Spandauer Schöffinnen und Schöffen gesucht

Amtsgericht - Spandau © Thorben Wengert / pixelio.de

Schöffinnen und Schöffen gesucht © Thorben Wengert / PIXELIO

Neue Laienrichter für die Amtszeit 2014 bis 2018 gesucht

Die Bewerbungen für die Vorschlagslisten der zu wählenden Schöffinnen und Schöffen der Amtszeit 2014-2018 werden ab sofort vom Bezirksamt entgegen genommen. Die Schöffen sind Laienrichter, die ehrenamtlich bei Strafprozessen tätig sind. Bewerber müssen die deutsche Staatsangehörigkeit besitzen, am 1. Januar 2014 zwischen 25 und 69 Jahren alt sein, nicht vorbestraft und gesundheitlich fähig sein. Eine vollständige Aufzählung der Anforderungen und weitere Informationen kann man auf der Seite Spandau.de erhalten. Bewerbeunterlagen können vom Rathaus angefordert werden (Rathaus Spandau, Zimmer 22, Carl-Schurt-Straße 2-6) oder von Montag bis Freitag zwischen 9 Uhr und 15 Uhr eigenhändig im Rathaus abgeholt werden.

Zusätzlich sucht das Bezirksamt auch Jugendschöffinnen und Jugendschöffen, die während der Amtszeit 2014 bis 2018 ausschließlich an Gerichtsverfahren gegen Jugendliche und Kinder als Laienrichter beteiligt sein werden. Die Anforderungen sind die gleichen wie für die normalen Schöffinnen und Schöffen: Deutsche Staatsangehörigkeit, zwischen 24 und 28 Jahren am 1. Januar 2014 und nicht vorbestraft. Außerdem ist eine vorherige Erfahrung mit Kindererziehung wünschenswert. Bewerbungen können an das Spandauer Bezirksamt geschickt werden, Abteilung Jugend, Bildung, Kultur und Sport JuBiKuS 3-ZS 21. Bewerbungen können auch per Fax an die Nummer 90279 3952 oder per E-Mail an jugendschöffen@ba-spandau.berlin.de eingeschickt werden.


Zu finden unter: Geld & RechtKurznews aus SpandauNews

Tags:

Über den Autor:

RSSKommentare(0)

Trackback URL

Feedback

You must be logged in to post a comment.

Jetzt Neu: Kleinanzeigen in Berlin und Spandau