RSSAlle Einträge markiert mit: "ESF"

Bezirkliches Bündnis für Wirtschaft und Arbeit

100.000,- Euro für Spandauer Projekte aus dem Programm Lokales Soziales Kapital (LSK)

Mit dem Programm LSK werden seit 2003 Kleinstvorhaben oder auch sogenannte Mikroprojekte im Bezirk finanziell unterstützt, welche sich dafür einsetzen, den sozialen Zusammenhalt zu stärken und lokale Beschäftigungschancen für benachteiligte Personengruppen zu entwickeln.

Auch die Lange Tafel in der Altstadt im letzten Jahr wurde als Mikroprojekt finanziert.

Auch die Lange Tafel in der Altstadt im letzten Jahr wurde als Mikroprojekt finanziert.

Fördergelder von 10.000 Euro

Dabei handelt es sich um eine Vollfinanzierung aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) als auch Mitteln des Landes Berlin. Bis zum Ende der diesjährigen Förderperiode standen und stehen dem bezirklichen Bündnis in Spandau jährlich 100.000,00 Euro für die Umsetzung von Mikroprojekten zur Verfügung. Für jedes einzelne kann jeweils eine Fördersumme von maximal 10.000,- Euro (wobei 50 Prozent aus dem ESF und 50 Prozent aus dem Landeshaushalt kommen) durch den Träger beantragt werden. Die Projektlaufzeit beträgt maximal 1 Kalenderjahr.

Von der seit zehn Jahren bestehenden Förderung, welche dieses Jahr ausläuft, profitierte auch die Bücherboxx am Földerichplatz.

Von der seit zehn Jahren bestehenden Förderung, welche dieses Jahr ausläuft, profitierte auch die Bücherboxx am Földerichplatz. Fotos (2): Patrick Rein

Rückblick

Im zurückliegenden Förderjahr 2012 konnten über dieses Programm insgesamt 13 Mikroprojekte erfolgreich realisiert und die zur Verfügung stehenden Mittel in Höhe von 100.000,- Euro voll ausgeschöpft werden. Unter anderem wurden dadurch Veranstaltungen wie der Aktionstag im Maler- und Lackiererhandwerk, der Tag des Handwerks und die Lange Tafel auf dem Marktplatz durchgeführt sowie eine Bücherboxx eingerichtet, aber auch Projekte zur Förderung von Jugendlichen im Übergang von Schule zum Beruf, um nur einige aufzuführen. Bürgermeister Helmut Kleebank führt aus: „Es freut mich, dass so viele Projekte im vergangenen Jahr realisiert werden konnten. Damit ist das Geld hervorragend angelegt. Der soziale Mehrwert lässt sich zwar nicht direkt messen. Dennoch ziehen die Projekte und ihre Ergebnisse über den Projektzeitraum hinaus ihre Kreise.“

Patrick Rein

Ideenwettbewerb für Europäische Fördermittel

182.000 Euro stehen bereit um die Spandauer Vielfalt zu fördern

Im Rahmen des Programmes PEB (Partnerschaft – Entwicklung – Beschäftigung) können vom 22. August 2012 bis zum 17. Oktober 2012 Projektvorschläge beim BBWA (Bezirkliches Bündnis für Wirtschaft und Arbeit) eingereicht werden, um Finanzierungshilfe zu bekommen. Das Programm wird vom Europäischen Sozialfond (ESF) finanziert. Für die laufende Periode stehen noch Fördermittel in Höhe von 182.000 Euro zur Verfügung. Eingereichte Projekte müssen zeitlich befristet sein, maximal 250.000 Euro Kapital benötigen und zu mindestens 50 Prozent eigenständig finanziert sein. Ziel des Programm PEB ist es Projekte zu fördern die sich für Integration, Beschäftigung, Weiterentwicklung, Bildung und Geschlechtsgerechtigkeit in Spandau einsetzen. Auswahlkriterien sind insbesondere die Handlungsfelder „Vielfalt fördern“ und „Kreativwirtschaft“ . Bezirksbürgermeister Helmut Kleebank führt aus:

„Ich hoffe sehr, dass sich möglichst viele Träger an diesem Aufruf beteiligen und interessante Projektideen für das Programm einreichen“

Mehr Informationen kann man auf der Webseite des BBWA finden (unter Förderprogramm PEB). Außerdem findet im Spandauer Rathaus am 22. August eine Informationsveranstaltung zu den Programmen PEB und LSK (Lokales Soziales Kapital) statt (Raum 128 b). Für weitere Fragen erreichen Sie unter der Rufnummer 030 90279 3349 3355 einen Mitarbeiter der Geschäftsstelle des BBWA Spandaus. Die Projektideen können entweder per e-Mail (bbwa@ba-spandau.berlin.de) oder per Post (BBWA, Rathaus Spandau, Carl-Schurz-Straße 2/6, 13578 Berlin) eingereicht werden.

Europäische Förderfonds für Spandauer Mikroprojekte

Finanzierungsmöglichkeit für Projektideen im Jahre 2013

Innovative Konzepte können nächstes Jahr durch die Fördermittel des Europäischen Sozialfonds des Programms „Lokales Soziales Kapital“ (LSK) finanziert werden. Der Fond dient der Förderung von Mikroprojekten mit innovativen Ideen, die neue lokale Beschäftigungschancen schaffen und den sozialen Zusammenhalt stärken. Bewerbungen können ab dem 13.08.2012 bis zum 21.09.2012 an das Bezirkliche Bündnis für Wirtschaft und Arbeit (BBWA) per Mail (bbwa@ba-spandau.berlin.de) oder per Post an die hier unten stehende Anschrift geschickt werden. Förderanträge und Projektvorschlag und Finanzierungsplan sollten entweder als vollständig ausgefüllte elektronische Datei oder als unterschriebene Papierform eingeschickt werden.

Das Projekt muss zwischen dem 01.01.2013 und dem 31.12.2013 stattfinden und muss im Einklang mit den Handlungsfeldern des BBWA Spandau sein. Das Förderprogramm wird durch den Europäischen Sozialfonds (ESF) und durch das Land Berlin finanziert. Weitere Informationen sowie Projektträger Downloads sind auf der Webseite http://www.bbwa-berlin.de zu finden. Für weitere Fragen kann man einen Mitarbeiter des BBWA Spandau unter der Rufnummer 030 90279 3349 3355 erreichen.

BBWA (Bezirkliches Bündnis für Wirtschaft und Arbeit)
Rathaus Spandau
Carl-Schurz-Straße 2/6
13578 Berlin
E-Mail: bbwa@ba-spandau.berlin.de
Tel.: 030 90279 3349 3355
Webseite: http://www.bbwa-berlin.de

Spandauer Initiativen und Ideengeber aufgepasst


Fördermittel stehen weiterhin für 2012 bereit

Spandauer Initiativen und Ideengeber haben die Möglichkeit sich in der Zeit vom 23.01.2012 bis zum 19.02.2012 um eine finanzielle Unterstützung durch das Bundesprogramm „Lokales Soziales Kapital“ für 2012 zu bewerben. Im Land Berlin werden insgesamt 10.000 € an kleinere Projekte, die den sozialen Zusammenhalt stärken und neue Beschäftigungschancen eröffnen, verteilt.

So können Sie sich bewerben

Förderanträge können zusammen mit einem konkreten Projektvorschlag und dem dazugehörigen Finanzierungsplan bis zum 19.02.2012 vollständig und unterschrieben (als elektronische Datei und in unterschriebener Form) beim Bezirklichen Bündnis für Wirtschaft und Arbeit eingereicht werden.

Rathaus Spandau
Geschäftsstelle BBWA Spandau
Carl-Schurz-Straße 2/6
13597 Berlin

Die Projekte können vorbehaltlich der Aufhebung der vorläufigen Haushalts- und Wirtschaftsführung dann ab dem 01.06.2012 starten und sind zum 31.12.2012 zu beenden. Selbstverständliche müssen alle Produktideen mit den Handlungsfeldern des BBWA Spandau einhergehen.

Finanziert wird dieses Förderungsprogramm durch Mittel des Europäischen Sozialfonds, auch bekannt als ESF und des Landes Berlin.

Eine genaue Programmbeschreibung und weiterführende Informationen zur Antragstellung erhalten Sie im Internet über die Plattform der Bezirklichen Bündnisse. Dabei ist unbedingt die Vorbehaltsklausel zum Projektstart 2012 zu beachten. Bei Fragen zum Programm, zur Antragsstellung sowie zum weiteren Verfahren können Sie sich an die Geschäftsstelle des BBWA Spandau unter: 030 90279 – 3349 wenden.