Neuer Spielplatz für die Parkstraße

Ganz unter dem Motto „Eine Welt“

Die Anwohner, insbesondere die Kinder, konnten dank einer umfangreichen Planungsbeteiligung durch das bezirkliche Grünflächenamt und der GSJ GmbH ihren neuen Spielplatz planen und entstehen lassen.  Das Ergebnis soll allen Besuchern eine Reise über die sieben Kontinente erleben lassen.

Wie von den Kindern gewünscht wird das Motto „Eine Welt“ durch Darstellung von Tieren in Form von Holzspielgeräten umgesetzt.

Der Spielraum wird eröffnet mit einer Skulpturen-Schaukel, die der Symbolik Südamerikas spielt. In Sichtweite zeigt sich Afrika mit einem Beduinenzelt. Die Arktis grüßt mit wackelnden Eisschollen und Pinguinen. Zentral steht hier beispielhaft für Europas Ingenieurkunst der Berliner Funkturm. Amerikas Ureinwohner sorgen mit zwei Indianerzelten wieder für etwas Ruhe. Große Gruppenspiele kann man im asiatischen Bambus-Kletterwald ausüben. Der australische Kontinent strahlt Ruhe aus mit seinem Streichel-, Kletter-Riesenkrokodil.

Diesen Montag, den 14.11.2011 hat der Umbau begonnen und wird im nächsten Frühjahr abgeschlossen sein. Im Anschluss daran werden gemeinsam mit den Kindern die aufzustellenden Sitzwürfel mit Schriftzügen in den Muttersprachen der Kinder gestaltet, entsprechende Informationen dazu erfolgen dann über das Quartiersmanagement-Büro in der Kurstraße.

Baustadtrat Carsten Röding führt aus:

 „Ich freue mich sehr über die rege Beteiligung aus dem Kiez heraus. Zeigt es doch deutlich, dass nicht nur das Interesse am eigenen Umfeld, sondern vor allem die eigenen Gestaltungsmöglichkeiten wichtig zur Verstärkung der Identifikation mit seinem Kiez sind. Besonders gespannt bin ich auf die Eröffnung, denn nicht alle Spielmöglichkeiten wurden hier verraten. Es gibt noch die eine oder andere Überraschung.“



Zu finden unter: Kurznews aus Spandau

Tags:

Über den Autor:

RSSKommentare(0)

Trackback URL

Feedback

You must be logged in to post a comment.

Jetzt Neu: Kleinanzeigen in Berlin und Spandau