Weihnachtsmarkt Spandau 2011

Spandauer Weihnachtsmarkt 2011 dieses Jahr mit Berlins größtem Adventskranz

Spandauer Weihnachtsmarkt 2011Der Weihnachtsmarkt in Berlin-Spandau gehört zu den größten und schönsten Adventsmärkten in Deutschland. Ab dem 25. November 2011 verwandelt sich die gesamte Spandauer Altstadt wieder in ein Weihnachtswunderland. Zahlreiche Attraktionen und ein umfassendes Weihnachtsprogramm laden ebenso zum Verweilen ein, wie die große Anzahl an Marktständen, Kunsthandwerkern und Fahrgeschäften. Bis zum 23.12.2011 ist der Weihnachtsmarkt täglich geöffnet.

38. Weihnachtsmarkt: Tradition wird in Spandau groß geschrieben

Den Spandauer Weihnachtsmarkt gibt es seit 1974. Er fand anfänglich nur am ersten Adventswochenende statt. Durch die Fernsehübertragung von Teilen des Weihnachtsmarkt-Kulturprogrammes in ARD und ZDF im Jahr 1977 steigerte sich die Bekanntheit des Weihnachtsmarktes der Zitadellen- und Havelstadt Spandau enorm. Ab 1983 wurde er dann bereits an allen vier Adventswochenenden durchgeführt. Heute hat er im Advent täglich geöffnet und wird von über einer Million Gästen aus nah und fern besucht. An den Adventswochenenden erstrecken sich ca. 400 Stände über die komplette Spandauer Altstadt. Unter der Woche sind es immerhin noch 250 Stände mit Markthändlern, Kunsthandwerkern und Schaustellern, die Ihre Waren in den größeren Straßen der Altstadt feilbieten.

Kunsthandwerk und historische Handwerkskunst

Kunsthandwerk im Gotischen Haus

Kunsthandwerk im Gotischen Haus - Foto PfS - Raimund Mueller

Unter dem Motto „Lebendiges Handwerk im Advent“ findet zum 20. Mal der Märkische Kunst- und Handwerkerhof in den Ausstellungsräumen des Gotischen Hauses statt. Die Künstler und Kunsthandwerker sind selbst vor Ort.Zum Kauf angebotenen Arbeiten sind in den jeweils eigenen Ateliers, Werkstätten oder Manufakturen entworfen und hergestellt worden. Man kann den Künstlern beim Glasblasen, Kerzen dekorieren, Töpfern, Vergolden, bei Fayence- und Porzellanmalerei, beim Korbflechten und anderen kunsthandwerklichen Tätigkeiten auch zusehen. Mitgebrachte Sondereditionen der Künstler werden in limitierten Stückzahlen verkauft.

Kinder haben am 30. November, 7. und 14. Dezember jeweils von 15 bis 17 Uhr die Möglichkeit ein ganz persönliches kleines Weihnachtsgeschenk unter Anleitung herzustellen. Materialbeitrag 1 Euro; Anmeldung erbeten unter Tel. 030 / 3 54 94 42 97.

Märkischer Kunst- und Handwerkerhof im Gotischen Haus, Breite Str. 32, 13597 Berlin
vom 25. 11. bis 18. 12. täglich von 10 bis 18 Uhr, samstags bis 19 Uhr geöffnet
Eintritt frei!

Der historische Handwerkermarkt an der Nikolaikirche hat ganz Besonderes zu bieten: Schmiede fertigen Silberschmuck oder Münzen, Knochenschnitz- und Lederarbeiten werden vorgestellt, Zwergen- und andere Geschichten laden zu Zeitreisen ein. Bei „Trommelschulz“ können Kinder täglich ihr Rhythmusgefühl an Schlag- und anderen Instrumenten üben. Mittelalterliche Klänge, ein Fakir mit Feuershow und ein “echtes” Ritterlager mit Kampfdarbietungen sorgen für ein echtes historisches Erlebnis.

Programm Historischen Handwerkermarkt:
Freitag, 25. November: „Ignis Fatuus“ mit mittelalterlichen Melodeyen
Samstag, 26. November: Zwergenmärchen und Fakirshow
Sonntag, 27. November: Zwergenmärchen und lautstarke Belustigung mit „Wolgemut“
Dienstag und Mittwoch, 29. und 30. November: historische Dudelsackklänge mit Sarah Walter
Donnerstag, 1. Dezember: lautstarke Belustigung mit „Wolgemut“
Freitag, 2. Dezember: „Ignis Fatuus“ mit mittelalterlichen Melodeyen
Samstag, 3. Dezember: „Ignis Fatuus“ und Fakirshow
Sonntag, 4. Dezember: lautstarke Belustigung mit „Wolgemut“
Dienstag und Mittwoch, 6. und 7. Dezember: historische Dudelsackklänge mit Sarah Walter
Donnerstag, 8. Dezember: lautstarke Belustigung mit „Wolgemut“
Freitag, 9. Dezember: „Ignis Fatuus“ mit mittelalterlichen Melodeyen
Samstag, 10. Dezember: „Ignis Fatuus“ und Fakirshow
Sonntag, 11. Dezember: lautstarke Belustigung mit „Wolgemut“
Dienstag und Mittwoch, 13. und 14. Dezember: historische Dudelsackklänge mit Sarah Walter
Donnerstag, 15. Dezember: lautstarke Belustigung mit „Wolgemut“
Freitag, 16. Dezember: „Ignis Fatuus“ mit mittelalterlichen Melodeyen
Samstag, 17. Dezember: „Ignis Fatuus“
Sonntag, 18. Dezember: lautstarke Belustigung mit „Wolgemut“
Dienstag und Mittwoch, 20. und 21. Dezember: historische Dudelsackklänge mit Sarah Walter
Donnerstag, 22. Dezember: lautstarke Belustigung mit „Wolgemut“

Dorothea Nerlich, Keramik-Künstlerin, die gute Seele des Märkischen Handwerkermarktes

Dorothea Nerlich, Keramik-Künstlerin, die gute Seele des Märkischen Handwerkermarktes - Foto: PfS - Raimund Mueller

Kunstausstellung im Gewölbekeller

Der Gewölbekeller aus dem 15. Jahrhundert, gegenüber der Kirche St. Nikolai gelegen, lädt zu unterirdischem Kunstgenuss ein. Unter der Überschrift neun plus eins – 10 Jahre Gewölbegalerie stellen Sonja Blattner, Peter Cujé, Ingeborg Heppner, Ingrun Junker, Pius Müller, Barbara Nowy, Elke Pollack, Susanne Pomerance, Martin Sauerborn und Maren Simon aus. Gezeigt werden Kunstgegenstände von Malerei, Zeichnungen, Aquarelle und Enkaustik bis zu Skulptur und Raku-Plastiken.Historische Gewölbegalerie in der Carl-Schurz-Str. 49/51, 13597 Berlin
25. 11. bis 22. 12. immer mittwochs bis sonntags von 12 bis 18 Uhr geöffnet

Spandauer Weihnachtsmarkt

Weihnachtsgarten und Nikolauswerkstatt

Im beheizten Zelt wird auf dem Reformationsplatz bei St. Nikolai kann man im beheizten Zelt die Weihnachtsgeschichte mit allen Sinnen erleben. Bei der kindgerechten Führung von ca. 45 Minuten, für Kinder von drei bis acht Jahren, können die kleinen Zuschauer selbst in Kostüme schlüpfen. Familien können den Weihnachtsgarten am Wochenende und ohne Anmeldung kostenfrei besuchen.

Die „Nikolaus-Werkstatt“ befindet sich in einem Zelt direkt an der St. Nikolai-Kirche. Ein kleines Bastelparadies, wo Kinder gegen einen Obolus von einem Euro unter fachkundiger Anleitung und liebevoller Betreuung basteln, kleben, schneiden, malen und so Weihnachtsgeschenke zaubern können.

Die „Nikolaus-Werkstatt“ auf dem Spandauer Weihnachtsmarkt ist vom 26. November bis zum 21. Dezember von montags bis freitags von 15.30 bis 18.30 Uhr und an den Wochenenden jeweils von 12 bis 17 Uhr geöffnet.

Mittwoch ist Familientag

Mittwochs ist traditionell Familientag. Alle Händler und Stände haben mindestens ein Produkt im Angebot, bei dem der Preis um wenigstens 30 Prozent reduziert ist. Zum Familientag gehören auch in diesem Jahr Auftritte berühmter Sportclub-Maskottchen Berliner Bundesligateams. So verteilt der Albatros von ALBA Berlin am 30. November ab 16 Uhr an der Bühne für ca. eine Stunde Freikarten für Bundesliga-Heimspiele des Basketballteams, Radio Paradiso vergibt Karten für ein Heimspiel der Füchse Berlin am 7. Dezember und Hertha-BSC-Freikarten gibt es am 14. Dezember am gleichen Ort zur gleichen Zeit während einer Autogrammstunde des Hertha-BSC-Maskottchens Herthinho!

Ein Show-Truck von Microsoft lädt am 5. und 6. Dezember, gegenüber vom Haupteingang von St. Nikolai, alle Interessierten ein, die neuesten X-Box-Kinect-Versionen kostenlos zu testen.

Weihnachtsmarkt der Spandauer Schulen

Im Innenhof der Stadtbibliothek Spandau, Carl-Schurz-Straße, können Sie Selbstgebasteltes und Selbstgebackenes von den Schülerinnen und Schülern Spandauer Schulen kaufen. Er öffnet an folgenden Samstagen im Advent: 3., 10. und 17. Dezember.

Spandauer Weihnachtstraum 2011Spandauer Weihnachtstraum 2011 vor dem Rathaus.

Wer lieber den lauteren Rummel mag, findet den Spandauer Weihnachtstraum direkt vor dem Rathaus Spandau.  Bestaunen kann man hier viele altbekannte Attraktionen wie den sprechenden dreidimensionalen Weihnachts-Elch, der als Maskottchen der Spandauer „Elch-Hütte“ dient, und die dreistöckige Weihnachts-Pyramide. Der Spandauer Weihnachtstraum hat aber auch Neues zu bieten: Auf das Rathaus wird in diesem Jahr der größte virtuelle Adventskalender der Welt farbig projiziert. In der Adventszeit wird dann täglich ein neues Türchen illuminiert, sodass bis Heiligabend das Gesamtkunstwerk in seiner vollen Größe erstrahlt. Vom 1. bis 23.12. werden zudem vor dem Adventskalender Weihnachtsmänner und Engel stehen, die täglich ab 16.00 Uhr Gratis-Lose verteilen, mit denen man dann um 18.00 Uhr, wenn die Türchen geöffnet werden, wertvolle Preise gewinnen kann. Erstmalig wird es in diesem Jahr auch eine Weihnachts-Fotokabine geben, in der die Besucher lustige Weihnachtsfotos selbst machen und gestalten können.

Wie jedes Jahr sorgt ein umfangreiches Weihnachts- und Bühnenprogramm für weihnachtliche Stimmung. Sobald das Programm veröffentlicht wird, werden wir ausführlich darüber berichten.

Großes Bühnenprogramm – täglich umsonst und draußen

Sanfte Klänge und rockige Rhythmen kann man in der Spandauer Altstadt hören. Das abwechslungsreiche Bühnenprogramm reicht von traditionellen Weisen, Chöre und Bläsergruppen bis hin zu Rock`n Roll und Rock- und Beatles-Klassikern unterm Tannenbaum.
Der neue Bühnenstandort ist auf dem Markt / Ecke Breite Str.

Freitag, 25. November
18 Uhr: „Cool Cats“ – zurück zu den 50ern!
18.15 Uhr: offizielle Eröffnung mit Bezirksbürgermeister Helmut Kleebank

Samstag, 26. November
13 Uhr: „Spandauer Bälger“ – das beliebte Akkordeonorchester
14 Uhr: „Chorgemeinschaft Staaken“ – Weihnachtslieder von gestern und heute
15.30 Uhr: „Big-Band der Zollkapelle“ – weihnachtlich beschwingte Blasmusik
19 Uhr: „Hardbeat Five“ – die authentische Beatband aus Berlin

Sonntag, 27. November
13 Uhr: „Spandauer Blasorchester“ – das Traditionsorchester bei seinem „Heimspiel“
14 Uhr: „Erich-Fried-Chor“ -– internationale Chormusik zum Fest
15.30 Uhr: „Big-Band der Zollkapelle“ – weihnachtlich beschwingte Blasmusik
17.30 Uhr: „Britzer Blasorchester“ – in Spandau gut bekannt!

Montag, 28. November
16 Uhr: Freie Bühne – der künstlerische Nachwuchs lädt ein!

Dienstag, 29. November
17 Uhr: Country & Western-Weihnacht mit „Colorado“

Mittwoch, 30. November
16 Uhr: Empfang beim Weihnachtsmann und: „Berlin Lights“ – die klangvollen Helfer des Weihnachtsmannes
-in den Bandpausen verlost der Albatros von ALBA Berlin Freikarten für ein Heimspiel des Basketball-Bundesligateams
18.00 Uhr: „Anno Rock Band“ – Rock-Klassiker, auch zur Weihnachtszeit-

Donnerstag, 1. Dezember
16 Uhr: Winter-Weihnachts-Party mit „Feuer & Eis“

Freitag, 2. Dezember
18 Uhr: „Ulli und die Grauen Zellen“ – der rbb-Moderator und seine Band!

Samstag, 3. Dezember
13 Uhr: „Blue notes big band“ – Musik von Glenn Miller bis Robby Williams
15.30 Uhr: „Big-Band der Zollkapelle“
18 Uhr: „Feedback Berlin“ – Rock-Klassiker von CCR bis Dire Straits

Sonntag, 4. Dezember
13 Uhr: „Spandauer Blasorchester“
14 Uhr: „Männerchor Falkensee“ – tiefe Stimmen im Advent
15.30 Uhr: „Big-Band der Zollkapelle“
17.30 Uhr: „Magic of Gospel“- weihnachtliche Gospelmusik

Montag, 5. Dezember
16 Uhr: Freie Bühne – der künstlerische Nachwuchs lädt ein!

Dienstag, 6. Dezember
17 Uhr: Country & Western-Weihnacht mit „Tunepickers” – Bluegrass und Hillbilly

Mittwoch, 7. Dezember
16 Uhr: Empfang beim Weihnachtsmann und: Berlin Lights – die klangvollen Helfer des Weihnachtsmannes
-in den Bandpausen verlost Radio Paradiso Freikarten für ein Heimspiel des Handball-Bundesligateams der Füchse Berlin
18.00 Uhr: Berliner Bläserquartett

Donnerstag, 8. Dezember
16 Uhr: Winter-Weihnachts-Party mit „Feuer & Eis“

Freitag, 9. Dezember
18 Uhr: „Petticoat“ – beschwingt wie in den Fiftys!

Samstag, 10. Dezember
13 Uhr: Blasorchester der Musikschule Spandau
14. Uhr: Chor der Evangelisch-Freikirchlichen Gemeinde
15.30 Uhr: „Big-Band der Zollkapelle“
19.00 Uhr: Larry Schuba – der „Weihnachtsbär“ mit Liedern aus aller Welt

Sonntag, 11. Dezember
13 Uhr: Blasorchester der Musikschule Spandau
14 Uhr: „Berlin Lights“
15.30 Uhr: „Big-Band der Zollkapelle“
17.30 Uhr: „Märkische Musikanten“ – weihnachtliche Blasmusik

Montag, 12. Dezember
16 Uhr: Freie Bühne – der künstlerische Nachwuchs lädt ein!
17 Uhr: Musikschule Fröhlich
18 Uhr: „Anklung“ – indonesisches Ensemble

Dienstag, 13. Dezember
17 Uhr: „Cobblestones light“ – Irish and Scottish Folk

Mittwoch, 14. Dezember
16 Uhr: Empfang beim Weihnachtsmann und: „Berlin Lights“ – die klangvollen Helfer des Weihnachtsmannes; das Hertha BSC – Maskottchen „Herthinho“ verteilt Freikarten für ein Heimspiel des Bundesligaklubs!
18.00 Uhr: Berliner Bläserquartett

Donnerstag, 15. Dezember
16 Uhr: Winter-Weihnachts-Party mit „Feuer & Eis“

Freitag, 16. Dezember
18 Uhr: „Die Gabys“ – Frauenpower in Rock!

Samstag, 17. Dezember
13 Uhr: Blasorchester der Musikschule Spandau
14 Uhr: Männerchor Falkensee
15.30 Uhr: „Big-Band der Zollkapelle“
19 Uhr: „Anno-Rock-Band“ – Rock-Klassiker, auch zur Weihnachtszeit

Sonntag, 18. Dezember
13 Uhr: Blasorchester der Musikschule Spandau
14 Uhr: „Pro Musica Frauenchor“
15.30 Uhr: „Big-Band der Zollkapelle“
18 Uhr: „Berlin Lights“

Montag, 19. Dezember
16 Uhr: Freie Bühne – der künstlerische Nachwuchs lädt ein!

Dienstag, 20. Dezember
17 Uhr: Country & Western-Weihnacht mit „Colorado“
Mittwoch, 21. Dezember
16 Uhr: Empfang beim Weihnachtsmann und Musik mit Berlin Lights
18.00 Uhr: Berliner Bläserquartett

Donnerstag, 22. Dezember
16 Uhr: Winter-Weihnachts-Party mit „Feuer & Eis

Macht Appetit auf mehr: Impressionen vom Spandauer Weihnachtsmarkt 2010:

Öffnungszeiten des Spandauer Weihnachtsmarktes 2011
Mo. – Do. 11.00 – 21.00 Uhr
Fr.  11.00 – 22.00 Uhr
Sa. 10.00 – 22.00 Uhr
So. 10.00 – 21.00 Uhr
24. Dezember geschlossen

So kommen Sie umweltfreundlich zum Weihnachtsmarkt Spandau 2011
U-Bahn: U Altstadt Spandau: U7
Bus: U Altstadt Spandau: X33 Breite Str./Markt: 130

[mappress mapid="14"]

Weitere Berliner Weihnachtsmärkte:

Charlottenburg-Wilmersdorf

Weihnachtsmarkt an der Gedächtniskirche
Weihnachtsmarkt vor dem Schloss Charlottenburg

Friedrichshain-Kreuzberg

Chanukka Markt im Jüdischen Museum
KiezWeihnacht – Weihnachtsmarkt in Friedrichshain
Stralauer Weihnachtsmarkt

Berlin-Mitte

Weihnachtszauber auf dem Gendarmenmarkt
Winterwelt und Weihnachtsmarkt Potsdamer Platz
Weihnachtsmarkt im Sony Center
Weihnachtsmarkt vor dem Roten Rathaus
Weihnachtsmarkt am Opernpalais
Weihnachtsmarkt auf dem Alexanderplatz

Berlin-Neukölln

Alt-Rixdorfer Weihnachtsmarkt

Reinickendorf

Kunsthandwerklicher Weihnachtsmarkt in Frohnau

Steglitz-Zehlendorf

Weihnachtsmarkt im Jagdschloss Grunewald
Adventsmarkt auf der Domäne Dahlem

Tempelhof-Schöneberg

Weihnachtsmarkt auf dem Winterfeldtplatz

Treptow-Köpenick

Weihnachtsmarkt auf dem Schlossplatz Berlin-Köpenick
Weihnachtlicher Kunst & Trödelmarkt Friedrichshagen

Pankow

Lucia Weihnachtsmarkt in der Kulturbrauerei
Adventsmarkt am Kollwitzplatz

Weitere Weihnachtsmärkte in Berlin gibt es bei Das Örtliche zu entdecken.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Bisher keine Bewertungen)
Loading ... Loading ...

Zu finden unter: Tourist-Info

Tags:

Artikel drucken Artikel drucken

RSSComments (5)

Hinterlassen Sie eine Antwort | Trackback URL

  1. K. Bruch sagt:

    Herrlich..Weihnachten in Berlin wird auch in diesem Jahr wieder wunerschön werden. Wir haben im letzten Jahr sogar den Markt der Kontinente gesehen und waren fasziniert über die breite Angebotspalette, welche die Hauptstadt jährlich zu einer lohnenswerten Pilgerstätte verwandelt. Es gibt meines Erachtens über 60 Weihnachtsmärkte in Berlin. Dieses Jahr fahre ich mit meiner Familie auch auf den Spandauer Weihnachtsmarkt und werde mir da ein Bild vom bunten Geschehen machen. Die Beschreibung liest sich jedendfalls schonmal sehr einladend. :-)

Feedback

Jetzt Neu: Kleinanzeigen in Berlin und Spandau