Arbeitsplätze in Spandau gesichert

 Umstrukturierung bei Nokia-Siemens ist „gut ausgegangen“

Arbeitsplätze gesichert - Spandau blickt zuversichtlich in die Zukunft.

Arbeitsplätze gesichert – Spandau blickt zuversichtlich in die Zukunft.

Mit der Umstrukturierung bei Nokia-Siemens-Networks (NSN) wurden die Konzernsparten „Business-Support“ und „Optical Solutions“ in Siemensstadt verkauft. Der Bereich „Business-Supoort“ wurde von der Firma Redknee Solutions Inc. gekauft. Hierdurch konnten 300 Arbeitsplätze gesichert werden.

Im Mai wurde der Verkauf von „Optical Solutions“ an den Investor Marlin Equity Partners abgeschlossen. Hieraus entstand das neue Unternehmen „Coriant“, das mit 400 Mitarbeitern durchstartet.

Kai Wegner (CDU-Bundestagsabgeordneter) zum Thema:

„Die Nachricht vom Stellenabbau bei Nokia-Siemens hat mich sehr betroffen gemacht. Umso mehr freut es mich, dass durch die Übernahmen hunderte hochqualifizierter Arbeitsplätze in Siemensstadt gerettet werden konnten.“

Matthias Brauner (CDU-Abgeordneter für Siemensstadt) ist zuversichtlich:

„Das Beispiel zeigt, wie wichtig intelligente Unternehmensförderung und ein wirtschaftsfreundliches Klima für Berlin ist. Mit Marlin Equity und Redknee wurden zwei Investoren gefunden, die sich zu langfristigem Engagement verpflichtet haben. Schon heute ist Berlin einer der größten Standorte des weltweit agierenden Dienstleisters Redknee Solutions. Auch Marlin Equity hat sich ambitionierte Ziele gesetzt, um das Unternehmen in Spandau voranzubringen.“


Zu finden unter: Kurznews aus SpandauNews

Tags:

Über den Autor:

RSSKommentare(0)

Trackback URL

Feedback

You must be logged in to post a comment.

Jetzt Neu: Kleinanzeigen in Berlin und Spandau