RSSAlle Einträge markiert mit: "Lars Reinefahl"

Jubel am Bahnhof: Britta Oppelt zurück in Spandau

Britta Oppelt holte Silber im Doppelvierer in London.

Britta Oppelt holte Silber im Doppelvierer in London.

Die Ruderin wurde am Spandauer Bahnhof feierlich begrüßt

Letzten Donnerstag kam die Spandauer Silbermedaillengewinnerin Britta Oppelt wieder nach Spandau zurück. Am Fernbahnhof wurde Sie von über 100 Spandauerinnen und Spandauern in Empfang genommen. Die meisten Anwesenden stammten aus ihrem Ruder Heimatverein der RV Hellas Titania. Doch auch Bezirksbürgermeister Helmut Kleebank, der Spandauer Sportstadtrat Gerhard Hanke, der Vize-Präsident des Landessportbundes Gabriele Wrede, der Leiter des Sportamts Lars Marx und der Vorsitzende des Sportausschusses Lars Reinefahl waren Vorort und lobten die Spandauerin für ihren Sieg.

Bei den diesjährigen Olympischen Spielen in London holte sich Britta Oppelt die Silber-Medaille im Frauen-Doppel-Vierer (Rudern). Sie hatte bereits an zwei weiteren Olympischen Spielen teilgenommen und gewann Bronze in Athen 2004 und Silber in Peking 2008. Außerdem hat die Sportlerin schon zahlreiche Titel in der Welt und bei deutschen und europäischen Meisterschaften gewonnen. Wir gratulieren (noch mal) zu diesem wunderbaren sportlichen Erfolg.

CDU-Fraktion fordert Umzug der „Hall of Fame“



Die „Hall of Fame“ für Spandauer Sportler befinden sich aktuell in der Brueno-Gehrke-Sporthalle. Die Spandauer CDU-Fraktion fordert jetzt, dass die Ehrentafeln in das Rathaus Spandau umziehen sollen.

Der sportpolitische Sprecher der CDU-Fraktion Spandaul, Lars Reinefahl erklärt hierzu in einer Pressemitteilung:

„Die Bruno-Gehrke-Halle ist ja nur noch eingeschränkt nutzbar. Daher sind die Ehrentafeln der ‚Hall of Fame‘ nicht mehr einer breiten Öffentlichkeit zugänglich. Dies widerspricht jedoch dem Grundgedanken dieser besonderen Würdigung sportlicher Leistungen.

 Die CDU-Fraktion wird daher in der nächsten Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung beantragen, dass die Ehrentafeln künftig gegenüber dem Bürgeramt im Rathaus Spandau dauerhaft angebracht werden. Hier herrscht immer ein reger Publikumsverkehr und die sportlichen Leistungen können in Ruhe betrachtet werden.“

Gold für Spandauerin Britta Oppelt bei der Ruder-WM

Carsten Röding und Lars Reinefahl empfangen die Goldmedaillengewinnerin am Flughafen Tegel

Goldmedaillien für Frauen Doppelvierer mit Spandauerin Britta Oppelt

Goldmedaillien für Frauen Doppelvierer mit Spandauerin Britta Oppelt ©Detlev Seyb, by meinruderbild.de


Mit rund einer Stunde Verspätung landete  am Montagabend gegen 23.00 Uhr das Flugzeug der Lufthansa (Flug LH 2054) aus München auf dem Flughafen Berlin Tegel. Mit an Bord: die frischgebackene Goldmedaillengewinnerin Britta Oppelt.

Zahlreiche Ruderfans, darunter auch der CDU-Bezirksbürgermeisterkandidat Carsten Röding und der Vorsitzende des Spandauer Sportausschusses und Kandidat für das Berliner Abgeordnetenhaus Lars Reinefahl konnten nach der Wartezeit die erfolgreiche Ruderin begrüßen.

Nach Silber 2007 bei der Ruder-WM in München und Bronze 2008 bei den Olympischen Spielen in Peking, durfte Britta Oppelt erstmals die Goldmedaille in Empfang nehmen. Mit auf dem Siegerpodest dabei waren Tina Manker, Julia Richter und Stephanie Schiller.

Dicke Tränen rannen über ihr Gesicht …

Wie die Gefühlslage der Spitzensportlerin und Bundespolizistin Britta Oppelt  bei der Weltmeisterschaft in Bled / Slowenien war, beschreibt die Berliner Morgenpost wie folgt:

„Dicke Tränen rannen über ihr Gesicht, immer wieder schluckte Britta Oppelt. Es waren sehr emotionale Minuten, die die Berlinerin durchlebte, als ihr die goldene Medaille um den Hals gehangen und danach zum ersten Mal bei einer  Weltmeisterschaft oder Olympia die deutsche Hymne für sie gespielte wurde. Britta Oppelt war glücklich, nach zehn Jahren in der Weltspitze ist die Ruderin bei der WM in Bled nun ganz oben auf dem Treppchen angekommen.“


Lars Reinefahl, Kandidat für das Berliner Abgeordnetenhaus und Vorsitzender des Sportausschusses Spandau, freut sich:

„Die konstante Leistung von Britta Oppelt begeistert mich. In meiner Funktion als Vorsitzender des Sportausschusses verfolge ich die Leistungen unserer Spandauer Athleten nun seit 10 Jahren sehr aufmerksam. Mich freut es sehr mit Britta Oppelt eine Weltmeisterin in Spandau begrüßen zu dürfen. Herzlichen Glückwunsch und immer eine Hand breit Wasser unter dem Kiel!“

Auch Baustadtrat und CDU-Bezirksbürgermeisterkandidat Carsten Röding würdigt die sportliche Leistung der Spandauerin:

„Britta Oppelt ist eine herausragende Sportlerin, für die es mich sehr freut. Genauso sehr freut es mich für die Rvg. Hellas-Titania Berlin e.V., da ich die hervorragende Arbeit der „Titanen“ gerade im Jugend- und Breitensport sehr zu schätzen weiß. Darum war es für uns eine Ehrensache, Britta Oppelt um kurz vor 23 Uhr am Flughafen Tegel gemeinsam mit ihren Fans willkommen zu heißen.“

Carsten Röding und Lars Reinefahl empfangen Britta Oppelt

Blumen und Spandauer Erinnerungsstücke von Carsten Röding und Lars Reinefahl für Britta Oppelt

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Mein-Spandau Redaktion gratuliert recht herzlich zu diesem besonderen Erfolg und wünscht für die Zukunft alles Gute

Übrigens:  Wie Britta Oppelt zum Rudersport gekommen ist, erklärt sie hier: Britta´s Rudersport Blog

Paddeln entwickelt sich in Spandau mittlerweile zum Volkssport - prima Sache!

Paddeln entwickelt sich in Spandau mittlerweile zum Volkssport - prima Sache!

Kiezspaziergang am Kiesteich

DONNERSTAG, 11. AUGUST 2011, 17:30 UHR

Treffpunkt 1 mit Heiko Melzer, Mitglied des Abgeordnetenhauses: Parkplatz Am Kiesteich
Treffpunkt 2 mit Lars Reinefahl, Kandidat für das Abgeordnetenhaus: Unnaer Straße

Online-Sprechstunde von Lars Reinefahl

Online-Sprechstunde von Lars Reinefahl, Kandidat für das Abgeordnetenhaus
MITTWOCH, 3. AUGUST 2011, 18:00 UHR

Im Internet unter http://www.facebook.com/cduspandau