Zeit der Freilichtbühne ist gekommen

Mit einem abwechslungsreichen Programm für Groß und Klein startet die einzigartige open-air Bühne neben der Zitadelle in die Saison.

Nur noch wenige Bezirke unterhalten bei knappen Kassen eine Kulturstätte wie die Freilichtbühne. Dennoch schafft es das Kulturhaus Spandau zusammen mit dem Magma Theater Spandau e.V. es jedes Jahr aufs Neue wieder ein kostengünstiges und ansprechendes Programm auf die Beine, beziehungsweise Bühne, zu stellen. Und: Der Zuschauerzuspruch bestätigt dieses Engagement.

Beatrix Richter und auch "Der Tod" stehen unter anderem dieses Jahr auf der Freilichtbühne.

Beatrix Becker und auch „Der Tod“ stehen unter anderem dieses Jahr auf der Freilichtbühne.

Spandauer Kultursommer

Neben oft wiederkehrenden Stars geben sich dabei aber auch neue Künstler die Ehre. „Es ist etwas ganz besonderes auf dieser Bühne mitten in der Natur zu stehen. Deshalb komme ich als auch viele meiner Kolleginnen und Kollegen immer wieder gerne nach Spandau“, erzählt die Pianistin und Klarinettistin Beatrix Becker, welche am 13. September mit „Wassermusiken“ auf der Freilichtbühne gastiert. Neben ihr wird aber auch „Der Tod“ auf seiner Imagekampagne wiederholt Station machen und versuchen den Spandauerinnen und Spandauern die Angst vorm Sterben zu nehmen. Bereits im Januar trat der Comedian in dunklem Gewand im ausverkauften Kulturhaus Spandau auf. Auf der Freilichtbühne ist er am 28. Juni zwar verkürzt zu sehen, dafür aber zusammen mit den A Capella Weltrekordhaltern YeoMen.

Pipi Langstrumpf mit Pferd

Über diese beiden Künstlern hinaus haben sich auch Larry Schuba (als Elvis & als Countrybär mit Western Union), L‘Opera Piccina, die mittlerweile stadtweit bekannten Petticoat, Skyline, Hard Beat Five, Feedback, die Brass Band Berlin, Harry Collin & White Spirit, Frau zu Kappenstein, das Damenorchester Salomé als auch der rbb-Moderator Ulli Zelle mit seiner Band „Ulli & die grauen Zellen“ angekündigt. Das Berliner Kindertheater wird zudem unter der Leitung von Andreas Schmidt ‚Pippi Langstrumpf‚ mit einem echten Pferd spielen.  Außerdem präsentiert das Kammerorchester unter den Linden das ‚Zauberflötchen‘ mit Sängerinnen und Sängern der Deutschen Oper Berlin, ‚Michel aus Lönneberga‘ und das ‚Clownskonzert‘.

Die neue Leiterin des Kulturhaus Spandau Britta Richter und Bezirksstadtrat Gerhard Hanke.

Die neue Leiterin des Kulturhaus Spandau Britta Richter und Bezirksstadtrat Gerhard Hanke. Kunstwerk in der Mitte von Marcel Krüßmann. Fotos (2): Patrick Rein

Umsonst & Draußen

Natürlich ist die Freilichtbühne in die Spandauer Altstadt- und Kulturmeile integriert. So gibt es auch einen Kurzauftritt von Sascha Grammel im Rahmen einer Veranstaltung am 17. August für den es – im Gegensatz zu den sonstigen Auftritten im Kulturhaus – noch Karten gibt. Während diese käuflich zu erwerben sind, finden aber auch dieses Jahr wieder Veranstaltungen im Rahmen von „Umsonst & Draußen“ statt, wo Karten zwar nicht gekauft werden müssen, jeder Besucher aber nach der Vorstellung selbst entscheidet ob und wie viel er doch etwas geben möchte.

Der Vorverkauf findet von Montag bis Freitag in der 4. Etage des Kulturhaus Spandau von 9 bis 15 Uhr statt.

Patrick Rein


Zu finden unter: FeaturedNewsStadt & Tourismus

Tags:

Artikel drucken Artikel drucken

Über den Autor:

RSSKommentare(0)

Trackback URL

Feedback

You must be logged in to post a comment.

Jetzt Neu: Kleinanzeigen in Berlin und Spandau