RSSAlle Einträge markiert mit: "Aalemannufer"

Sommerferien in Spandau – Was tun?

Frische Luft und Sonne für Kinder und Jugendliche

Ferienangebote für Kinder und Jugendliche (Foto: Ralf Salecker)

Ferienangebote für Kinder und Jugendliche (Foto: Ralf Salecker)

Haben wir in den letzten Beiträgen Bademöglichkeiten in der Nachbarschaft und Unternehmungen in den Sommerferien mit kostenlosen Angeboten für Kinder und Jugendliche vorgestellt, sind es diesmal kostenpflichtige – bei trotzdem annehmbaren Preisen, die im Einzelfall sogar ermäßigt werden können.

In der Zeit vom 17. Juni bis zum 2. August gibt es keinen offenen Betrieb in der Freizeitstätte am Aaalemannufer in Hakenfelde. Warum, fragt sich nun der geneigte Leser, ist dies gerade während der Ferien der Fall. Die Erklärung ist einfach,  auch in diesen Sommerferien wird dort für Spandaus Kinder und Jugendliche ein buntes aufregendes Programm angeboten, das sich sehen lassen kann. Passenderweise trägt es den schönen Titel „Kinder in Luft und Sonne“. Frische Luft und Sonne sind ein guter Tausch gegen den Mief eines Zimmers und der Beleuchtung durch den Bildschirm des Spiele-Computers. Die Realisation wird durch den Träger HABIKUS e.V. sichergestellt. Wer daran teilnehmen möchte muss sich über das Jugendamt anmelden.

Der erste Ferienblock geht gerade seinem Ende entgegen. Der zweite, Hakenfelde II, für die Geburtsjahrgänge 2002 bis 2006 startet am 15. Juli und geht bis zum 2. August. Jeder „Kinder-in-Luft-und-Sonne-Durchgang“ umfasst 15 Betreuungstage, jeweils werktags (außer Samstag) von 8:00 Uhr bis 15:30 Uhr. Für diesen Zeitraum ist ein moderater Betrag von 61,- Euro zu entrichten, ermäßigt sogar nur 39,- Euro. Am ersten Tag ist zusätzlich ein Programmgeld in Höhe von 18,- Euro zu entrichten. Im Paket enthalten sind Verpflegung und Betreuung. An- und Abfahrt müssen selbst organisiert werden.

Weitere „Kinder-in-Luft-und-Sonne“-Programmpakete sind:

  • Südpark II: 15.7. – 2.8.2013 für die Jahrgänge 2000 – 2003 in der Freizeitsportanlage Südpark (Am Südpark 61a, 13595 Berlin)
  • Cosmarweg II: 15.7. – 2.8.2013 für die Jahrgänge 2003 – 2006 auf dem Freizeitgelände Cosmarweg (Cosmarweg 71, 13591 Berlin)

Programmangebote mit Übernachtung

Ein Kletter-Camp am Teufelssee wird in Zusammenarbeit mit Pyramide e.V. durchgeführt: Teufelssee III läuft vom 27. Juni bis zum 3. August. Nur 8,- Euro teurer als die o.g. Angebote, beinhaltet das Kletter-Camp auch die Übernachtung. Geschlafen wird in kleinen Bungalows. Eigene Bettwäsche oder Schlafsäcke sind mitbringen. Ebenso müssen An- und Abfahrt selbst organisiert werden.

Neben den Angeboten in Spandau und Charlottenburg-Wilmersdorf gibt es auch noch eine Kinder- und Jugendreise. Vom 20. Juli bis zum 2. August geht es für die Jahrgänge 1997 bis 1999 (14 bis 16 Jahre) ins Jugenddorf Hachen im Sauerland. Die Kosten betragen je nach Einkommen zwischen 60,-€ und 399,-€. Für die Anmeldung sind Nachweise für das einkommen mitzubringen.

 

Ralf Salecker

 

Freizeitstätte Aalemannufer

  • Niederneuendorfer Allee 30
  • 13587 Berlin
  • Tel.: 355 99 070

Jugendamt – Anmeldung

  • Jugend- u. Familienförderung
  • Rathaus Spandau
  • Fr. Buckenauer, R. U 40
  • Mo., Di.: 9:00 – 13:00 Uhr, Do.: 16:00 – 18:00 Uhr
  • Tel.: 90279-6531

Der Weihnachtsmarkt rockt mit SpongeBob

Internationales Programm am zweiten Adventswochenende mit prominentem Besuch und verkaufsoffenen Sonntag

Auch in der zweiten Adventswoche beginnt das bunte Wochenendprogramm auf dem 39. Spandauer Weihnachtsmarkt. Nachdem bereits gestern am Nikolaustag das Duo „Feuer und Eis“ mit seiner Winter-Weihnachts-Party einheizte, geht es jetzt bis Sonntag mit vielfältigem Programm weiter.

Der diesjährige Spandauer Weihnachtsbaum stammt aus dem Fichtelgebirge.

Der diesjährige Spandauer Weihnachtsbaum stammt aus dem Fichtelgebirge.

Heute wird es schwammig auf dem Markt

Besonderer prominenter „Stargast“ für die jüngsten Marktbesucherinnen und Besucher wird dabei heute ein gelb-brauner Tiefseebewohner sein: SpongeBob, der lustige Schwamm, besucht von 15 bis 17 Uhr den Spandauer Weihnachtsmarkt. Neben Köln und Stuttgart ist Spandau die dritte und die einzige nordostdeutsche Stadt, in welcher der Comic-Held in der Vorweihnachtszeit Station macht, Geschenke verteilt und Weihnachtswünsche einsammelt.

Es muss nicht immer besinnlich sein

Rockig wird es danach ab 18 Uhr mit „Hartbeat Five“ und Rock-Klassikern beim großen Freitagskonzert. Die Lokalmatadoren der „Anno Rock Band“ laden genau 24 Stunden später am gleichen Ort ein. Mit dem Spandauer Blasorchester am Samstag ab 14 Uhr, dem „Erich-Fried-Chor“ am Sonntag ab 13 Uhr und dem Männerchor Falkensee am Sonntag ab 14 Uhr gibt es aber auch beschaulichere Klänge unterm Weihnachtsbaum. Am Samstag und Sonntag sind auch diese Woche ab 15.30 Uhr mit von der Partie: die Bigband der Zollkapelle.

Zwischen Rathaus Spandau und der Kirche St. Nikolai lockt auch am zweiten Adventwochenende ein buntes und vielfältiges Angebot auf Berlins größten Weihnachtsmarkt

Zwischen Rathaus Spandau und der Kirche St. Nikolai lockt auch am zweiten Adventwochenende ein buntes und vielfältiges Angebot auf Berlins größten Weihnachtsmarkt. Fotos (2): Partner für Spandau

Mittelaltermarkt und verkaufsoffener Sonntag

Auf der zweiten Bühne am historischen Handwerkermarkt vor St. Nikolai laden mittelalterliche Gaukler und Musikanten ein, bis „Amalia die Flammenbändigerin“ das Adventswochenende beschließt. Am zweiten Sonntag im Advent locken neben den zahlreichen Händlern des Weihnachtsmarktes auch die Kaufhäuser und Einzelhändler in die Spandauer Altstadt: von 13 bis 18 Uhr ist der 9. Dezember ein verkaufsoffener Sonntag!

Wichtelwerkstatt am 2. Advent

Fern ab der Altstadt lädt am Sonntag von 14.00 bis 18.00 Uhr zudem auch wieder die Freizeitstätte Aalemannufer, Niederneuendorfer Allee 30,gemeinsam mit der Waldschule Spandau (JIBW e.V.) und der tandemBQG-Projektküche zur traditionellen Wichtelwerkstatt im Advent. Geboten werden Basteleien für die ganze Familie wie beispielsweise Plätzchenbäckerei, Kerzen selber machen, 3-D-Weihnachtskarten basteln, Gestecke erstellen sowie Baum- und Raumschmuck herstellen. Dazu gibt es Kaffee und Kuchen der tandem-Projektküche zu familienfreundlichen Preisen und Erik liest Geschichten zur Weihnachtszeit.

Patrick Rein

Alles rund um den Kürbis

Basteln, kochen, backen…

Kürbisse gestalten zu Halloween © ajking / pixelio.de

Kürbisse gestalten zu Halloween © ajking / pixelio.de

Am Wochenende – Sonntag, den 28.10.2012 – findet in der Freizeitstätte Aalemannufer von 14.00 – 18.00 Uhr ein Familien-Nachmittag statt. Das Motto an diesem Nachmittag ist: Kürbis. Pünktlich zu Herbstzeit und Halloween erfahren Sie hier alles, was Sie schonmal über dieses Gemüse wissen wollten. Außerdem kann nach Herzenslust gekocht und gebacken (Kürbis- suppe, Kürbisbrot und Kürbisgemüse) werden. Für die Kinder stehen Bastelutensilien bereit, mit denen zum Thema Halloween oder ganz allgemein gebastelt werden darf. Gemeinsam mit den Eltern können die Kinder natürlich auch ganz klassisch einen Halloween-Kürbis gestalten.

Damit am Familien-Nachmittag genügend Kürbisse vorhanden sind, bittet der Veranstalter um Anmeldung unter (030) 355 99 070. Für diesen Nachmittag sind ausschließlich Materialkosten zu zahlen!

Hier geht`s zur Veranstaltung,

Freizeitstätte Aalemannufer
Niederneuendorfer Allee 30
13587 Spandau
(Keine Parkmöglichkeiten vorhanden, bitte öffentliche Verkehrsmittel nutzen.)

Spiel und Spaß in den Herbstferien

Ferienprogramm in Spandau

3728309_blogDas Jugendamt Spandau bietet in den Herbstferien verschiedene Ferienreisen für Kinder zwischen sieben und 13 Jahren an. Hier einmal drei Reiseziele im Überblick:

Ab an die Nordsee

Im Haus Störtebecker können Kinder im Alter von 10-13 Jahren vom 29.09.-13.10.2012 eine schöne Zeit an der Nordsee haben. In einem Jugenderholungsdorf in St.Peter-Ording liegt das Haus Störtebecker. In Mitten einer Salzwiesenlandschaft und Dünen sind die Kinder hier in Mehrbettzimmern untergebracht. Warme Mahlzeiten werden in der Küche vor Ort gekocht und das Frühstück sowie das Mittagessen wird von den Kindern selbst zubereitet.
Auf einem weitläufigen Gelände mit Basketballplatz, Tischtennisplatten, Minigolfplatz, zwei Sportplätzen und einer Sporthalle mit Kletterwand haben die Kinder genug Möglichkeiten sich auszutoben. Mehr Informationen zur Reise gibt`s hier!

Wichtige Daten zur Reise,

An-/Abreise: mit dem Bus
Reisekosten: 69,00 – 454,00 € (einkommensabhängig)
Reservierung & weitere Informationen:
Jugendamt Spandau
Rathaus Spandau
Zimmer U40 / U38
Telefon (030) 90 279 – 6531 oder – 2329

Das Fichtelgebirge ruft

Vom 29.09.-06.10.2012 veranstaltet das Jugendamt in Zusammenarbeit mit dem Gemeinnützigen Schullandheimwerk Weißenstadt e.V. und dem ASB Falkensee eine Ferienreise nach Weißenstadt im Fichtelgebirge. Mitfahren können Kinder 10 – 13 Jahren. Um das Schullandheim, in dem die Kinder untergebracht sind, befindet sich ein großes Gelände, dass viele Möglichkeiten für sportliche und spielerische Aktivitäten bietet. Zum Programm gehören außerdem einige Ausflüge in die Umgebung, die jedoch wetterabhängig geplant werden.

Wichtige Daten zur Reise,

An-/Abreise: mit dem Bus
Reisekosten: 41,00 – 268,00 € (einkommensabhängig)
Reservierung & weitere Informationen:
Jugendamt Spandau
Rathaus Spandau
Zimmer U40 / U38
Telefon (030) 90 279 – 6531 oder – 2329

Ferienprogramm „um die Ecke“

Auch in der Freizeitstätte Aalemannufer findet wieder ein Ferienprogramm statt. Vom 01.-12.10.2012 können Kinder zwischen sieben und 13 Jahren hier täglich an Spiel- und Bastelangeboten teilnehmen. Außerdem sind gemeinsame sportliche Aktivitäten an der frischen Luft und Ausflüge geplant.

Wichtige Daten zum Ferienprogramm,

Teilnahmegebühr: 37,00 € (23,00 € ermäßigt)
Reservierung & weitere Informationen: Telefon (030) 355 99 070

RUND UM DEN KÜRBIS!

Am Sonntag, dem 30. Oktober 2011, von 13 – 18 Uhr

Die Freizeitstätte Aalemannufer lädt ein zum Familien-Herbst-Seminar:

RUND UM DEN KÜRBIS!

Es werden geboten: leckere Rezepte zum Ausprobieren:

– Kürbissuppe
– Kürbisbrot
– Kürbisgemüse
– Kürbiskompott etc.

Dazu gibt es viel Interessantes, Wissenswertes und außerdem etwas „Gruseliges“ zu Halloween: Kinder können unter Anleitung ihren Halloween-Kürbis gestalten!