Was tun in den Sommerferien?

Spandaus Ferien müssen nicht teuer sein

Gartenarbeit in den Sommerferien (Foto: Ralf Salecker)

Gartenarbeit in den Sommerferien (Foto: Ralf Salecker)

Die Sommerferien sind schon ein paar Tage alt, nicht jeder ist gleich in die Ferne gereist, um Berlin und Deutschland weit hinter sich zu lassen. Zeit für ein paar Gedanken um mögliche Aktivitäten in Spandau

Die Temperaturen lassen einen Punkt ganz oben auf der Aktivitätenliste stehen. Es ist Badezeit. Warum weit weg fliegen, wenn Strand und Wasser gleich um die Ecke zu haben sind? Neben einigen öffentlichen Badestellen im Bezirk gibt es noch viele mehr, die eher inoffiziellen Charakter haben. Nicht alle dieser Stellen sind ungefährlich.

Super-Ferien-Pass 2013/2014 – Einfach super Ferien machen!

Wer in Spandau und Berlin während der großen Ferien über Langeweile klagt ist selbst schuld. Weder mangelt es an Angeboten, noch ist Geld ein Grund, nichts zu unternehmen. Wer sich für 9 Euro den Super-Ferien-Pass zulegt, kann zu günstigeren Bedingungen oder gar kostenlos viel unternehmen. Etwas 600 Angebote sind im aktuellen Super-Ferien-Pass 2013/2014 versammelt. Alle notwendigen Informationen gibt es unter: www.jugendkulturservice.de.

Von Sport, Spiel, Spaß und Kultur bis zu Information wird alles abgedeckt, was man sich als Freizeitvergnügen vorstellen kann. Um auf die einleitenden Badeaktivitäten zurück zu kommen, mit dem Pass gibt es freien Eintritt in den Berliner Schwimmbädern.

Als Sahnehäubchen oben drauf sind bei 345 Verlosungen viele attraktive Preise zu gewinnen: „Zahlreiche Plätze zu Tagesfahrten, Events und Workshops sowie Freikarten für Kinos, Führungen und Sport- und Kulturveranstaltungen werden verlost. Der Super-Ferien-Pass 2013/2014 gilt in allen Ferien bis einschließlich Ostern 2014 und ist für Kinder und Jugendliche bis einschließlich 18 Jahre.“

In den Ortsteilen Spandaus

Im Falkenhagener Feld bietet der Kano-Judo-Klub, unterstützt durch das Quartiersmanagement im Falkenhagener Feld Ost, ein kostenloses buntes Sommerferienprogramm für Kinder von 7-16 Jahren, welches von sportlicher Betätigung bis zu Besuchen unterschiedlicher Sport-, Freizeit- und Kultureinrichtungen reicht.

Das QM-Gebiet in der Spandauer Neustadt lässt ebenso keine Langeweile aufkommen. Wer gerne einmal die Fledermäuse auf der Zitadelle besuchen möchte, kann dies am 15. Juni um 10 Uhr tun. Eine Anmeldung muss im frisch sanierten Paul-Schneider-Haus in der Schönwalder Straße 23 erfolgen (Di, Do, Fr von 12 bis 18 Uhr). Am 28. Juli um 11:15 Uhr geht auf zu einer Wanderung entlang der Havel zum Teufelsmoor, durch den Spandauer Forst zum Wildgehege. Treffpunkt ist vor der Lutherkirche. Eine kleine grüne Oase ist der Gemeinschaftsgarten in der Mittelstraße. Neben gemeinsamen gärtnerischen Tätigkeiten gibt es Tipps, wie mit Pflanzenfarben Stoffe gefärbt werden.

Man muss also keine weiten Wege unternehmen, um sich während der Ferien zu vergnügen. Es muss noch nicht einmal viel geld kosten.

 

Ralf Salecker


Zu finden unter: FeaturedFreizeit

Tags:

Artikel drucken Artikel drucken

Über den Autor:

RSSKommentare(0)

Trackback URL

Feedback

You must be logged in to post a comment.

Jetzt Neu: Kleinanzeigen in Berlin und Spandau