RSSAlle Einträge markiert mit: "Weihnachten im Schuhkarton"

„Weihnachten im Schuhkarton“ war ein voller Erfolg

Kai Wegener und Jens Jacobi sind erfreut über das Ergebnis

In den vergangenen Wochen konnten sage und schreibe 431 gefüllte Schuhkartons im Bezirk Spandau für die Hilfsaktion „Weihnachten im Schuhkarton“ gesammelt werden. Bereits zum zweiten Mal haben die evangelische Melanchton-Gemeinde mit ihrem Pfarrer Jens Jacobi und der Spandauer Bundestagsabgeordnete Kai Wegener zur Teilnahme an dieser Aktion aufgerufen.

So freut sich Schirmherr Kai Wegener über das Ergebnis:

„Ich fand es großartig zu spüren, wie sich immer mehr Menschen für diese Hilfsaktion begeistert haben. Ganze Schulklassen haben gebastelt, gesammelt und diese dann bei mir vorbeigebracht. Ein herzliches Dankeschön an alle Spender und Helfer, die das möglich gemacht haben. Ein besonderer Dank gilt auch in diesem Jahr dem Team von EGA Schuhmoden in der Spandauer Altstadt, die mit großer Begeisterung unermüdlich Weihnachtspakete eingeworben und sogar einen Teil ihres Lagers geräumt haben, damit die Geschenke überhaupt Platz fanden.“

Auch der Pfarrer Jens Jacobi gibt sich sehr erfreut:

„Im letzten Jahr haben wir 250 Schuhkartons gesammelt. In diesem Jahr 431. Das ist wunderbar. Bedeutet dies doch auch mehr als 431 mal Freude bei Kindern in Not und ihren Familien. Als die Pakete gestern sortiert und versandfertig gemacht wurden, musste ich mich erst einmal hinsetzen und staunen. Vom Grundschüler bis zur Seniorin waren wir ein bunt gemischter Haufen, dessen geschäftiges Treiben ein Summen wie in einem Bienenstock erzeugte. Alles Engagement und alle Schuhkartons sollen auch in diesem Jahr ein paar bedürftigen Kindern eine gute Nachricht zum Weihnachtsfest bringen: ‚Du bist nicht vergessen. Auch Du bist es wert, beschenkt zu werden. Gottes Weihnachten gilt auch für Dich.'“

Heute ist es endlich soweit, die 431 Spandauer Pakete gehen auf die Reise in die Empfängerländer.

„Weihnachten im Schuhkarton“

„Weihnachten im Schuhkarton“ reisefertig machen

Alle Pakete für „Weihnachten im Schuhkarton“ sollen bei den Kindern ankommen und nicht im Zoll hängen bleiben. Deshalb muss jeder Schuhkarton noch einmal kontrolliert werden. Wir treffen uns, um das zu tun. Außerdem können die Kinder weitere Pakete packen.

Wann: 03.11.2011, 17 Uhr
Wo: Melanchthon-Gemeindehaus, Pichelsdorfer Straße 79

„Weihnachten im Schuhkarton“ startet in Spandau

Helfen auch Sie bedürftigen Kindern

Am 14. Oktober hat mit der Übergabe der ersten Pakete die diesjährige Sammelaktion „Weihnachten im Schuhkarton“ in Spandau gestartet. Jetzt können bis zum 15. November 2011 Schuhkartons mit Weihnachtsüberraschungen für bedürftige Kinder in Osteuropa gefüllt und abgegeben werden.

Bereits zum zweiten Mal sind die evangelische Melanchthon- Kirchgemeinde in der Wilhelmstadt mit ihrem Pfarrer Jens Jacobi und der Spandauer CDU-Bundestagsabgeordnete Kai Wegner Ausrichter dieser Aktion. Gemeinsam appellieren sie an alle Spandauer, in den nächsten Wochen einen Schuhkarton zu einer Schatzkiste für ein Kind in Not zu verwandeln.

Es kann wirklicher jeder Helfen. Der Deckel und Boden eines handelsüblichen Schuhkartons wird mit Geschenkpapier beklebt und das Päckchen mit Geschenken für einen Jungen oder ein Mädchen gefüllt. Bewährt hat sich eine bunte Mischung aus Spielsachen, Hygieneartikeln, Schulmaterialien, Kleidung und Süßigkeiten sowie einem persönlichen Weihnachtsgruß.

Hier können die gefüllten Kartons abgegeben werden:

  •  im Gemeindehaus der Melanchthon-Gemeinde in der Pichelsdorfer Straße 79,
  •  im Wahlkreisbüro von Kai Wegner im Hohen Steinweg 4,
  •  bei EGA Schuhmoden in der Altstadt,
  •  in vielen Geschäften, die das Plakat der Aktion ausgehängt haben
Wenn Sie helfen wollen, aber keine Zeit haben ein persönliches Geschenk zu packen, können Sie sich bei der Melanchthon-Gemeinde, um einen Schuhkarton zu adoptieren.

Die Pakete werden unter anderem nach Georgien, Moldawien, Bulgarien und in den Kosovo verschickt und erst von den Kindern selbst wieder geöffnet. Somit ist gewährleistet, dass sie auch wirklich bei den bedürftigen Kindern ankommen.

Pfarrer Jens Jacobi beschreibt, wie die Teilnahme an der Aktion auch auf die Päckchenpacker wirken kann.

„An Weihnachten erinnern wir uns an das größte Geschenk, das Gott uns gemacht hat – Jesus Christus. Was kann dafür eine schönere Vorbereitung sein, als alleine oder mit einem Kind ein paar Geschenke für ein bedürftiges Kind auszusuchen?“


Schirmherr Kai Wegner hofft, dass viele Spandauerinnen und Spandauer bei Weihnachten im Schuhkarton mitmachen.

„Im vergangenen Jahr haben wir in Spandau etwa 250 Pakete sammeln können“, erklärt Wegner. „In diesem Jahr wollen wir eine Tradition mit dieser Aktion begründen. Denn alles, was in Spandau zweimal stattfindet, ist schon Tradition. Daher haben wir uns als Ziel gesetzt, in diesem Jahr 400 bis 500 Pakete zu sammeln. Mit einem kleinen Beitrag kann jeder dazu beitragen, dass Hilfe und Solidarität in ganz Europa deutlich werden.“

„Weihnachten im Schuhkarton“ gibt es jetzt schon seit 21 Jahren und es wird von Jahr zu Jahr erfolgreicher. Allein im letzten Jahr wurden 553.400 Kartons in Deutschland, Österreich und der Schweiz gepackt.

Weitere Informationen rund um die Geschenk-Aktion bekommen Sie in der Melanchthon- Kirchengemeinde Berlin-Spandau, im Wahlkreisbüro von Kai Wegner oder im Internet.