lud mit den Worten: „Kommen Sie vorbei, gestalten Sie Spandau mit und bringen Sie eigene Ideen für ihren Kiez [weiterlesen...]

Ist die Pichelsdorfer Straße Spandaus längste Spielstraße?

Eine alte Einkaufsmeile und die Spielhöllen Seit 1879 trägt die Pichelsdorfer Straße ihren Namen. Als Weg existiert sie schon viel länger. Bis ins 13. Jahrhundert lässt sich ein Weg an dieser Stelle nachweisen. Die Pichelsdorfer [weiterlesen...]

Wasser, ein teures Nass in Berlin-Spandau

Volksentscheid zur Offenlegung des Wasservertrages. Alle Spandauer Haushalte werden den grauen Umschlag inzwischen erhalten haben. Er enthält die Abstimmungsbenachrichtigung für den Volksentscheid über die Veröffentlichung der Wasserverträge am 13. Februar. Alle bestehenden und künftigen Verträge, [weiterlesen...]